Aktuelles

Freitag, 22.02.19:

13:19 Uhr: Martin Kraft: Im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a. 6 (3,3) Graugänse, 2 (1,1) SPIESSENTEN, 16 (12,4) Reiherenten, 2 Silberreiher und 1 ad. Lachmöwe.
13:22 Uhr: Martin Kraft: 1 K2 Mäusebussard überm Rothlauf bei Argenstein dz NO.
14:06 Uhr: Martin Kraft: 25 + 32 Kiebitze kommen aus Richtung SW und landen nordwestlich der Martinsweiher bei Niederwalgern.                                       14:08 Uhr: Martin Kraft: 11 Rotdrosseln und 2 Wacholderdrosseln niedrig dz NO Martinsweiher.                                             14:48 Uhr: Martin Kraft: 1 vj. M. Sperber jagt hinter Feldsperlingen her.
14:55 Uhr: Martin Kraft: 68 Kiebitze, 38 GOLDREGENPFEIFER und 1 WANDERFALKE mit direkt über den Martinsweihern bei Niederwalgern.
15:09 Uhr: Martin Kraft: 16 Rotmilane direkt über uns dz NO.
15:15 Uhr: Martin Kraft: 15 Hohltauben dz NO
15:43 Uhr: Colin Jandrasits: 5 Rotmilane dz N Großen Buseck.
15:57 Uhr: Martin Kraft: 85 Kiebitze über Galgenberg bei Fronhausen dz NO.
16:03 Uhr: Martin Kraft: 67 Wacholderdrosseln und 2 (1,1) ZWERGSÄGER dz NO Lahntal bei Fronhausen.                                             16:42 Uhr: Martin Kraft: 17 rastende Bekassinen MTW.
17:00 Uhr: Martin Kraft: Ca. 95 Graugänse und 1 ad. Blässgans mit 30 Nilgänsen auf Wintergetreide nördlich der Martinsweiher bei Niederwalgern
17:01 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 2 (1,1) Krickenten und 9 (6,3) Reiherenten.
17:17 Uhr: Bernd Petri: Heute im Ried bei GG rund 2.500 Kiebitze (rastend, ziehend) gemeldet.
17:22 Uhr: Martin Kraft: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a.: 2 Höckerschwäne, 2 (1,1) Schnatterenten, 14 (7,7) Krickenten und 1 ZWERGSCHNEPFE.
17:40 Uhr: Martin Kraft: 220!! GOLDREGENPFEIFER sausen über den Rothlauf bei Argenstein gen NO.
17:52 Uhr: Martin Kraft: Nebenarm der Lahn bei Argenstein nahe Autobahnbrücke: 6 (4,2) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 2 Teichhühner und 5 (4,1) Rohrammern.
18:10 Uhr: Martin Kraft: 65 Kormorane und 5 Silberreiher am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein.
18:36 Uhr: Martin Kraft: 200 Kraniche über Marburg-Ockershausen dz NO.

Donnerstag, 21.02.19:

13:34 Uhr: Martin Kraft: 2 (1,1) GÄNSESÄGER fliegen die Lahn bei Wehrda aufwärts Richtung Cölbe.
16:39 Uhr: Martin Kraft: 150 KIEBITZE im Lahntal zwischen Niederwalgern und Fronhausen dz NO
16:42 Uhr: Martin Kraft: Weißstorch ist im Fronhäuser Ried angekommen (Stefan Wagner).
17:00 Uhr: Jürgen Schmidt: 10 Rotmilane über Todenhausen dz NO.
17:06 Uhr: Martin Kraft: Rastend im Fronhäuser Ried und Umgebung: 27 Höckerschwäne, 4 Nilgänse, 1 Silberreiher, 1 Weißstorch auf dem Horst schlafend und 17 GOLDREGENPFEIFER.
17:21 Uhr: Martin Kraft: 2 (2,0) HAUSROTSCHWÄNZE und 8 Rohrammern am Westrand des Fronhäuser Rieds.
17:40 Uhr: Martin Kraft: 66 Wacholderdrosseln und 23 Rotdrosseln östlich der Martinsweiher bei Niederwalgern dz N.
17:54 Uhr: Jürgen Schmidt: 16 Kiebitze bei Todenhausen dz NO.
18:03 Uhr: Martin Kraft: 200 Kiebitze fallen im Lahntal zwischen Roth und Wenkbach ein.
18:23 Uhr: Jürgen Schmidt: Rebhühner rufen in der Feldmark bei Todenhausen.
18:27 Uhr: Martin Kraft: Eine SCHLEIEREULE laut rufend in Richtung Niederwalgern fliegend und die beiden ROSTGÄNSE einfallend.
18:40 Uhr: Martin Kraft: Jetzt rund 150 Graugänse hier.
18:41 Uhr: Martin Kraft: 10 (6,4) GÄNSESÄGER und 32 !! Bekassinen auch hier.
18:44 Uhr: Martin Kraft: 24 Kanadagänse auf dem Nordostteich.

Martin Kraft: KRANICHZUG im Großraum Marburg von 13.30 Uhr bis 20.05 Uhr 123 Trupps mit insgesamt 33.060 Individuen. Starker Kranichzug zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr über Marburg und im südlichen Lahntal!

Mittwoch, 20.02.19:

12:30 Uhr: Martin Kraft: 54 KRANICHE über Wenkbach dz NO und ein zweiter Weißstorch umkreist HMarburgänsel, fliegt aber wieder weiter.
12:58 Uhr: Martin Kraft: 2 ROSTGÄNSE kommen von Osten an und fallen am Westteich ein.
13:20 Uhr: Martin Kraft: Singender Grünspecht am Bahnhof in Niederwalgern.
13:20 Uhr: Martin Kraft: 145 Ringeltauben ebendort dz NO.
15:56 Uhr: Colin Jandrasits: ~120 KRANICHE Großen Buseck dz NO.
17:14 Uhr: Colin Jandrasits: ~200 KRANICHE dz NO Alten Buseck.
17:51 Uhr: Martin Kraft:  265 KRANICHE über uns an den Martinsweihern bei Niederwalgern.                                     18.05 Uhr: Christa Eidam: 250 + 180 Kraniche über Oberweimar dz NO.

Dienstag, 19.02.19:

06:42 Uhr: Martin Kraft: 3 Amseln singen bei mir vorm Haus im Bachweg!
06:53 Uhr: Colin Jandrasits: Auf meinem Weg zum Bahnhof (~500m) 4 singende Rotkehlchen. Wunderschön!
12:22 Uhr: Martin Kraft: 2 Graureiher und eine ROHRDOMMEL an der Lahn in Marburg oberhalb Afföller.
12:51 Uhr: Martin Kraft: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a: 10 (5,5) Graugänse, 4 (2,2) Kanadagänse, 3 Kormorane, 1 Blässhuhn, 1 WASSERRALLE, 3 Bekassinen, 1 (1,0) Eisvogel, 3 Eichelhäher und 2 (1,1) BARTMEISEN.
12:53 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan und 110 + 5 Ringeltauben dz NO Rothlauf bei Argenstein.
13:54 Uhr: Martin Kraft: 3 Rotmilane über Niederwalgern dz NO.
14:18 Uhr: Martin Kraft: 5 Rotmilane westlich von Niederwalgern dz NO.
14:37 Uhr: Martin Kraft: 9 Rotmilane über Niederwalgern dz NO.
15:32 Uhr: Johannes Schneider: 56 Kiebitze im NSG mittlere Horloffaue
16:18 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 14 Höckerschwäne, 59 Graugänse, 1 ad. Blässgans, 12 Nilgänse, 14 (7,7) Schnatterenten, 14 (7,7) Krickenten, 4 (2,2) Pfeifenten, 144 Stockenten, 11 (6,5) Reiherenten, 6 (3,3) Tafelenten, 21 Kormorane, 1 Graureiher, 1 Silberreiher, 1 ad. M. Weißstorch („Hänsel“), 2 ,Mäusebussarde, 4 (2,2) Turmfalken,18 Blässhühner, 12 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 2 (1,1) Eisvögel, 3 singende Ringeltauben, 11 HOHLTAUBEN (1 singend), 1 (1,0) s. Grünspecht, 400 Feldlerchen, 300 Wacholderdrosseln, 3 singende Rotkehlchen, 250 Stare und 30 Goldammern.
16:27 Uhr: Martin Kraft: 155 Ringeltauben über Kehna dz NO.
16:28 Uhr: Johannes Schneider: 3 rotmilane ebendort.
16:55 Uhr: Martin Kraft: 85 Ringeltauben westlich von Niederwalgern dz NO.
16:59 Uhr: Martin Kraft: 33 Wacholderdrosseln im Lahntal bei Wenkbach dz NO.
17:06 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 2 (1,1) Krickenten, 1 Silberreiher, 1 Bekassine und 1 ZILPZALP.
17:27 Uhr: Martin Kraft: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein: 2 (1,1) Schnatterenten, 1 (1,0) Krickente, 75 Stockenten, 1 (1,0) MANDARINENTE, 24 (15,9) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 3 Bekassinen, 4 (1 ad., 3 K2) Lachmöwen und 1 (1,0) Eisvogel.

KRANICHZUG im Großraum Marburg von 15.15 bis 18.28 Uhr 30 Trupps mit insgesamt 6.520 Individuen.

Montag, 18.02.19:

11.30 Uhr: Astrid Kraft: 7 Rotmilane über Niederweimar dz NO.               11:34 Uhr: Colin Jandrasits: GIRLITZ kurz Gesang dz NO Gießen.
13:55 Uhr: Martin Kraft: 13 + 6 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher.
13:56 Uhr: Martin Kraft: 5 Rabenkrähen verfolgen einen vj. M. Habicht vom Nordostteich bis nach Roth.
14:07 Uhr: Martin Kraft: 11 Rotdrosseln am südwestlichen Rand des Westteichs der Martinsweiher bei Niederwalgern.
14:38 Uhr: Martin Kraft: 9 rastende KIEBITZE östlich von Lohra-Altenvers.
14.12 Uhr: Colin Jandrasits: 1 Rotmilan nach NO Großen Buseck.
16:05 Uhr: Colin Jandrasits: 1 Weißstorch dz N Großen Buseck.
16:12 Uhr: Martin Kraft: 1 rufender MITTELSPECHT und 2 singende Misteldrosseln im westlichen Bereich der Zollbuche oberhalb von Lohra-Seelbach. Auf den Wiesen 17 rastende Dohlen.
16:53 Uhr: Martin Kraft: 29 Ringeltauben über Kehna dz NO.
17:02 Uhr: Martin Kraft: 4 Rotmilane direkt über die Martinsweiher dz ONO.
17:56 Uhr: Martin Kraft: Lahntal Niederwalgern/Roth/Wenkbach: 14 Höckerschwäne, 5 Kanadagänse, 20 Nilgänse, 4 rufende männliche Rebhühner, 72 KIEBITZE, 9 GOLDREGENPFEIFER, 650 Feldlerchen, 800 Wacholderdrosseln, ca. 1.200 Stare, 35 Bachstelzen und 21 ROHRAMMERN.
18:24 Uhr: Martin Kraft: 4 Graugänse, 2 SAATGÄNSE „rossicus“, 2 (1,1) GÄNSESÄGER und 5 Bekassinen im Bereich der Großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar.

KRANICHZUG im Großraum Marburg von 06.00 Uhr bis 18.30 Uhr 39 Trupps mit insgesamt 7.150 Individuen.

Sonntag, 17.02.19:

09:59 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 4 Höckerschwäne, 57 Graugänse, 1 ad. Blässgans, 82 Nilgänse, 14 (7,7) Schnatterenten, 2 (1,1) Krickenten, 3 (1,2) Pfeifenten, 132 Stockenten, 9 (3,6) Reiherenten, 5 (3,2) Tafelenten, 4 Kormorane, 1 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 ad. M. Weißstorch („Hänsel“), 2 Mäusebussarde, 4 (2,2) Turmfalken,18 Blässhühner, 7 Bekassinen, 1 (0,1) Eisvogel, 3 singende Ringeltauben, 4 HOHLTAUBEN, 1 (1,0) Grünspecht, 1 (1,0) singender GRAUSPECHT, 250 Feldlerchen, 2 SINGDROSSELN, 3 singende Rotkehlchen, je 2 s. Kohl- und Blaumeisen, 1 s. Kleiber, 1 s. Heckenbraunelle, 1 s. Zaunkönig, von gut 30 Goldammern 2 singend.
10:14 Uhr: Martin Kraft: 2 GROSSE BRACHVÖGEL dz NO Martinsweiher.
11:12 Uhr: Martin Kraft: 3 HOHLTAUBEN und 55 Feldlerchen dz NO Martinsweiher.
12:55 Uhr: Martin Kraft: 1 Mäusebussard und 7 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher.
13:05 Uhr: Colin Jandrasits: 2 Rotmilane dz NO Lahnaue bei Dutenhofen
13:07 Uhr: Martin Kraft: 6 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher.
13:10 Uhr: Colin Jandrasits: 1 Rotmilan dz NO Lahnaue bei Dutenhofen
13:53 Uhr: Martin Kraft: 11 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher und 5 Rotmilane über Niederwalgern dz NO.
15:30 Uhr: Martin Kraft: 15 Ringeltauben und 29 Feldlerchen nordöstlich von Lohra-Willershausen rastend.
15:35 Uhr: Stefan Wagner:9 Kiebitze dz O Fronhausen. 16.27 Uhr: 7 Rotmilane dz NO ebendort.
16:36 Uhr: Martin Kraft: 2 Rotmilane westlich von Niederwalgern dz NO.
16:40 Uhr: Martin Kraft: 5 (3,2) SPIESSENTEN dz N Martinsweiher.
17:23 Uhr: Martin Kraft: 22 GOLDREGENPFEIFER und 1 GROSSER BRACHVOGEL dz NO Martinsweiher.
17:35 Uhr: Martin Kraft: 400 KIEBITZE westlich von Oberweimar dz NO.

KRANICHZUG im Großraum Marburg von 15.00 Uhr bis 18.38 Uhr 64 Trupps mit insgesamt 11.230 Individuen.

Samstag, 16.02.19:

09:45 Uhr: Martin Kraft: Auf einem Wintergetreideacker südlich von Niederweimar ca. 1.200 rastente Feldlerchen. 300 stiegen eben auf und zogen in Richtung NO ab.
10:29 Uhr: Martin Kraft: 7 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher
10:47 Uhr: Sven-Erik Wagner: 1 Heckenbraunelle Vollgesang Nonnenroth.
[16.2., 11:05] Martin Kraft: 1 + 3 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher
11:47 Uhr: Colin Jandrasits: 2 Feldlerchen dz N Martinsweiher.
11:47 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan bei Lohra-Damm rastend.
11:54 Uhr: Martin Kraft: 2 singende Feldlerchen östlich von Lohra-Altenvers
13:12 Uhr: Colin Jandrasits: Im Us Depot in Gießen ist das Storchenpaar komplett.
13:13 Uhr: Martin Kraft: 125 Kraniche westlich von Mittenaar-Offenbach dz NO.
14:03 Uhr: Martin Kraft: 2 + 17 Feldlerchen dz NO Martinsweiher.
14:32 Uhr: Martin Kraft: 3 Kernbeißer dz NO Martinsweiher.
14:39 Uhr: Martin Kraft: 5 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher.
15:25 Uhr: Lothar Nau: Wald oberhalb von Mardorf: Misteldrossel, rufender Mittelspecht, trommelnder Kleinspecht und 1 Paar Kolkraben.
15:32 Uhr: Frank Steckbauer: Ca 80 Kraniche über Unterrosphe dz NO.
15:35 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 10 Höckerschwäne, 58 Graugänse, 1 ad. Blässgans, 76 Nilgänse, 16 (8,8) Schnatterenten, 10 (5,5) Krickenten, 3 (1,2) Pfeifenten, 125 Stockenten, 10 (5,5) Reiherenten, 2 (1,1) Tafelenten, 1 Zwergtaucher, 21 Kormorane, 3 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 ad. M. Weißstorch („Hänsel“), 4 Mäusebussarde, 4 (2,2) Turmfalken,18 Blässhühner, 7 Bekassinen, 1 (0,1) Eisvogel, 3 singende Ringeltauben, 5 HOHLTAUBEN, 1 (1,0) Grünspecht 2 (1,1) Buntspechte, 2 Eichelhäher, 200 Feldlerchen, 250 Wacholderdrosseln, 300 Stare + die üblichen Singvögel, darunter 3 singende Rotkehlchen und 1 singende Heckenbraunelle, von gut 25 Goldammern 2 singend sowie 5 (3,2) ROHRAMMERN.                                   15:37 Uhr: Colin Jandrasits: 48 Kraniche Großen Buseck dz NO.
15.45 Uhr: 50 Kraniche über Roth NO.
15:58 Uhr: Martin Kraft: 140 Kraniche westlich von Cyriaxweimar dz NO.
16:01 Uhr: Martin Kraft: 6 HOHLTAUBEN dz NO Martinsweiher.
16:06 Uhr: Martin Kraft: 153 Kraniche über Geiersberg bei Roth dz NO
16:13 Uhr: Martin Kraft: 77 Kraniche knapp westlich der Martinsweiher dz NO.
16:19 Uhr: Martin Kraft: 4 Rotmilane über dem Geiersberg bei Roth kreisen und dann dz NO.
16:27 Uhr: Andreas Matusch: 200 Stare östlich der Ochsenburg, Weißstorch am Steinmuehlenfeld.
16:52 Uhr: Lothar Nau: Ca. 400 Kraniche über Emsdorf nach NO
16:55 Uhr: Andreas Matusch: Östlich der Ochsenburg waren auch etwa 20 Wacholderdrosseln.
17:00 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 9 (4,5) Reiherenten, 2 (1,1) Tafelenten, 1 Silberreiher und 1 Gebirgsstelze.
17:04 Uhr: Martin Kraft: 200 Kraniche westlich von Wenkbach dz NO.
17:08 Uhr: Lothar Nau: Ca. 280 Kraniche über Amöneburg nach NO.
17:10 Uhr: Colin Jandrasits: Genau 20 Kraniche Großen Buseck dz NO.
17:16 Uhr: Martin Kraft: 505 Kraniche über Weimarer Kopf dz NO.
17:17 Uhr: Colin Jandrasits: außerdem ca 80 rastende Feldlerchen etwas östlich von Großen Buseck.
17:28 Uhr: Martin Kraft: 160 Kraniche über Marburg-Neuhöfe dz NO.
17:28 Uhr: Colin Jandrasits:  ca 30 Kraniche dz NO.
17:29 Uhr: Martin Kraft: 450 Kraniche über Marburg-Neuhöfe dz NO.          17:31 Uhr: Martin Kraft: 119 + 720 Kraniche Marburg-Neuhöfe dz NO.
17:35 Uhr: Martin Kraft: 125 + 45 Kraniche über Rimberg Caldern dz NO.
17:38 Uhr: Martin Kraft: 300 + 400 Kraniche dz NO ebendort.
17:44 Uhr: Colin Jandrasits: Großen Buseck ca 350 dz NO.
17:50 Uhr: Martin Kraft: 220 + 170 westlich Marburg-Neuhöfe dz NO.
37 Kraniche über Marburg-Ockershausen dz NO.
17:21 Uhr: Andreas Matusch: Um 35 Kraniche exakt über den Rothlaufgipfel.
17:53 Uhr: Martin Kraft: 44 + 87 + 200 + 350 westlich Marburg-Neuhöfe dz NO
17:57 Uhr: Martin Kraft: 220 Kraniche über Marburg-Hermershausen und weiter im SW mindestens 800 in einem Hammerkeil dz NO.
17:58 Uhr: Martin Kraft: 300 Kraniche über Rimberg-Caldern dz NO.
17:59 Uhr: Colin Jandrasits: Großen Buseck 150 Kraniche dz NO.               18:01 Uhr: Colin Jandrasits: 120 Kraniche über Großen Buseck dz NO.
18:04 Uhr: Martin Kraft: 350 + 120 westlich von Oberweimar dz NO.     18:07 Uhr: Colin Jandrasits: 77 Kraniche Großen Buseck dz NO.

KRANICHZUG im Großraum Marburg von 13.13 Uhr bis 18.07 Uhr 46 Trupps mit insgesamt 9.760 Individuen.

Freitag, 15.02.19:

12:36 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich „Schulmeisters Tannen“ 2 Paare, am Herchenberg 1 Paar  bei Niederwalgern und im Wald zwischen Wolfshausen und Argenstein 3 Paare balzender Kolkraben! Kein Wunder bei diesem Wetter!
12:57 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 56 Graugänse, 1 ad. Blässgans, 12 Nilgänse, 6 (3,3) Schnatterenten, 10 (5,5) Krickenten, 1 (0,1) Pfeifente, ca. 120 Stockenten, 6 (3,3) Reiherenten, 2 (1,1) Tafelenten, 14 Kormorane, 1 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 ad. M. WEISSSTORCH („Hänsel“), 2 Mäusebussarde, 2 (1,1) Turmfalken,18 Blässhühner, 7 Bekassinen, 1 (0,1) Eisvogel, 2 (1,1) Buntspechte, 3 Eichelhäher, 220 Wacholderdrosseln, 38 Rotdrosseln, 500 Stare, 100 Feldsperlinge, 22 Buchfinken, 12 (6,6) Grünfinken, 8 (4,4) Kernbeißer, 26 (12,14) Goldammern und 3 (2,1) ROHRAMMERN.
13:25 Uhr: Colin Jandrasits: Weißstorch US Depot Gießen auf dem Horst.        16:15 Uhr: Martin Kraft: 24 Ringeltauben und 1 Hohltaube dz NO Martinsweiher
16:16 Uhr: Martin Kraft: 5 Ringeltauben und 3 Hohltauben dz NO ebenda.
16:46 Uhr: Martin Kraft: 2 (1,1) Pfeifenten fallen ein.
17:03 Uhr: Martin Kraft: 108 Kraniche über Niederwalgern dz NO.
17:06 Uhr: Martin Kraft: 5 Kraniche über Marburg-Cappel dz NO.
17:20 Uhr: Martin Kraft: 130 Kraniche über Roth dz NO. 17:44 Uhr: Martin Kraft: 9 Kanadagänse fallen von Osten her ein                                                     17:58 Uhr: Andreas Matusch: 2 Silberreiher und 2 Graureiher auf der Wiese nördlich der K62 zw. Wenkbach und Argenstein.
18:09 Uhr: Colin Jandrasits: Großen Buseck ca 180 Kraniche dz NO.
18:11 Uhr: Christof Kurz: 5 balzende Rebhühner im Schröcker Feld.
18:05 Uhr: Martin Kraft: 220 + 150 + 75 Kraniche westlich von Cyriaxweimar dz NO.                                                                 18.15 Uhr: Martin Kraft: 250 Kraniche über Niederwalgern dz. NO.

KRANICHZUG im Großraum Marburg: Von 17.03 Uhr bis 18.15 Uhr 8 Trupps mit insgesamt 1.118 Individuen.

Donnerstag, 14.02.19:

12:09 Uhr: Martin Kraft: 29 Erlenzeisige dz NO Martinsweiher bei Niederwalgern.
12:21 Uhr: Martin Kraft: 4 Kernbeißer dz NO ebendort.
12:31 Uhr: Martin Kraft: 4 + 53 Ringeltauben dz NO ebenda.              12:34 Uhr: Martin Kraft: 1 (0,1) KORNWEIHE westlich der Martinsweiher bei Niederwalgern dz NO.
14:05 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan nahe Kürshat’s kreisend und dann nach NO dz.
16:54 Uhr: Martin Kraft: 400 Feldlerchen dz NO Martinsweiher.
17:02 Uhr: Martin Kraft: 4 Blässgänse über Roth dz NO.
17:08 Uhr: Martin Kraft: 1 (1,0) HAUSROTSCHWANZ direkt neben den Bänken MTW.
17:10 Uhr: Martin Kraft: 13 Blässgänse und rund 800 Feldlerchen dz NO Martinsweiher.
17:20 Uhr: Martin Kraft: 9 Kiebitze westlich von Niederweimar dz NO.
17:27 Uhr: Martin Kraft: 3 Rotmilane über Roth dz NO.
17:45 Uhr: Martin Kraft: 1 SCHWARZSTORCH über Wenkbach kreisend, sehr niedrig, sucht offenbar einen Schlafplatz.
17:48 Uhr: Martin Kraft: 75 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg! Dort auch ca. 300 Wacholderdrosseln.
Martin Kraft: KRANICHZUG im Großraum Marburg von 16.11 Uhr bis 18.25 Uhr 41 Trupps mit 6.205 Individuen.

Mittwoch, 13.02.18:

08:30 Uhr: Martin Kraft: 2+5+6+1 Kernbeißer kurz hintereinander direkt über unser Haus im Bachweg dz NO.
12:57 Uhr: Jürgen Schmidt: Weißstorch über Linden kreisend.
13:36 Uhr: Martin Kraft: 17 Erlenzeisige dz NO Martinsweiher.
13:38 Uhr: Johannes Schneider: Im botanischen Garten ist ordentlich was an spechten los. 2(1,1) Kleinspechte, 1(1,0) Mittelspecht, 1 Grünspecht rufend und 1 Buntspecht rufend
14:08 Uhr: Martin Kraft: 1 Hohltaube dz NO.
14:53 Uhr: Martin Kraft: 14.30 Uhr 100 Ringeltauben dz NO.
15:56 Uhr: Johannes Schneider: Etwa 100 kraniche über dem botanischen garten NO.
16:27 Uhr: Martin Kraft: Gegen 16 Uhr ca. 120 Kraniche über Fronhausen dz NO (Horst Sauerwald).
16:28 Uhr: Martin Kraft: 15 + 4 Hohltauben knapp westlich der Martinsweiher bei Niederwalgern dz NO.
16:31 Uhr: Sven-Erik Wagner: 26 Kraniche über Trais-Horloff niedrig nach NO ziehend.                                 16:41 Uhr: Martin Kraft: 30 + 55 Ringeltauben über Niederwalgern dz NO.
16:46 Uhr: Martin Kraft: 35 Ringeltauben dz NO.
17:16 Uhr: Stefan Wagner: Ca. 90 Kraniche Bellnhausen niedrig NO dz.
17:25 Uhr: Martin Kraft: 44 Ringeltauben dz NO Martinsweiher.     17.50 Uhr: Bernd Alb: 68 Kraniche über Niederwalgern dz NO.
17:55 Uhr: Martin Kraft: 69 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein.
18:02 Uhr: Bastian Meise: Ca. 170 Kraniche über Edersee dz NO.
18:05 Uhr: Bastian Meise: Ca. 140 Kraniche über Edersee dz NO.                   19:50 Uhr: Martin Kraft: Rund 200 Kraniche über Marburg-Ockershausen dz NO.

KRANICHZUG im Raum Marburg und angrenzenden Gebieten von 15.35 Uhr bis 19.50 Uhr 9 Trupps mit insgesamt 1.114 Individuen dz NO.

Dienstag, 12.02.19:

13:36 Uhr: Martin Kraft: 110 Kraniche über Kehna dz NO
13:39 Uhr: Martin Kraft: An den Martinsweihern bei Niederwalgern nur geringfügige Veränderungen zu gestern. Neu war 1 männlicher KLEINSPECHT im Bereich der alten Beobachtungshütte. Südlich der MTW ca. 400 Wacholderdrosseln und 300 Stare.
13:50 Uhr: Martin Kraft: 16 Wacholderdrosseln dz NO Martinsweiher. Hier 3 singende Ringeltauben.
13:51 Uhr: Martin Kraft: Ca. 50 Kraniche über Stedebach dz NO.
15:16 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan über Stedebach dz NO.
16:12 Uhr: Martin Kraft: 1 (1,0) SOMMERGOLDHÄHNCHEN am Nordostteich der Martinsweiher. Dort auch 2 (2,0) Bergfinken.
16:43 Uhr: Martin Kraft: Im Lahntal zwischen Wenkbach und Roth ca. 500 Wacholderdrosseln, 24 Rotdrosseln, 65 MISTELDROSSELN (1 singend), 350 Stare, ein großer Trupp mit etwa 800 Feldlerchen und ca. 30 BACHSTELZEN! Das ist aber erst der Anfang der Biomasse, die uns in den nächsten Tagen erwartet.
16:47 Uhr: Martin Kraft: 165 Kraniche westlich von Wenkbach dz NO.           16:59 Uhr: Martin Kraft: Exakt 192 Wacholderdrosseln westlich von Argenstein niedrig dz NNO.
17:09 Uhr: Martin Kraft: Alte Grube bei Niederweimar u.a.: 29 (17,12) Reiherenten, 5 (3,2) Tafelenten, 2 (0,2) Schellenten und 4 Zwergtaucher.
17:18 Uhr: Martin Kraft: Frischwassersee/BT Niederweimar: 2 K2 Höckerschwäne, 2 Graugänse, 9 Kanadagänse, 3 Bekassinen und rund 1.000 Stare.                                            17:27 Uhr: Martin Kraft: Freizeitsee/BT Niederweimar u.a: 19 (7,12) Reiherenten, 2 Zwergtaucher und 3 Haubentaucher.

Montag, 11.02.19:

12:35 Uhr: Martin Kraft: Ca. 100 Feldlerchen dz NO Martinsweiher bei Niederwalgern und 9 von Süden her einfallende ROHRAMMERN.

13:09 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 60 Graugänse, 1 ad. BLÄSSGANS, 35 Nilgänse, 8 (4,4) Schnatterenten, 48 (23,25) Krickenten, 6 (2,4) Pfeifenten, ca. 50 Stockenten, 4 (2,2) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 16 Kormorane, 2 Graureiher, 1 Silberreiher, 1 ad. M. WEISSSTORCH („Hänsel“), 18 Blässhühner, 2 ZWERGSCHNEPFEN, 10 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 1 singender GRAUSPECHT, 2 (1,1) Buntspechte, 4 Eichelhäher, 250 Wacholderdrosseln, 1 Rotdrossel, 5 SINGDROSSELN, 300 Stare, 100 Feldsperlinge, 20 Buchfinken, 6 Stieglitze, 17 Birkenzeisige, 10 (5,5) Grünfinken, 6 (3,3) Kernbeißer und 24 (11,13) Goldammern.
13:43 Uhr: Martin Kraft: 19 Erlenzeisige dz NO Martinsweiher.
13:55 Uhr: Martin Kraft: Ca. 220 rastende Feldlerchen auf einem Wintergetreideacker nahe Hasenkaute bei Stedebach.
14:09 Uhr: 1 ad. Männchen MERLIN nahe „Hättenloh“ nordöstlich von Lohra-Damm. Dort auch 2 Paare Kolkraben, 80 Wacholderdrosseln und 17 Rotdrosseln.
15:37 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan dz NO Martinsweiher.
15:56 Uhr: Bernd Petri: 24 Kraniche ziehen über Büttelborn.
16:15 Uhr: Martin Kraft: 13 rastende BACHSTELZEN auf einem umgepflügten Acker etwa 200 m südlich der Martinsweiher bei Niederwalgern.
16:18 Uhr: Bernd Petri: 120 Kraniche Büttelborn nach NO.
16:29 Uhr: Martin Kraft: Im Lahntal bei Argenstein 5 Silberreiher, 6 GOLDREGENPFEIFER und ca. 400 Feldlerchen.
16:33 Uhr: Martin Kraft: 115 Ringeltauben westlich von Wenkbach dz NO.
16:43 Uhr: Bernd Petri: Mehrere große Kranichtrupps ziehen über Weiterstadt nach NO.
Melder hat keine Zahlen genannt. Es handelt sich sicher über einige Hundert.
16:48 Uhr: Martin Kraft: 17 KIEBITZE direkt über Niederweimar dz NO.
16:48 Uhr: Martin Kraft: 27 Goldammern fallen in der neuen Grube bei Niederweimar ein.
16:51 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan über Roth dz NO.
16:55 Uhr: 65 KIEBITZE über Argenstein  NO.

Kranichzug im Raum Marburg von 14.00 Uhr bis 18.02 Uhr 18 Trupps mit insgesamt 2.108 Individuen.

Sonntag, 10.02.19:

12:00 Uhr: Martin Kraft: Im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a. 22 (11,11) Schnatterenten, 2 (1,1) Spießenten, ca. 120 Stockenten, 2 (0,2) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 3 Blässhühner, 1 ad. SILBERMÖWE und 3 ad. LACHMÖWEN.
12:03 Uhr: Martin Kraft: 17 Nilgänse auf einem Wintergetreideacker östlich von der Lahn bei Roth.
13:42 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 58 Graugänse, 2 ad. BLÄSSGÄNSE, 24 Nilgänse, 7 (3,4) Schnatterenten, 40 (18,22) Krickenten, 6 (2,4) Pfeifenten, 175 Stockenten, 3 (2,1) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 3 Kormorane, 1 Silberreiher, 1 ad. M. WEISSSTORCH („Hänsel“), 18 Blässhühner, 2 KIEBITZE, 11 Bekassinen, 350 Wacholderdrosseln, 15 Rotdrosseln, 2 SINGDROSSELN, 500 Stare, 100 Feldsperlinge, 17 Stieglitze, 80 Erlenzeisige, 8 (4,4) Grünfinken, 6 BLUTHÄNFLINGE und mindestens 20 Goldammern.
15:52 Uhr: Martin Kraft: 2 Silberreiher in den Wiesen nördlich von Kehna.
16:26 Uhr: Martin Kraft: Jetzt auch 9 Kanadagänse, 1 Waldwasserläufer, unter 26 Elstern 1 M. am Nest mit Gesang, 1 BACHSTELZE und 2 (1,1) Gimpel.
16:28 Uhr: Martin Kraft: 3 HOHLTAUBEN dz NO.
16:39 Uhr: Martin Kraft: 1 Graureiher und 5 Silberreiher im Lahntal bei Argenstein.
17:07 Uhr: Martin Kraft: 13 (10,3) Reiherenten und 1 Waldwasserläufer in der alten Grube bei Niederweimar
17:19 Uhr: Martin Kraft: 63 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein + 5 Zwergtaucher, 2 Graureiher und 4 Silberreiher.

Samstag, 09.02.19:

10:30 Uhr: Martin Kraft: Ca. 180 Kraniche westlich von Niederwalgern dz NO.
11:25 Uhr: Martin Kraft: 340 Kraniche über Ronhausen und 38 über Oberweimar sehr hoch dz NO. 9 Ringeltauben über MTW dz NO.
11:38 Uhr: Martin Kraft: 1 weibliche KORNWEIHE über Geiersberg bei Roth dz NO.
12:17 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 48 Graugänse, 1 ad. BLÄSSGANS, 6 Nilgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 19 (8,11) Krickenten, 5 (2,3) Pfeifenten, 190 Stockenten, 5 Kormorane, 1 Silberreiher, 16 Blässhühner, 6 Bekassinen, 50 Wacholderdrosseln, 120 Stare, 12 Stieglitze, 45 Erlenzeisige und 12 (6,6) Goldammern sowie die üblichen Singvögel an den Futterstellen.
12:37 Uhr: Martin Kraft: 85 Kraniche westlich von Niederwalgern dz NO.
12:46 Uhr: Sven-Erik Wagner: Ca. 90 Kraniche über Freienseen dz NO.     13:30 Uhr: Martin Kraft: In einer Hecke nahe Stedebach ca. 120 Buchfinken und 30 Goldammern.
13:35 Uhr: Martin Kraft: Ca. 50 Goldammern nahe Fa. „Lather Kommunikation“ bei Lohra-Damm.       13:39 Uhr: Colin Jandrasits: ca 60 Kraniche Alten Buseck dz NO
13:45 Uhr: Martin Kraft: 53 Kraniche über Lohra dz NO.
Zwischen Lohra und Damm 87 Wacholderdrosseln, 25 Amseln, 6 Misteldrosseln, 50 Stare und ca. 30 Buchfinken.                                           13:54 Uhr: Jürgen Schmidt: 42 Kraniche Todenhausen.
13:57 Uhr: Martin Kraft: 128 + 13 + 59 Kraniche über Gladenbach dz NO
13:57 Uhr: Colin Jandrasits: 13:56: ~35 Kraniche Großen Buseck dz SO
[9.2., 14:01] Martin Kraft: 31 Kraniche über Gladenbach dz NO.                    14:03 Uhr: Martin Kraft: 21 Kraniche über Lohra dz NO.
14:27 Uhr: Martin Kraft: 41 Kraniche über Lohra dz NO.
14:28 Uhr: Jürgen Schmidt: 50 Kraniche Todenhausen.
14:47 Uhr: Martin Kraft: 45 Kraniche über Lohra dz NO
14:48 Uhr: Jürgen Schmidt: 26 Kraniche Todenhausen.
14:50 Uhr: Colin Jandrasits: 14:46 ca 75 Kraniche über Großen Buseck dz NO.
14:56 Uhr: Jürgen Schmidt: 13 Kraniche Todenhausen.
14:57 Uhr: Martin Kraft: 58 Kraniche über Mornshausen/S. dz NO.
14:59 Uhr: Jürgen Schmidt: 45 Kraniche Simtshausen.
15:01 Uhr: Jürgen Schmidt: 44 Kraniche Oberrosphe.
15:07 Uhr: Jürgen Schmidt: 75 Kraniche Todenhausen.
15:08 Uhr: Colin Jandrasits: Eben kreisten 2 Kraniche über Großen Buseck.
15:15 Uhr: Jürgen Schmidt: 125 Kraniche Todenhausen.                       15:16 Uhr: Jürgen Schmidt: 61 Kraniche Todenhausen.                                         15:22 Uhr: Jürgen Schmidt: 10+7 Kraniche Todenhausen.                       15:23 Uhr: Martin Kraft: 80 Kraniche und 2 Rotmilane über Niederwalgern dz NO
15:27 Uhr: Jürgen Schmidt: 20 Kraniche bei Wetter.
15:28 Uhr: Martin Kraft: 25+6 Kraniche dz NO Fronhausen.                                 15:33 Uhr: Jürgen Schmidt: 11 Kraniche Todenhausen
15:38 Uhr: Jürgen Schmidt: 32 Kraniche Simtshausen
15:50 Uhr: Jürgen Schmidt: 22 Kraniche Simtshausen
15:52 Uhr: Jürgen Schmidt: 25 Kraniche Wetter.                                                     16:13 Uhr: Jürgen Schmidt: 42 Kraniche Todenhausen.
16:16 Uhr: Jürgen Schmidt: 115 Kraniche Simtshausen.
16:32 Uhr: Jürgen Schmidt: 35 Kraniche Todehausen.
16:35 Uhr: Colin Jandrasits: ~150 Großen Buseck dz NO.
16:44 Uhr: Martin Kraft: 75 Kraniche westlich von Niederweimar dz NO.
16:45 Uhr: Martin Kraft: 1 K2 W. WANDERFALKE direkt über die alte Grube bei Niederweimar dz NO.
16:49 Uhr: Martin Kraft: 200 Ringeltauben ebendort dz NO.
16:57 Uhr: Martin Kraft: 83 Wacholderdrosseln, 10 Stare und 3 WIESENPIEPER auf der Viehweide am Frischwassersee in Niederweimar.
17:30 Uhr: Martin Kraft: 150 Kraniche über Marburg-Ockershausen dz NO.
Zur selben Zeit 200 Kraniche westlich von Kehna dz NO.                                 17.50 Uhr: Karsten Weidl: 50 Kraniche über Rodheim-Bieber dz NO.

Kranichzug im Raum Marburg und angrenzenden Gebieten von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr 49 Trupps mit 3.382 Individuen.

Freitag, 08.02.19:

10:12 Uhr: Martin Kraft: 37 Wacholderdrosseln und 6 Rotdrosseln über Geiersberg Roth dz NO. 5 rastende Rotdrosseln und rund 100 Erlenzeisige an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
10:15 Uhr: Martin Kraft: 26 Ringeltauben und 1 ROTMILAN westlich von Niederwalgern dz NO.
10:20 Uhr: Martin Kraft: 3 WEISSWANGENGÄNSE über Roth dz NO.
10:22 Uhr: Martin Kraft: 2 Kernbeißer, 28 Goldammern und 3 (2,1) ROHRAMMERN fallen nahe der Futterplätze ein.
10:24 Uhr: 1 ROTMILAN und 1 weibliche KORNWEIHE über Niederwalgern kreisend und dann weiter nach NO.
10:26 Uhr: Martin Kraft: 300 FELDLERCHEN dz NO Martinsweiher.
10:30 Uhr: Martin Kraft: 5 Birkenzeisige fallen am Mittelteich ein.                   15:13 Uhr: Martin Kraft: 53 Ringeltauben über Niederwalgern dz NO.
15:40 Uhr: Colin Jandrasits: ca 100 Kraniche über Großen Buseck tief nach N.
15:43 Uhr: Martin Kraft: 36 Kraniche über Wolfshausen dz NO.
15:45 Uhr: Martin Kraft: 1 Rotmilan über Niederwalgern dz NO.
15:49 Uhr: Martin Kraft: 55 Kraniche östlich von Wolfshausen dz NO.
16:37 Uhr: Martin Kraft: 120 Kraniche zwischen Niederwalgern und Wenkbach dz NO.
16:50 Uhr: Martin Kraft: 15 Ringeltauben und 220 Feldlerchen über Niederwalgern dz NO.
16:58 Uhr: Martin Kraft & Akary Myat Tun: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 42 Graugänse, 1 ad. BLÄSSGANS, 48 Nilgänse, 17 (8,9) Schnatterenten, 5 (2,4) Krickenten, 9 (3,6) Pfeifenten, 197 Stockenten, 16 Blässhühner, 5 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer + die üblichen Singvögel.
16:59 Uhr: Martin Kraft: 200 Kraniche westlich von Kehna dz NO.
17:48 Uhr: Katja Windisch: 50 Kraniche über Hansenhausviertel Marburg dz NO.

Donnerstag, 07.02.19:

14:06 Uhr: Martin Kraft: Rotkehlchen vor der Eingangstür des „Oberhessischen Backhauses Horst“ bei der Nahrungssuche in den Ritzen zwischen den Steinen!
15:00  Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 38 Graugänse, 1 ad. BLÄSSGANS, 75 Nilgänse, 5 (1,4) Krickenten, 7 (3,4) Pfeifenten, 15 Blässhühner, 3 Bekassinen + die üblichen Singvögel, darunter auch 3 Weiden- und 2 Sumpfmeisen, 10 (4,6) Grünfinken und 8 Kernbeißer.
15:27 Uhr: Martin Kraft: 14 (7,7) SPIESSENTEN über Roth dz NO
16:09 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein und Umgebung: 38 Nilgänse, 15 (6,9) Schnatterenten, 1 (1,0) Krickente, 11 (5,6) Reiherenten, 3 (3,0) Tafelenten, 1 (1,0) GÄNSESÄGER um 15.55 Uhr nach S überfliegend, 1 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 Blässhuhn, 6 Bekassinen, 2 Eisvögel, 85 Feldlerchen, 1 (1,0) SCHWARZKEHLCHEN, 2 Rotkehlchen, 1 Zaunkönig, 1 BACHSTELZE und 3 Gebirgsstelzen.
16:58 Uhr: Martin Kraft: Lahn bei Marburg- Gisselberg (Bootsanleger): 2 (2,0) Reiherenten, 3 (2,1) GÄNSESÄGER, 3 Zwergtaucher, 2 Kormorane, 1 ad. Graureiher, 2 Teichhühner, 48 Wacholderdrosseln, 2 SINGDROSSELN, ca. 130 Stare, 1 WASSERAMSEL, 1 singender Gartenbaumläufer, 13 Stieglitze und ca. 80 Erlenzeisige.

Mittwoch, 06.02.19:

08:01 Uhr: Martin Kraft: Mindestens 200 BLÄSSGÄNSE über Marburg-Ockershausen dz NO.
16:25 Uhr: Martin Kraft: 153 KRANICHE westlich von Kehna dz NO.
16:26 Uhr: Martin Kraft: 19 Ringeltauben, 7 HOHLTAUBEN und 43 Wacholderdrosseln westlich von Wenkbach dz NO.
16:28 Uhr: Martin Kraft: Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 42 Graugänse, 1 ad. BLÄSSGANS, 78 Nilgänse, 9 (4,5) Schnatterenten, 10 (4,6) Pfeifenten und 3 Bekassinen.
16:39 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein und Umgebung: 128 Nilgänse, 11 (4,7) Schnatterenten, 11 (5,6) Reiherenten, 3 (3,0) Tafelenten, 1 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 4 Silberreiher, 1 Blässhuhn, 18 KIEBITZE, 1 ZWERGSCHNEPFE, 6 Bekassinen, 1 Eisvogel, 130 Feldlerchen, 1 Zaunkönig, 1 BERGPIEPER und 1 Gebirgsstelze.
16:45 Uhr: Martin Kraft: 280 KRANICHE weit westlich von Wenkbach dz NO.
17:02 Uhr: Martin Kraft: 6 (3,3) ROSTGÄNSE über Argenstein dz N. 17:11 Uhr: Martin Kraft: 200 KRANICHE westlich von Niederweimar dz NO.
17:13 Uhr: Martin Kraft: 64 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg. Dort auch u.a. 4 (2,2) Krickenten, 2 (0,2) Reiherenten, 1 (0,1) Tafelente, 2 (0,2) ZWERGSÄGER, 6 Zwergtaucher, 1 Silberreiher und 3 Teichhühner.

Dienstag, 05.02.19:

Gegen 10 Uhr ca. 50 BLÄSSGÄNSE über Marburg-Cappel dz N (Reinhard Eckstein).                                             Martin Kraft: Um 11.10 hörte ich knapp westlich von Roth KRANICHE bei offenem Fenster, fand sie aber leider nicht mehr! 11.36 Uhr 85 KRANICHE westlich von Niederwalgern sehr hoch dz NO.
12:10 Uhr: Martin Kraft: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 4 Höckerschwäne, 40 Graugänse, 1 ad. BLÄSSGANS, 42 Nilgänse,12 (5,7) Schnatterenten, 11 (5,6) Pfeifenten, 179 Stockenten, 1 Graureiher, 2 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 2 (1,1) Turmfalken, 14 Blässhühner, 2 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 2 (1,1) Buntspechte, 2 (1,1) Kolkraben + die üblichen Singvögel, darunter auch 1 Kleiber, 10 Stieglitze, 4 (2,2) Kernbeißer und 10 (5,5) Goldammern.
12:26 Uhr: Martin Kraft: 120 KRANICHE etwa über Kehna dz NO
12:36 Uhr: Martin Kraft: 11 KIEBITZE dz NO Martinsweiher.                                 14:34 Uhr: Martin Kraft: Am mit vielen Obstbäumen bestandenen östlichen Ortsrand von Stedebach und im angrenzenden Stedebachtal waren u.a.: 3 singende Ringeltauben, 1 singende Türkentaube, 1 (1,0) MITTELSPECHT, 2 (1,1) Kolkraben, ca. 100 Feldlerchen, 350 Wacholderdrosseln, 65 ROTDROSSELN, 5 SINGDROSSELN, 18 Amseln, 10 Misteldrosseln, 100 Stare, 120 Buchfinken, 45 Stieglitze, 20 Grünfinken und mindestens 80 Goldammern.

Um 17.30 Uhr zogen ca. 50 Kraniche über Biedenkopf nach NO (Ruth Kastner).

Montag, 04.02.19:

12:59 Uhr: Martin Kraft: 10 (6,4) GÄNSESÄGER, 6 (4,2) Reiherenten, 5 Zwergtaucher, 3 Teichhühner und 1 WASSERAMSEL auf der Lahn bei Marburg-Gisselberg (nahe Altarm).
14:25 Uhr: Martin Kraft: An den Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 2 Höckerschwäne, 33 Graugänse, 27 Kanadagänse, 95 Nilgänse,10 (5,5) Schnatterenten, 11 (5,6) Pfeifenten, 1 (0,1) LÖFFELENTE, 1 Silberreiher, 2 ROTMILANE um 14.12 Uhr dz NO, 14 Blässhühner, 6 HOHLTAUBEN, 2 (1,1) Buntspechte + die üblichen Singvögel, darunter auch 2 Sumpf- und 3 Weidenmeisen, 6 Stieglitze und mind. 120 Erlenzeisige.
14:52 Uhr: Martin Kraft: 35 umherstreifende KIEBITZE zwischen Niederwalgern und Fronhausen.     15:46 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein und Umgebung: 115 Nilgänse, 7 (3,4) Schnatterenten, 11 (5,6) Reiherenten, 4 (3,1) Tafelenten, 1 Zwergtaucher und 1 Silberreiher.

Sonntag, 03.02.19:

Martin Kraft: 10.20 Uhr: 8 (5,3) GÄNSESÄGER auf der Lahn (Höhe Steinmühle Cappel).10:41 Uhr: Martin Kraft: ParAllna bei Roth (Rückstauzone und Obstbaumgerade) u.a. 32 Nilgänse, 4 (2,2) Pfeifenten, 2 Zwergtaucher, 1 K2 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 Blässhuhn, 5 Teichhühner, 5 Bekassinen, 1 M. Eisvogel, 1 WASSERAMSEL, 1 Gebirgsstelze und rund 200 Erlenzeisige.
11:26 Uhr: Martin Kraft: 45 Bergfinken westlich von den Martinsweihern bei Niederwalgern dz NO. Dort u.a. 36 Graugänse und neben vielen Stockenten je 10 (5,5) Schnatterenten und 4,6 Pfeifenten sowie 14 Blässhühner.     11:46 Uhr: Martin Kraft: 9 Rotdrosseln fallen am Walgerbach südöstlich der Martinsweiher ein.
11:51 Uhr: Martin Kraft: 2 ad. SINGSCHWÄNE östlich der Martinsweiher nach N fliegend.
12:15 Uhr: Martin Kraft: Im Wald oberhalb von Ilschhausen 1 singender Schwarzspecht, 2 (1,1) Kolkraben balzend ca. 50 Buchfinken und mindestens 250 BERGFINKEN.
14:07 Uhr: Martin Kraft: 1 W K2 Habicht startet am Nordostteich in Richtung ParAllna bei Roth.
14:47 Uhr: Colin Jandrasits: 4 Weißwangengänse und 9 (4,5) ZWERGSÄGER am „Unteren Knappensee“ bei Hungen.
15:33 Uhr: Martin Kraft: Jetzt 17 Kanadagänse an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
16:21 Uhr: Martin Kraft: Im Lahntal bei Wenkbach 71 Nilgänse, 3 Silberreiher und etwa 80 Feldlerchen.
16.28 Uhr: Martin Kraft: Am Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 9 (4,5) Schnatterenten, 5 (2,3) Reiherenten, 3 (3,0) Tafelenten, 1 Zwergtaucher, 1 WIESENPIEPER und 1 Gebirgsstelze.

Samstag, 02.02.19:

11:54 Uhr: Martin Kraft: ParAllna bei Roth (Rückstauzone und Obstbaumgerade) u.a. 3 Zwergtaucher, 1 K2 Graureiher, 3 Silberreiher, 1 Blässhuhn, 4 Teichhühner, 1 WASSERRALLE, 2 Bekassinen, 1 M. Eisvogel, 1 BERGPIEPER, 2 Gebirgsstelzen und 2 (0,2) ROHRAMMERN.
13:31 Uhr: Martin Kraft: An den Martinsweihern bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 14 Graugänse, 88 Nilgänse, 14 (7,7) Schnatterenten, 10 (4,6) Pfeifenten, 1 Silberreiher, 14 Blässhühner, 50 Dohlen, 2 Heckenbraunellen, 85 Erlenzeisige und 6 (3,3) Goldammern. Im Stedebachtal 95 rastende Blässgänse und 5 Saatgänse „rossicus“ sowie 1 ROTMILAN, 200 FELDLERCHEN und 1 RAUBWÜRGER.
16:12 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 6 (3,3) Schnatterenten, 3 (2,1) Krickenten, 10 (3,7) Reiherenten, 2 (1,1) Tafelenten, 1 Zwergtaucher, 2 Bekassinen, 2 WIESENPIEPER und 1 Gebirgsstelze.
17:01 Uhr: Martin Kraft: Lahn bei Marburg-Gisselberg (Bootsanleger) u.a.: 2 (1,1) Reiherenten, 2 (1,1) GÄNSESÄGER, 5 Zwergtaucher, 1 Graureiher, 3 Teichhühner, 1 ROTDROSSEL, 1 singender Gartenbaumläufer und 2 WASSERAMSELN (1 singend).

Freitag, 01.02.19:

13:51 Uhr: Martin Kraft: ParAllna bei Roth (Rother Mäander): 6 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER und 1 Gebirgsstelze.
14:11 Uhr: Martin Kraft: Kläranlage und Rieselfeld bei Roth: 1 Zwergtaucher, 1 Kormoran, 1 Silberreiher, 8 Teichhühner, 1 WASSERRALLE, 2 Kolkraben, 1 SINGDROSSEL, 3 ROTDROSSELN, 39 Wacholderdrosseln, 5 Amseln, 3 Rotkehlchen, 2 singende Kohlmeisen, 2 Zaunkönige, 6 (6,0) Buchfinken und 1 singender Grünfink.
14:16 Uhr: Martin Kraft: Rund 130 Blässgänse in großer Höhe im Lahntal zwischen Niederwalgern und Roth dz NO.                                                           14:30 Uhr: Martin Kraft: 8 REBHÜHNER am Schenkenwäldchen bei Fronhausen. 15:52 Uhr: Martin Kraft: 63 Bläss- und 3 Saatgänse im Lahntal zwischen Niederwalgern und Roth rastend.    17:01 Uhr: Martin Kraft: 60 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein.

Donnerstag, 31.01.19:

13:58 Uhr: Martin Kraft: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern hat sich heute Nacht wieder etwas verkleinert! Dort und im umgebenden Lahntal bis zur ParAllna und Lahn bei Roth waren u.a.: 4 Höckerschwäne, 6 Graugänse, 1 Saatgans „rossicus“, 59 Blässgänse, 120 Nilgänse, 14 (7,7) Schnatterenten, 10 (5,5) Krickenten, 10 (4,6) Pfeifenten, 1 (0,1) LÖFFELENTE, 80 Stockenten, 1 Kormoran, 1 Graureiher, 1 Silberreiher, 15 Blässhühner, 5 Teichhühner, 1 WASSERRALLE, 3 Bekassinen, 1 Eisvogel, 1 singender Grünspecht, 2 Eichelhäher, 120 Wacholderdrosseln, 4 Rotkehlchen,100 Stare, 1 Heckenbraunelle, 1 Gebirgsstelze, 80 Feldsperlinge, 11 (9,2) Buchfinken, 5 Stieglitze, 50 Erlenzeisige, 4 (3,1) Kernbeißer und 10 (4,6) Goldammern.

14.30 Uhr: 45 HOHLTAUBEN und ca. 150 FELDLERCHEN im Lahntal zwischen Niederwalgern und Fronhausen.

15:24 Uhr: Martin Kraft: 5 ROTMILANE nordwestlich von Fronhausen dz NO.
15:46 Uhr: Martin Kraft: 34 Höckerschwäne auf einem Wintergetreidefeld südlich des Fronhäuser Rieds.
Martin Kraft: 16.18 Uhr: 75 Blässgänse dz NO Martinsweiher bei Niederwalgern.

Mittwoch, 30.01.19:

10:39 Uhr: Martin Kraft: Bei starkem Schneefall hielten sich im Lahntal zwischen Niederweimar/Wenkbach/Roth u.a. folgende Vögel auf: 26 Höckerschwäne, 34 Graugänse, 12 Saatgänse „rossicus“, 78 Blässgänse, 22 Kanadagänse, 45 Nilgänse sowie je etwa 200 FELDLERCHEN und Wacholderdrosseln.

11:22 Uhr: Martin Kraft: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern hat sich heute Nacht wieder etwas verkleinert! Dort und im umgebenden Lahntal bis ParAllna bei Roth waren u.a.: 4 Höckerschwäne, 20 Graugänse, 1 Saatgans „rossicus“, 59 Blässgänse, 174 Nilgänse, 8 (4,4) Schnatterenten, 25 (13,12) Krickenten, 10 (4,6) Pfeifenten, 95 Stockenten, 5 Kormorane, 2 Graureiher, 3 Silberreiher, 3 Mäusebussarde, 2 (1,1) REBHÜHNER, 13 Blässhühner, 2 Teichhühner, 3 Bekassinen, 2 Eichelhäher, ca. 100 FELDLERCHEN, 150 Wacholderdrosseln, 4 Rotkehlchen,130 Stare, 1 RAUBWÜRGER, 80 Feldsperlinge, 9 (7,2) Buchfinken, 1 M. BERGFINK, 14 Stieglitze, 85 BLUTHÄNFLINGE, 40 Erlenzeisige, 10 (4,6) Goldammern und 1 M. ROHRAMMER.
Außerdem noch 9 + 5 Rehe und 2 Feldhasen.

13:44 Uhr: Martin Kraft: 6 Saatgänse „rossicus“ kommen hoch von Süden an, fliegen östlich an den Martinsweihern bei Niederwalgern vorbei und landen im Lahntal bei Wenkbach (Höhe Sportplatz).
14:06 Uhr: Martin Kraft: Mindestens 350 ERLENZEISIGE fallen in den Erlen an den Martinsweihern bei Niederwalgern ein!
14:17 Uhr: Martin Kraft: 1 ad. STEPPENMÖWE im Lahntal zwischen Argenstein und Roth niedrig nach S überfliegend.
14:28 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 12 (6,6) Schnatterenten, 3 (1,2) Pfeifenten, 8 (3,5) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 1 Blässhuhn, 1 Eisvogel, 1 Rotkehlchen, 1 ZILPZALP, 1 BACHSTELZE und 1 Gebirgsstelze.

15:15 Uhr Martin Kraft: Lahn am Bootsanleger bei Marburg-Gisselberg u.a. 2 (1,1) Brautenten, 1 (1,0) Reiherente, 2 (1,1) GÄNSESÄGER, 2 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 1 (0,1) Sperber, 2 Teichhühner, 27 Wacholderdrosseln, 1 Rotdrossel, 9 Amseln, 3 Rotkehlchen, 4 Stare und 1 Zaunkönig.
Im gegenüberliegenden Stadtwald 17 Ringeltauben, 4 HOHLTAUBEN, 2 Kolkraben, 35 BERGFINKEN und 18 Kernbeißer.

Dienstag, 29.01.19:

14:01 Uhr: Martin Kraft: 1 RAUBWÜRGER westlich vom Rieselfeld bei Roth nach S überfliegend.

14:19 Uhr: Martin Kraft: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern hat sich wieder etwas vergrößert! Dort und im Umfeld waren u.a.: 6 Höckerschwäne, 19 Graugänse, 54 Blässgänse, 17 Kanadagänse, 127 Nilgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 15 (7,8) Krickenten, 9 (4,5) Pfeifenten, 110 Stockenten, 2 Kormorane, 1 Graureiher, 2 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 14 Blässhühner, 5 Bekassinen, 2 Kolkraben, 2 K2 Saatkrähen, 3 Eichelhäher, 220 FELDLERCHEN, 1 HEIDELERCHE (Erstbeobachtung 2019), 235 Wacholderdrosseln, 100 Stare, 6 (5,1) Buchfinken, 10 Stieglitze, 55 Erlenzeisige, 2 (1,1)
Kernbeißer, 11 (5,6-) Goldammern + die üblichen Singvögel an den Futterstellen.

14:37 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 14 (7,7) Schnatterenten, 2 (1,1) Stockenten, 8 (3,5) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 Kormoran, 1 Silberreiher, 1 Bekassine, 1 Zaunkönig und 1 Gebirgsstelze.

Montag, 28.01.19:

15:30 Uhr: Martin Kraft: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern hat sich wieder etwas vergrößert! Dort und im Umfeld waren u.a.: 28 Höckerschwäne, 34 Graugänse, 52 Blässgänse, 57 Nilgänse,4 (2,2) Schnatterenten, 12 (6,6) Krickenten, 13 (4,9) Pfeifenten, 145 Stockenten, 1 (0,1) Reiherente, 4 Kormorane, 2 Graureiher, 2 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 1 vj. M. Sperber, 14 Blässhühner, 6 GOLDREGENPFEIFER, 3 Bekassinen, 4 Kolkraben, 51 Wacholderdrosseln, 5 ROTDROSSELN, 6 Stieglitze + die üblichen Singvögel an den Futterstellen.

17:17 Uhr: Martin Kraft: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 2 Höckerschwäne, 15 (7,8) Schnatterenten, 5 (3,2) Krickenten, 3 (2,1) Pfeifenten, 10 (3,7) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 2 Bekassinen, 1 Eisvogel und 1 Gebirgsstelze.
17:27 Uhr: 70 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein.

Sonntag, 27.01.19:

17:06 Uhr: Eine jagende SUMPFOHREULE im Bereich des Marburger Hasenkopfs. Am frühen Nachmittag an der Dammühle u.a. mehrere singende Kohlmeisen, je 1 singender Schwarz- und Grünspecht, 2 s. Kleiber, 1 s. Waldbaumläufer und bis zu 20 Kernbeißer! Außerdem 11 überfliegede Fichtenkreuzschnäbel und am Futterhäuschen u.a. auch 1 männlicher MITTELSPECHT! (Martin Kraft).

Samstag, 26.01.19:

14:02 Uhr: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern war heute im Vergleich zu gestern etwas größer: 3 Graugänse, 52 Blässgänse, 16 (7,9) Schnatterenten, 12 (6,6) Krickenten, 15 (6,9) Pfeifenten, 153 Stockenten, 3 Kormorane und 14 Blässhühner.
14:07 Uhr: Lahntal und ParAllna bei Roth u.a. 6 Höckerschwäne, 98 Nilgänse, 2 Kormorane, 1 Graureiher, 1 Silberreiher, 3 Mäusebussarde, 1 Teichhuhn, 1 rufende WASSERRALLE, 1 Bekassine, 5 FELDLERCHEN, 150 Wacholderdrosseln, 7 ROTDROSSELN, 85 Stare, 1 BACHSTELZE und 10 Stieglitze.
14:23 Uhr: Eine männliche ROHRAMMER am Futterhäuschen hinter der alten Beobachtung shütte. Dort jetzt mindestens 10 Blau- und 25 Kohlmeisen
14:38 Uhr: Bei Roth 2 WEISSWANGENGÄNSE (Jorre Hassler & Martin Kraft et al.).

15:38 Uhr: 320 BLÄSSGÄNSE sehr hoch und schnell über Roth/Wolfshausen dz NO.
16:01 Uhr: Rund 250 KRANICHE sehr weit westlich von Niederwalgern/Wenkbach dz NO (Martin Kraft).

Freitag, 25.01.19:

13:13 Uhr: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern war heute im Vergleich zu gestern wiederum in der Größe unverändert: 16 (7,9) Schnatterenten, 51 (26,25) Krickenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 78 Stockenten und 13 Blässhühner.

13:30 Uhr: Lahntal und ParAllna bei Roth u.a.: 28 Höckerschwäne, 52 Blässgänse, 145 Nilgänse, 2 Zwergtaucher, 3 Graureiher, 3 Silberreiher, 1 WASSERRALLE, 2 ZWERGSCHNEPFEN, 5 Bekassinen, 1 EISVOGEL, 47 FELDLERCHEN, 135 Wacholderdrosseln, 17 ROTDROSSELN, 50 Stare, 1 Gebirgsstelze und 32 Goldammern.

15:35 Uhr: 7 HOHLTAUBEN dz NO (Erstbeobachtung auf dem Heimzug)
15:40 Uhr: 4 HOHLTAUBEN knapp westlich der Martinsweiher bei Niederwalgern dz NO.
15:43 Uhr: 32 KRANICHE dz NO Martinsweiher.
15:45 Uhr: 135 KRANICHE knapp westlich von Niederwalgern dz NO.
15:48 Uhr: 2 ROTMILANE über Roth dz NO (Erstbeobachtung auf dem Heimzug).
15:55 Uhr: 17 HOHLTAUBEN direkt über MTW dz NO und rund 45 Ringeltauben weiter westlich dz NO.
16:06 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 2 (1,1) Schnatterenten, 1 (1,0) Krickente, 10 (3,7) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 Bekassine, 1 ZILPZALP, 2 Zaunkönige und 1 Gebirgsstelze.
16:08 Uhr: 54 KRANICHE nordwestlich von Niederweimar dz NO.
16:39 Uhr: 40 KRANICHE über Marburg-Cyriaxweimar dz NO.
16:45 Uhr: 57 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein (Martin Kraft).

Donnerstag, 24.01.19:

13:34 Uhr: Lahn zwischen Pegelmessstelle und Grüner Wehr u.a. 2 Höckerschwäne, mind. 50 Stockenten, 8 (7,1) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 2 Kormorane, 2 Graureiher, 5 Blässhühner, 7 Teichhühner, 1 M. EISVOGEL, 2 Ringeltauben, 30 Wacholderdrosseln, mind. 15 Amseln, 3 Rotkehlchen, einige Kohlmeisen (1 singend), 5 Blaumeisen, 2 Kleiber (1 singend), 2 Gartenbaumläufer, 1 WASSERAMSEL sowie einige Haussperlinge und Buchfinken.

14:14 Uhr: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern war heute im Vergleich zu gestern wiederum in der Größe unverändert: 52 Blässgänse, 7 (3,4) Schnatterenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 1 (0,1) LÖFFELENTE, 115 Stockenten und 13 Blässhühner.
14:19 Uhr: Lahntal und ParAllna bei Roth u.a.: 9 Saatgänse „rossicus“, 116 Nilgänse, 3 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 3 Silberreiher, 6 REBHÜHNER, 1 WASSERRALLE, 5 Bekassinen, 1 EISVOGEL, 65 Wacholderdrosseln, 80 Stare und 35 Goldammern (Martin Kraft).

Mittwoch, 23.01.19:

10:30 Uhr: 4 (2,2) Gimpel nahe Parkplatz FB Biologie, Marburg-Lahnberge.

12.55 Uhr: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern war heute im Vergleich zu gestern unverändert: 52 Blässgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 34 (18,16) Krickenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 1 (0,1) LÖFFELENTE, 57 Stockenten und 13 Blässhühner.
95 FELDLERCHEN auf einem Wintergetreideacker ca. 200 m nördlich der Martinsweiher.
12:58 Uhr: ParAllna bei Roth (Rückstauzone): 1 Zwergtaucher, 2 Silberreiher, 1 WASSERRALLE und 1 WALDWASSERLÄUFER. An der Obstbaumgeraden 1 Silberreiher mit orangem Schnabel, 5 Bekassinen, 1 Eisvogel und 1 STEINKAUZ.
Im Lahntal bei Roth (östlich Roth): 31 Saatgänse „rossicus“ und 137 Nilgänse. Später kamen auch die Blässgänse von den Martinsweihern bei Niederwalgern dazu.
14:00 Uhr: Lahn zwischen Ronhausen und Kläranlage Marburg-Cappel: 15 (5,10) Krickenten, 48 Stockenten, 1 (1,0) MANDARINENTE, 3 (3,0) Reiherenten, 2 (1,1) GÄNSESÄGER, 5 Zwergtaucher, 1 Haubentaucher, 1 Graureiher, 5 Kormorane, 2 Teichhühner, 1 Rotdrossel, 6 Amseln, 1 Misteldrossel, 5 Rotkehlchen, 1 Kleiber, 1 Gartenbaumläufer, 3 Zaunkönige, 2 WASSERAMSELN, 1 Gebirgsstelze, 13 Buchfinken, 4 (2,2) Gimpel und 49 Goldammern (Martin Kraft et al.).

Dienstag, 22.01.19:

11:57 Uhr: Auf der Streuobstwiese bei mir vorm Balkon an Äpfeln 13 Amseln, 1 Wacholderdrossel, 33 Stare und 2 Buchfinken.
13:41 Uhr: 19 Amseln nahe Friedhof in Niederwalgern
14:01 Uhr: Das Wasserloch am Mittelteich der Martinsweiher bei Niederwalgern ist wieder etwas kleiner geworden, heute wieder außer den 2 weißen Hausgänsen keine Gänse, 26 Höckerschwäne (17.00 Uhr), 4 (2,2) Schnatterenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 64 Stockenten und 13 Blässhühner.
14:11 Uhr: 63 FELDLERCHEN auf einem Wintergetreideacker ca. 200 m nördlich der Martinsweiher.
14:16 Uhr: ParAllna bei Roth (Obstbaumgerade): 1 Silberreiher, 3 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 1 Eisvogel, 1 STEINKAUZ, 10 Amseln und 25 Wacholderdrosseln.
14:21 Uhr: ParAllna bei Roth (Rückstauzone): 2 Zwergtaucher, 1 Kormoran, 2 Silberreiher, 2 Teichhühner, 7 Bekassinen, 2 WALDWASSERLÄUFER, 1 BACHSTELZE und 1 Gebirgsstelze. Ca. 150 m östlich von der ParAllna 5 Saatgänse „rossicus“, 56 Blässgänse und 104 Nilgänse.

14:40 Uhr: Im Garten (Schlossgarten) meines Vaters in Niederwalgern 55 Wacholderdrosseln, 22 Amseln, 11 Buchfinken und 2 weibliche Goldammern.

17:15 Uhr: Eine jagende SUMPFOHREULE über dem Nordteil der alten Grube bei Niederweimar (Martin Kraft).

Montag, 21.01.19:

15:48 Uhr: 10 (4,6) GÄNSESÄGER auf der Lahn oberhalb des Wehres in Roth! Unterhalb der Lahnbrücke 3 (2,1) GÄNSESÄGER und 5 Zwergtaucher.

16:36 Uhr: Das Wasserloch am Mittelteich ist noch etwas kleiner geworden, aber außer den 2 weißen Hausgänsen keine Gänse, 6 (3,3) Schnatterenten, 41 (24,17) Krickenten, 12 (4,8) Pfeifenten und 11 Blässhühner. Unter den sonstigen Vögeln je 1 singender Grün- und GRAUSPECHT sowie 1 weiblicher Buntspecht!
16:41 Uhr: An der ParAllna bei Roth (Rückstauzone) 4 Nilgänse, 1 Silberreiher, 6 Bekassinen und 1 WALDWASSERLÄUFER. Östlich davon 47 Blässgänse, 10 Kanadagänse und 74 Nilgänse.

16.50 Uhr: 18 (10,8) Schnatterenten über den Nordteil der alten Grube in Richtung Frischwasserteich am Museumsdorf bei Argenstein fliegend.
16:55 Uhr: 63 Kormorane und 2 Silberreiher am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein
17:07 Uhr: 2 ROTMILANE kommen von Süden niedrig auf die alte Grube zu und kreisen. Suchen wohl einen Schlafplatz (Martin Kraft).

Sonntag, 20.01.19:

11.10 Uhr: Lahn bei Roth (oberhalb vom Wehr) u.a.: 3 (1,2) Schellenten, 7 (3,4) GÄNSESÄGER, 5 Zwergtaucher, 12 Kormorane, 4 Teichhühner, ca. 50 Wacholderdrosseln und 11 Amseln.

11:58 Uhr: Am Westteich der Martinsweihern bei Niederwalgern nur noch ein sehr kleines Wasserloch mit einem Höckerschwan drauf. Auf dem Mittelteich ist das Wasserloch auch deutlich geschrumpft! Dort 22 Graugänse, 9 Saatgänse „rossicus“, 82 Blässgänse, unsere beiden weißen Hausgänse, 4 Nilgänse, 6 (3,3) Schnatterenten, 3 (1,2) Krickenten, 11 (3,8) Pfeifenten, 95 Stockenten und 8 Blässhühner.
12:27 Uhr: 10 (5,5) Schnatterenten umkreisen das Wasserloch auf dem Mittelteich, aber sie landen nicht, sondern fliegen in Richtung Roth weiter!

12:44 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 4 (2,2) Schnatterenten, 18 Stockenten, 8 (2,6) Reiherenten, 3 Zwergtaucher und 1 Bekassine (Martin Kraft).

Samstag, 19.01.19:

09:34 Uhr: Lahn bei Marburg-Gisselberg: 5 (3,2) Krickenten, 4 Zwergtaucher, 1 Kormoran, 50 Wacholderdrosseln, 3 Amseln, 1 singende Kohlmeise, 1 WASSERAMSEL und 4 (2,2) Grünfinken.
09:48 Uhr: Lahn bei Argenstein (Nehe-Brücke): 2 Nilgänse, 3 (2,1) Stockenten, 2 (2,0) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 4 Kormorane, 1 Teichhuhn, 1 singende Kohlmeise, 3 WASSERAMSELN und ca. 120 Erlenzeisige.

12:12 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern ist nur noch ein sehr kleines Wasserloch im Westteich und ein etwas größeres im Mittelteich. Dort u.a. 56 Graugänse, 3 Saatgänse „rossicus“, 82 Blässgänse, 18 (9,9) Schnatterenten, 16 (6,10) Pfeifenten, ca. 90 Stockenten, 1 Kormoran, 1 K2 Graureiher und am Ufer 3 Bekassinen. Unter den üblichen Singvögeln 2 singende Kohlmeisen und 3 Weidenmeisen. Im Feld nordöstlich etwa 50 FELDLERCHEN.
13:45 Uhr: 2 K2 STURMMÖWEN auf dem Mittelteich ein.
14:02 Uhr: 2 (1,1) K2 Sperber jagen hinter Singvögeln her.
14:13 Uhr: 58 (30,28) Krickenten sind gerade gelandet
14:28 Uhr: 6 rastende KIEBITZE ca. 200 m südlich der Martinsweiher bei Niederwalgern (Martin Kraft et al.).

Freitag, 18.01.19:

16:35 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 3 (2,1) Krickenten, 4 (2,2) Stockenten, 7 (2,5) Reiherenten, 3 (3,0) Tafelenten, 2 Zwergtaucher, 1 Graureiher und 1 Eisvogel.

16:50 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein: 2 Höckerschwäne, 4 (2,2) Schnatterenten, 4 (2,2) Krickenten, 1 (1,0) Pfeifenten, 77 Stockenten, 5 (2,3) Reiherenten, 4 Zwergtaucher, 9 Blässhühner, 3 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 1 Eisvogel, 50 Wacholderdrosseln und 1 (1,0) ROHRAMMER.
16:56 Uhr:+ 11 Nilgänse
16:59 Uhr:69 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein

12:17 Uhr: Auf dem größtenteils zugefrorenen Frischwassersee/BT Niederweimar schwimmt nur noch 1 Haubentaucher und am Westufer steht ein adulter Graureiher, das ist alles!

12:30 Uhr: Freizeitsee/BT Niederweimar (noch offen) 4 (2,2) Krickenten, 2 (1,1) Pfeifenten, 32 Stockenten, 16 (9,7) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher, 3 Kormorane und 1 Eisvogel.
13:53 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern (weite Bereiche zugefroren) u.a.: 1 Höckerschwan, 122 Graugänse, 2 K2 Saatgänse „rossicus“ , 93 Blässgänse, 31 Nilgänse, 16 (8,8) Schnatterenten, 44 (21,23) Krickenten, 18 (8,10) Pfeifenten, 4 (2,2) Reiherenten, 14 Kormorane, 1 Graureiher, 2 Mäusebussarde, 10 Blässhühner, 1 KIEBITZ, 6 Ringeltauben, 2 WIESENPIEPER, 2 Gebirgsstelzen, 20 Buchfinken, 35 Stieglitze + die üblichen Singvögel.
Weißstorch „Hänsel“ wurde gegen 12.00 Uhr gesehen und fotografiert! (Martin Kraft et al.).

Donnerstag, 17.01.19:

09:08 Uhr: 4 (2,2) Kolkraben direkt über dem Bachweg in Marburg kreisend und dann Richtung Stadtwald fliegend.

13:34 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a.: 1 Höckerschwan, 118 Graugänse, 1 K2 Saatgans, 85 BLÄSSGÄNSE, 18 Nilgänse, 20 (10,10) Schnatterenten, 52 (25,27) Krickenten, 18 (8,10) Pfeifenten, 4 (2,2) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 22 Kormorane, 1 Graureiher, 2 Mäusebussarde, 10 Blässhühner, 2 Bekassinen, 5 Ringeltauben, 1 M. Grünspecht, 135 FELDLERCHEN, 300 Wacholderdrosseln, 15 Amseln, 8 WIESENPIEPER, 3 BACHSTELZEN + die üblichen Singvögel.
16:45 Uhr:  Unser Weißstorch Hänsel heute erstmals auf dem Horst stehend.

17:13 Uhr: 45 KRANICHE knapp östlich von Marburg-Cappel dz NO (Bernd Rosenbaum & Martin Kraft).

Mittwoch, 16.01.19:

16:58 Uhr: 63 Kormorane am Schlafplatz im NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein
17:03 Uhr: 700 Stare über der alten Grube bei Niederweimar.
17:10 Uhr: 9 (6,3) Tafelenten auf dem Frischwassersee/BT Niederweimar

14:42 Uhr: Im Lahntal bei Argenstein u.a. 28 Höckerschwäne, 42 Blässgänse, 3 Silberreiher, 2 Mäusebussarde und 1 RAUBWÜRGER.
15:17 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern: 3 Höckerschwäne, 127 Graugänse, 1 K2 Saatgans, 85 BLÄSSGÄNSE, 6 Nilgänse, 20 (10,10) Schnatterenten, 48 (25,23) Krickenten, 18 (8,10) Pfeifenten, 4 (2,2) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 17 Kormorane, 1 Graureiher, 1 Mäusebussard, 10 Blässhühner, 2 Ringeltauben, 1 M. Grünspecht, 2 (1,1) Buntspechte, 1 M. KLEINSPECHT, 85 FELDLERCHEN, 320 Wacholderdrosseln, 11 ROTDROSSELN + die üblichen Singvögel (Kurt Sommer & Martin Kraft).

Dienstag, 15.01.19:

16:31 Uhr: Am Nordrand des Galgenberges bei Fronhausen 18 Amseln, 2 SINGDROSSELN und mindestens 10 Kernbeißer! Gegen 16 Uhr an den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 120 Grau- und 82 Blässgänse und wieder nur 1 K2 Saatgans. Dazu 5 Bekassinen und 1 Waldwasserläufer (Martin Kraft).

Montag, 14.01.19:

Hier noch die heutigen Entenzahlen von etwa 16.30 Uhr (Stockenten nicht gezählt, aber gut 280 geschätzt) an den Martinsweihern bei Niederwalgern:
24 (12,12) Schnatterenten
85 (43,42) Krickenten
22 (10,12) Pfeifenten
4 (1,3) Reiherenten
5 (3,2) Tafelenten
4 (1,3) Schellenten

14:48 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern gab es heute nur geringfügige Veränderungen! Bei den Enten fast die gleichen Zahlen wie gestern. Heute 116 Graugänse, 6 Saatgänse „rossicus“ und 81 BLÄSSGÄNSE. Eben gerade 2 ad. STURMMÖWEN recht hoch über dem Gebiet kreisend und dann nach S abfliegend. 1 SANDREGENPFEIFER und 6 Bekassinen rastend. 1 Grünspecht und 2 Ringeltauben singend. + die üblichen Singvögel, darunter auch 3 Weidenmeisen und 2 streifenköpfige Schwanzmeisen.
16:46 Uhr: 70 Kormorane am Schlafplatz im NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein (Martin Kraft).

Sonntag, 13.01.19:

11.30 Uhr: Auf der Lahn oberhalb des Wehres bei Roth 10 (5,5) Schnatterenten, 32 (15,17) Krickenten, 10 (5,5) Pfeifenten, 5 (1,4) GÄNSESÄGER, 4 (1,3) SCHELLENTEN, 4 Zwergtaucher und 1 WASSERAMSEL. 12.00 Uhr: Auf einem Wintergetreideacker nordwestlich der Martinsweiher bei Niederwalgern 81 Graugänse, 2 K2 SAATGÄNSE „rossicus“, 73 BLÄSSGÄNSE, 45 FELDLERCHEN und 11 WIESENPIEPER. 12.05 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 19 (9,10) Schnatterenten, 42 (22,20) Krickenten, 17 (6,11) Pfeifenten, 3 (1,2) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 17 Kormorane, 1 Graureiher, 3 Bekassinen + die üblichen Singvögel, darunter auch 2 BACHSTELZEN und 3 Gebirgsstelzen.

14:08 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein 6 (2,4) Reiherenten, 3 (3,0) Tafelenten und 1 ZILPZALP.
14:54 Uhr: Im NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein mind. 250 Wacholderdrosseln, 175 Stare und 4 ZILPZALPE (Martin Kraft).

Samstag, 12.01.19:

Gegen 14.30 Uhr flog ein WEISSSTORCH im Lahntal bei Argenstein in Richtung Niederweimar. Dort ca. 120 BLÄSSGÄNSE. Und jetzt an der ParAllna bei Roth (Obstbaumgerade) ein M. SCHWARZKEHLCHEN.
14:41 Uhr: 1 singende Türkentaube am westlichen Ortsrand von Roth und 2 Bekassinen sowie 2 BACHSTELZEN an der ParAllna bei Roth (Rückstauzone).

14:53 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 13 Höckerschwäne, 86 Graugänse, 68 BLÄSSGÄNSE, 1 SAATGANS „rossicus“, 47 Nilgänse, 24 (12,12) Schnatterenten, 84 (43,41) Krickenten, 22 (10,12) Pfeifenten, 5 (2,3) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 15 Kormorane, 1 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 1 Bekassine, 8 Ringeltauben, 100 FELDLERCHEN, 50 Wacholderdrosseln, 5 Rotkehlchen, 2 Gartenbaumläufer, 6 WIESENPIEPER, 1 BACHSTELZE + die üblichen Singvögel.
15:00 Uhr: Jetzt 130 Graugänse und 79 Wacholderdrosseln durch einen Hubschrauber im Feld nördlich der Martinsweiher aufgescheucht (Martin Kraft).

Freitag, 11.01.19:

15:27 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 28 Höckerschwäne, 99 Graugänse, 74 BLÄSSGÄNSE, 1 SAATGANS „rossicus“, 24 Nilgänse, 22 (10,12) Schnatterenten, 81 (43,38) Krickenten, 19 (9,10) Pfeifenten, 4 (1,3) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 14 Kormorane, 3 Silberreiher, 1 (1,0) KORNWEIHE, 2 Mäusebussarde, 2 Bekassinen, 80 Wacholderdrosseln, 4 Rotkehlchen, 200 Stare, 1 Gartenbaumläufer, 1 GRAUAMMER + die üblichen Singvögel (Martin Kraft).

Donnerstag, 10.01.19:

14:31 Uhr: 220 KRANICHE zwischen Kehna und Niederwalgern dz SW, 1 vj. RAUFUSSBUSSARD im Stedebachtal südwestlich von Niederwalgern dz SW.

14:54 Uhr:Südlich des Frischwassersees bei Niederweimar 82 BLÄSSGÄNSE, 9 SAATGÄNSE „rossicus“ und 54 Kanadagänse. 31 BLÄSSGÄNSE im Lahntal bei Wenkbach/Roth sowie 72 BLÄSSGÄNSE und 1 K2 SAATGANS an den Martinsweihern bei Niederwalgern. Dort auch u.a. 54 Wacholderdrosseln, 3 ROTDROSSELN, 16 Amseln und mindestens 55 Stieglitze.

15:05 Uhr: 350 KRANICHE westlich von Kehna dz SW..

15:14 Uhr: Im Wald zwischen Kehna und Lohra u.a. 20 Amseln, 2 singende Kleiber, 3 Sumpfmeisen, 2 Haubenmeisen, 5 Tannenmeisen, 25 Buch- und gut 200 BERGFINKEN.
16:13 Uhr: 18 (9,9) Schnatterenten, 85 (45,40) Krickenten und 26 (10,16) Pfeifenten an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
16:27 Uhr: NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein u.a. 2 Nilgänse, 1 (1,0) Schellente, 5 Zwergtaucher, 61 Kormorane (Schlafplatz), 1 Graureiher und 2 Silberreiher (Martin Kraft).

Mittwoch, 09.01.19:

12:24 Uhr: Lahn unterhalb der Schützenpfuhlbrücke 5 (3,2) GÄNSESÄGER, 4 Zwergtaucher, 2 Teichhühner und 1 WASSERAMSEL beobachten.

14.05 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a. 1 Graugans, 6 SAATGÄNSE „rossicus“, 48 BLÄSSGÄNSE, 54 Kanadagänse und 35 Kormorane.
14:50 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 12 Höckerschwäne, 86 Graugänse, 2 vj. SAATGÄNSE „rossicus“ 71 BLÄSSGÄNSE, 38 Nilgänse, 16 (8,8) Schnatterenten, 66 (34,32) Krickenten, 17 (6,11) Pfeifenten, 4 (1,3) Reiherenten, 2 (1,1) Tafelenten, 2 Zwergtaucher, 18 Kormorane, 2 Graureiher, 1 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 10 Blässhühner, 1 (1,0) Grünspecht, 1 (1,0) GRAUSPECHT (auch singend), 2 Kolkraben, 100 Wacholderdrosseln, 1 Heckenbraunelle, 130 Feldsperlinge, 10 (6,2) Buchfinken, 13 Stieglitze, 45 Erlenzeisige und 14 (5,9) Goldammern.
15:01 Uhr: 13 KIEBITZE in der Feldmark zwischen Nieder- und Oberweimar (Martin Kraft).

Samstag, 05.01.19:

19:21 Uhr: Mindestens 50 Blässgänse über Marburg-Oberstadt dz SW (Nicholas Becker, Amelie Kraft, Rahel Schrimpf & Martin Kraft).

15:28 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 31 Höckerschwäne, 102 Graugänse, 65 BLÄSSGÄNSE, 2 vj. SAATGÄNSE (rossicus), 46 Nilgänse, 12 (5,7) Schnatterenten, 60 (30,30) Krickenten, 16 (5,11) Pfeifenten, 2 (1,1) Reiherenten, 2 (2,0) Tafelenten, 2 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 5 Silberreiher, 1 Mäusebussard, 1 (1,0) Turmfalke, 2 (1,1) REBHÜHNER, 12 Blässhühner, 13 Ringeltauben, 1 (1,0) Buntspecht, 2 Eichelhäher, 125 FELDLERCHEN, 10 BLUTHÄNFLINGE + die üblichen Singvögel (Martin Kraft).

Freitag, 04.01.19:

15:27 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 26, Höckerschwäne, 104 Graugänse, 65 BLÄSSGÄNSE, 1 vj. SAATGANS (rossicus), 34 Nilgänse, 10 (4,6) Schnatterenten, 64 (34,30) Krickenten, 13 (4,9) Pfeifenten,  3 (1,2) Reiherenten, 2 (2,0) Tafelenten, 2 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 3 Silberreiher, 1 Mäusebussard, 1 vj. M. Habicht, 1 (1,0) Turmfalke, 10 Blässhühner, 2 Bekassinen, 6 Ringeltauben + die üblichen Singvögel, darunter auch 15 Buchfinken (Bastian Meise, Sven Portig & Martin Kraft).

Donnerstag, 03.01.19:

15:25 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 30 Höckerschwäne, 104 Graugänse, 1 SAATGANS („rossicus“),  65 BLÄSSGÄNSE, 42 Nilgänse, 12 (6,6) Schnatterenten, 52 (25,27) Krickenten, 14 (4,10) Pfeifenten, 1 (0,1) LÖFFELENTE, 2 (1,1) Reiherenten, 3 (2,1) Tafelenten, 1 (0,1) ZWERGSÄGER, 2 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 4 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 10 Blässhühner, 2 Bekassinen, 12 Ringeltauben, 1 vj. SAATKRÄHE, 60 FELDLERCHEN, 5 ROTDROSSELN, 1 ZILPZALP, 1 BACHSTELZE, 2 (1,1) GIMPEL, 1 (1,0) ROHRAMMER + die üblichen Singvögel.
Ein Großteil der Teiche ist zugefroren! (Stefan Wagner & Martin Kraft).

Mittwoch, 02.01.19:

11:00 Uhr: 2 ROTMILANE im Lahntal zwischen Argenstein und Niederweimar dz SW.
12:05 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 6 Höckerschwäne, 100 Graugänse, 63 BLÄSSGÄNSE, 12 Nilgänse, 12 (6,6) Schnatterenten, 54 (25,29) Krickenten, 20 (6,14) Pfeifenten, 6 (2,4) Reiherenten, 3 (2,1) Tafelenten, 2 Zwergtaucher, 26 Kormorane, 4 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 M. Turmfalke, 18 Blässhühner, 7 Bekassinen, 8 Ringeltauben, 4 Kolkraben, 4 vj. SAATKRÄHEN,1 RAUBWÜRGER, 2 ZILPZALPE, 1 BACHSTELZE + die üblichen Singvögel.
12:26 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 2 (2,0) Krickenten, 5 (1,4) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 ZILPZALP und 5 (3,2) Goldammern.
14:15 Uhr: 5 (2,3) GÄNSESÄGER auf der Lahn im Bereich der Marburger Südspange (Martin Kraft).

Kranichzug: 16:29 Uhr: Colin Jandrasits: ca 70 KRANICHE über Frankfurt in der Nähe vom Fernsehturm (vom Zug aus gesehen) nach SW ziehend.
16:45 Uhr: 180 + 35 + 300 KRANICHE südwestlich von Marburg-Cappel dz SW.
16:51 Uhr: 75 KRANICHE über Marburg-Hasenkopf dz SW (Martin Kraft).

Dienstag, 01.01.19:

10:37 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a. 1 Höckerschwan, 1 Graugans, 2 ad. BLÄSSGÄNSE, 52 Kanadagänse, 10 Nilgänse, 20 Stockenten, 1 Haubentaucher, 21 Kormorane, 1 WASSERRALLE, 1 SINGSROSSEL, 45 Wacholderdrosseln, 3 (2,1) BARTMEISEN, 2 BERGPIEPER und 4 (2,2) Grünfinken.
10:45 Uhr: Lahntal zwischen Wenkbach und Argenstein: 28 Höckerschwäne, 2 Nilgänse, 2 Silberreiher, 2 Mäusebussarde und 5 Feldlerchen.
11:29 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 98 Graugänse, 59 BLÄSSGÄNSE, 12 Nilgänse, 16 (8,8) Schnatterenten, 25 (13,12) Krickenten, 22 (7,15) Pfeifenten, 3 (2,1) LÖFFELENTEN, 6 (2,4) Reiherenten, 3 (2,1) Tafelenten, 2 Zwergtaucher, 25 Kormorane, 2 Graureiher, 3 Silberreiher, 3 Mäusebussarde, 1 vj. M. Sperber, 18 Blässhühner, 1 ZWERGSCHNEPFE, 3 Bekassinen, 1 Eisvogel, 2 singende Ringeltauben, 2 Kolkraben, 14 Amseln, 1 ZILPZALP, 3 WIESENPIEPER, 1 Gebirgsstelze, 120 Feldsperlinge, 4 (2,2) Kernbeißer und 53 Erlenzeisige.

12:40 Uhr: Trupp mit 26 Kernbeißern am Galgenberg bei Fronhausen

13.45 Uhr: 3 (1,2) GÄNSESÄGER auf der Lahn im Bereich der Marburger Südspange (Martin Kraft).

Montag (Silvester), 31.12.18:

12:58 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 11 Höckerschwäne, 88 Graugänse, 45 BLÄSSGÄNSE, 16 Nilgänse, 12 (6,6) Schnatterenten, 42 (22,20) Krickenten, 20 (10,10) Pfeifenten, 7 (3,4) Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 4 (2,2) GÄNSESÄGER, 2 Zwergtaucher, 29 Kormorane, 2 Graureiher, 1 Silberreiher, 2 ROTMILANE um 12.42 Uhr dz SW, 18 Blässhühner, 1 Teichhuhn, 5 Bekassinen, 1 Eisvogel, 4 Ringeltauben, 1 m. Grünspecht, 14 Amseln, 150 Stare, 5 WIESENPIEPER, 1 BERGPIEPER, 11 Erlenzeisige + die üblichen Singvögel.

14.00 Uhr: 30 KRANICHE etwas westlich von Niederwalgern dz SW (Günter Kraft).

14:47 Uhr: 7 Ringeltauben und 18 Kolkraben im Bereich des Hofgutes bei Dagobertshausen (Mi Mi Naing & Martin Kraft).

Samstag, 29.12.18:

13:05 Uhr: Kurzstopp am Freizeitsee/BT Niederweimar u.a. 1 Paar Nilgänse mit Kopula, 13 (7,6) Reiherenten, 1 (0,1) GÄNSESÄGER, 1 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 6 Kormorane, 18 Blässhühner, 1 Eisvogel und 1 singende Türkentaube.
13:28 Uhr: 24 Höckerschwäne, 3 Mäusebussarde und 10 dj. SAATKRÄHEN im Lahntal zwischen Wenkbach und Argenstein.

14:41 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a: 6 Höckerschwäne, 88 Graugänse, 5 SAATGÄNSE, 30 BLÄSSGÄNSE, 12 Nilgänse, 16 (8,8) Schnatterenten, 17 (10,7) Krickenten, 31 (13,18) Pfeifenten, 4 (2,2) Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 1 Zwergtaucher, 19 Kormorane, 3 Graureiher, 2 Silberreiher, 4 (2ad.,2dj.) KRANICHE,18 Blässhühner, 1 Teichhuhn, 4 Bekassinen, 1 m. Grünspecht und nur wenige der üblichen Singvögel anwesend.

15.36 Uhr: 115 SAATGÄNSE niedrig über Fronhausen nach N fliegend.

16:16 Uhr: 73 Kormorane am Schlafplatz im Bereich des NSGs „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein. (Martin Kraft).

Mittwoch, 26.12.18 (2. Weihnachtsfeiertag):

11.45 Uhr: Kurzer Stopp an den Martinsweihern bei Niederwalgern ergab u.a. 86 Graugänse, 30 BLÄSSGÄNSE, 18 (9,9) Schnatterenten, 100 (52,48) Krickenten, 20 (5,15) Pfeifenten, 6 (2,4) Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 1 (0,1) SCHELLENTE, 8 (3,5) GÄNSESÄGER, 24 Kormorane, 3 Graureiher,1 SANDREGENPFEIFER, 2 WALDWASSERLÄUFER und unter den üblichen Singvögel waren 5 FELDLERCHEN und 1 ZILPZALP.
+ 5 SAATGÄNSE („rossicus“, Tundrasaatgänse) (Martin Kraft).

Montag (Heiligabend), 24.12.18:

Gegen 15.15 Uhr zogen mindestens 140 BLÄSSGÄNSE und eine weibliche KORNWEIHE etwas östlich von den Martinsweihern bei Niederwalgern nach SW. 28 BLÄSSGÄNSE waren mit 80 Graugänsen auf einem der Bio-Wintergetreideäcker direkt östlich der Martinsweiher (Martin Kraft).

Samstag, 22.12.18:

13.54 Uhr: Wasservögel an den Martinsweihern wie gestern, aber zusätzlich 1 (1,0) SPIESSENTE und 1 dj. ZWERGSÄGER (beide in der Südwestecke des Westteiches). (Martin Kraft).

Freitag, 21.12.18

15.15 Uhr
– 16.05 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a. 78 Graugänse, 30 BLÄSSGÄNSE, 17 Kanadagänse, 44 Nilgänse, 14 (7,7) Schnatterenten, 94 (49,45) Krickenten, 19 (5,14) Pfeifenten, 6 (2,4) Reiherenten, 4 (3,1) Tafelenten, 4 Zwergtaucher, 10 Kormorane, 2 Grau- und 2 Silberreiher, 1 ad. W. RAUFUSSBUSSARD (kommt um 15.23 Uhr aus Richtung Roth und rüttelt über den Bio-Äckern, 5 KIEBITZE (ziehen gegen 15.50 Uhr nach SW ab) 1 SANDREGENPFEIFER, 12 Bekassinen, 4 Kolkraben, 420 Wacholderdrosseln, 25 ROTDROSSELN, 800 Stare, 1 WASSERAMSEL, 25 Birkenzeisige, 50 Erlenzeisige + die üblichen Singvögel.

Mittwoch, 19.12.18:

11:35 Uhr: Heute an den Martinsweihern bei Niederwalgern 30 rastende und um 11.30 Uhr 7 nach S überfliegende BLÄSSGÄNSE, sonst bei den Wasservögeln bis auf eine männliche Tafelente, die neu ist, alles wie gestern. 8 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 1 RAUBWÜRGER und 2 WASSERAMSELN am Walgerbach + die üblichen Singvögel, aber heute ca. 300 Stare und 130 Wacholderdrosseln.
16:32 Uhr: 67 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein (Martin  Kraft).

Dienstag, 18.12.18:

08:55 Uhr: Singender Grünspecht bei mir vorm Haus, Bachweg 16, Marburg

14. – 14.30 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a. 104 Graugänse, 32 BLÄSSGÄNSE, 28 Nilgänse, 2 BRANDGÄNSE, 8 (4,4) Schnatterenten, 69 (35,34) Krickenten, 18 (5,13) Pfeifenten, 6 (2,4) Reiherenten, 5 (2,3) GÄNSESÄGER (umkreisen das Gebiet gegen 14.20 Uhr, fliegen dann aber in Richtung Lahn bei Argenstein, 2 Zwergtaucher, 22 Kormorane, 3 Grau- und 2 Silberreiher, 7 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 6 Kolkraben, 1 dj. SAATKRÄHE, 65 Wacholderdrosseln, 9 ROTDROSSELN, 145 Stare, 1 WASSERAMSEL, 35 Stieglitze, 3 Weidenmwisen + die üblichen Singvögel (Martin Kraft).

Montag,17.12.18:

14:49 Uhr: ParAllna bei Roth (Rückstauzone) u.a. 28 Nilgänse, 1 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 1 Teichhuhn, 1 ZWERGSCHNEPFE, 3 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 45 Wacholderdrosseln und 13 Buchfinken.
15:56 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 87 Graugänse, aber keine Bläss- und Saatgänse zu sehen, 6 (3,3) Schnatterenten, 29 (14,15) Krickenten, 14 (5,9) Pfeifenten, 4 (1,3) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 20 Kormorane, 2 Grau- und 2 Silberreiher, 2 Mäusebussarde, 1 GROSSER BRACHVOGEL um 15.48 Uhr laut rufend nach S überfliegend, 5 Bekassinen, 1 Eisvogel, 6 Kolkraben, 1 dj. SAATKRÄHE, 21 Wacholderdrosseln, 5 ROTDROSSELN, 1 ZILPZALP, 45 Erlenzeisige, 4 Zaunkönige + die üblichen Singvögel (Martin Kraft).

Sonntag, 16.12.18:

12:07 Uhr: Silberreiher auf weißem Grund am Walgerbach nahe der Martinsweiher bei Niederwalgern.
13:55 Uhr: Heute 2 SAATGÄNSE unter den immer noch an den Martinsweihern bei Niederwalgern anwesenden 12 BLÄSSGÄNSEN und mindestens 100 Graugänsen. Sonst das Übliche!

14.25 Uhr: 120 Wacholderdrosseln und mindestens 40 ROTDROSSELN bei Cyriaxweimar und etwa 5 Mimuten später 1 dj. RAUFUSSBUSSARD in der Feldmark zwischen Wehrshausen und Dagobertshausen (Martin Kraft).

Samstag, 15.12.18:

14:39 Uhr: Die 12 BLÄSSGÄNSE sind noch an den Martinsweihern bei Niederwalgern! Dazu das Übliche! Heute auch mal wieder ein ad. Teichhuhn und 5 Bekassinen. Um 14.33 Uhr zogen 44 KIEBITZE nach SW durch. (Martin Kraft).

Freitag, 14.12.18:

11:29 Uhr: 12 (10 ad., 2 juv.) BLÄSSGÄNSE unter 90 Graugänsen auf dem Westteich der Martinsweihern bei Niederwalgern. Zudem u.a. 8 (4,4) Schnatterenten, 58 (30,28) Krickenten,16 (5,11) Pfeifenten, 5 (3,2) Reiherenten, 3 Zwergtaucher, 18 Kormorane, 3 Graureiher, 1 Silberreiher, 4 Mäusebussarde, 2 (1,1) REBHÜHNER, 1 Eisvogel + die üblichen Singvögel.

12:19 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 2 (2,0) Krickenten, 7 (1,6) Reiherenten, 1 Gebirgsstelze und 8 Stieglitze (Martin Kraft).

15:19 Uhr: Hassler, Jorre: Ca. 25 Kraniche über Gießen dz SW.

Donnerstag, 13.12.18:

13:50  Uhr: Aartalsee (Hauptstau) Bischoffen u.a. 5 (3,2) Schnatterenten,10 (6,4) GÄNSESÄGER, 7 Haubentaucher, mind. 35 Kormorane, 5 (1ad.,4dj.) Graureiher, 3 Silberreiher und mind. 10 Blässhühner.

Colin Jandrasits: Kranichbeobachtungen ORNITHO heute beide gegen 13 Uhr ca 20 Gießen
ca 50 Horloffaue.

Gegen 15.00 Uhr wurden 2 Trupps zu je etwa 100 Kranichen über Niederwalgern gesehen.

Um 12.15 Uhr zogen heute 3 Lachmöwen niedrig über den Westteic der Martinsweihern bei Niederwalgern nach N (Martin Kraft et al.)

Mittwoch, 12.12.18:

1 15 – 16.40 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a.: 30 Höckerschwäne, 98 Graugänse, 25 Nilgänse, 16 (8,8) Schnatterenten, 58 (28,30) Krickenten, 15 (4,11) Pfeifenten, 1 (0,1) Löffelente, 3 (2,1) Reiherenten, 1 (0,1) Tafelente, 2 Zwergtaucher, 2 Graureiher, 1 Silberreiher, 9 KIEBITZE, mindestens 200 GOLDREGENPFEIFER um 16.17 Uhr recht hoch dz SW, 1 SK ALPENSTRANDLÄUFER, 13 Bekassinen, 2 Eisvögel, 11 ROTDROSSELN und ca. 120 Wacholderdrosseln (Martin Kraft).

Dienstag, 11.12.18:

14.50 – 15.15 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern: Kaum Veränderungen bei den Wasservögeln. Rastend u.a. 1 ROTMILAN, 7 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 100 Wacholderdrosseln, 1 RAUBWÜRGER und je 1 BACHSTELZE und Gebirgsstelze (Martin Kraft).

Montag, 10.12.18:

15.00 – 15.30 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung: 36 Höckerschwäne, 94 Graugänse, 12 Nilgänse, 12 (6,6) Schnatterenten, 42 (20,22) Krickenten, 15 (4,11) Pfeifenten, 2 (1,1) Reiherenten, 3 (1,2) SCHELLENTEN um 15.26 Uhr nach NW überfliegend, 10 Kormorane, 2 Graureiher, 1 Silberreiher, 3 ROTMILANE gegen 15.15 Uhr dz SW, 6 Bekassinen und 1 Eisvogel sowie die üblichen Singvögel (Martin Kraft).

Samstag, 08.12.18

Martinsweiher bei Niederwalgern (09.30 bis 10.00 Uhr) u.a. 102 Graugänse, 11 (6,5) Schnatterenten, 67 (33.34) Krickenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 7 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 9 ROTDROSSELN, 120 Wacholderdrosseln und 4 GRAUAMMERN! (Martin Kraft).

Freitag, 07.12.18:

14.50 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 26 Höckerschwäne, 99 Graugänse, 18 BLÄSSGÄNSE, 8 (4,4) Schnatterenten, 64 (34,30) Krickenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 2 (1,1) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 18 Kormorane, 3 Graureiher, 1 Silberreiher, 1 ad. KRANICH, 1 ad. Rotmilan rastend, 2 Mäusebussarde, 2 (1,1) Eisvögel, 45 Feldlerchen, 11 ROTDROSSELN, 53 Wacholderdrosseln, 2 ZILPZALPE, 2 Weidenmeisen, 200 Feldsperlinge und 8 (4,4) Goldammern.
15.50 Uhr: NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein: 9 (3,6) Reiherenten, 2 (1,1) GÄNSESÄGER, 7 Zwergtaucher, 61 Kormororane am Schlafplatz, 4 Blässhühner, 3 Teichhühner, 1 WASSERAMSEL und 2 Gebirgsstelzen (Martin Kraft).

Donnerstag, 06.12.18:

15.50 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 26 Höckerschwäne, 96 Graugänse, 8 (4,4) Schnatterenten, 32 (15,17) Krickenten, 12 (4,8) Pfeifenten, 2 (1,1) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 35 Feldlerchen, 8 Rotdrosseln, 59 Wacholderdrosseln, 2 BACHSTELZEN und 55 Erlenzeisige.
16.58 Uhr: 6 BLÄSSGÄNSE nach NW überfliegend ebendort (Martin Kraft et al.).

Mittwoch, 05.12.18:

10.27 Uhr: 1 männliche KORNWEIHE über den Frischwassersee/BT Niederweimar dz SW. Stationär u.a. 2 (2,0) Krickenten, 1 Haubentaucher, 16 Kormorane, 2 Bekassinen, 1 Eisvogel und 2 BACHSTELZEN.10.40 Uhr, Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a.: 5 (3,2) Reiherenten, 3 Zwergtaucher, 1 Eisvogel, 1 BERGPIEPER, 2 BACHSTELZEN und 1 Gebirgsstelze. 10:45 Uhr + 2 Silberreiher Richtung Frischwassersee fliegend.(Martin Kraft).14:41 Uhr: Colin Jandrasits: ~120 KRANICHE über Buseck dz SW.
16:29 Uhr: Lothar Nau: 25 KRANICHE  über Schröck nach SW.

Dienstag, 04.12.18:

10.50 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern: Neben den üblichen Wasservögeln u.a. 1 ZWERGSCHNEPFE, 4 Bekassinen, 2 (1,1) Eisvögel, 1 (1,0) MITTELSPECHT, 3 Feldlerchen, 1 RAUBWÜRGER, 3 ROTDROSSELN, 20 Buchfinken, 2 (1,1) Kernbeißer, 35 Birkenzeisige, 55 Erlenzeisige und 11 Bluthänflinge. Zudem wieder viele Meisen und Stare. Und mal wieder ein Feldhase.
15.00 Uhr: Lahn nördlich Nehebrücke bei Argenstein: 6 (1,5) Reiherenten, 6 Zwergtaucher und 4 Teichhühner.
15:16 Uhr: Museumsdorf bei Argenstein (östlicher Bereich): 2 Höckerschwäne, 5 (0,5) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 dj. Graureiher, 1 Silberreiher und 1 Zaunkönig
16.30 Uhr: 53 Kormorane am Schlafplatz im NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein (Martin Kraft).

Montag, 03.12.18:

09:13 Uhr: 1 singendes Rotkehlchen, 2 singende Kohlmeisen und 2 (1,1) Hausrotschwänze vorm Südeingang des Fachbereichs Biologie auf den Marburger Lahnbergen
09:53 Uhr: Jetzt dort 3 singende Rotkehlchen und 1 singender ZILPZALP!!!
10.35 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 1 Graugans, 51 Kanadagänse, 6 Nilgänse, 20 Stockenten, 1 (0,1) SCHELLENTE, 1 Haubentaucher, 15 Kormorane, 1 dj. Graureiher, 2 Silberreiher, 3 Bekassinen, 1 Eisvogel, 1 ZILPZALP, 5 (3,2) BARTMEISEN und 3 BACHSTELZEN.
11.00 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein: 18 Nilgänse, 4 (2,2) Schnatterenten, 6 (3,3) Krickenten, 5 (2,3) Pfeifenten, 120 Stockenten, 10 (5,5) Reiherenten, 5 Zwergtaucher, 2 dj. Graureiher, 1 SANDREGENPFEIFER, 5 Bekassinen, 1 Eisvogel, 1 (1,0) Grünspecht, 2 dj. Saatkrähen, 1 SINGDROSSEL, 1 BERGPIEPER, 2 Gebirgsstelzen und 13 Bluthänflinge.
11.15 Uhr: Frischwasserteich nahe Museumsdorf bei Argenstein: 6 (3,3) Schnatterenten, 3 (2,1) Krickenten, 5 (1,4) Reiherenten, 1 Eisvogel und 2 m. ROHRAMMERN.
12:03 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern kaum Veränderungen gegenüber gestern, aber nur noch 8 (4,4) Schnatterenten, aber 13 (3,10) Pfeifenten, nur noch 5 Bekassinen, 2 Eisvögel + die üblichen Singvögel, darunter auch 2 SINGDROSSELN, 250 Stare, 3 Wiesenpieper, 2 Gebirgsstelzen, mindestens 25 Stieglitze und 1 m. Kernbeißer.

14.15 Uhr: Kläranlage und Rieselfeld bei Roth: 2 Höckerschwäne, 3 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 1 Teichhuhn, 1 WASSERRALLE, 1 WALDWASSERLÄUFER, 50 Feldsperlinge, mind. 400 Buchfinken, 85 Bluthänflinge, gut 250 Goldammern und 4 (3,1) ROHRAMMERN.
15:08 Uhr: 1 dj. W. Habicht dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern (Martin Kraft).

Sonntag, 02.12.18:

13:09 Uhr: Stationär heute an den Martinsweihern bei Niederwalgern und Umgebung u.a. 24 Höckerschwäne, 88 Graugänse, 42 Nilgänse, 25 (12,13) Schnatterenten, 52 (26,26) Krickenten, 10 (2,8) Pfeifenten, 4 (1,3) Reiherenten, 2 (1,1) GÄNSESÄGER, 1 (0,1) SCHELLENTE, 17 Kormorane, 2 ad. KRANICHE, 12 Bekassinen, 1 Eisvogel, 2 (1,1) Kolkraben, 1 ZILPZALP, 2 WIESENPIEPER, 1 Bach- und 2 Gebirgsstelzen (Martin Kraft).
Samstag, 01.12.18:

12:12 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 1 Höckerschwan, 50 Kanadagänse, 6 Nilgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 1 Haubentaucher, 37 Kormorane, 1 ad. Graureiher, 1 Silberreiher, 4 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 1 Eisvogel, 1 ZILPZALP und 3 (2,1) BARTMEISEN.

13:08 Uhr: 2 Rotmilane dz SW Martinsweiher Niederwalgern.        13:10 Uhr: 15 Rotmilane dz SW Geiersberg Roth.
13:14 Uhr: 163 + 58 Wacholderdrosseln dz SW Geiersberg Roth.
13:16 Uhr: 10 Wacholderdrosseln, 17 Rotdrosseln und 5 Bachstelzen dz SW Martinsweiher Niederwalgern.
13:18 Uhr: 3 Rotmilane, 1 Mäusebussard, 1 Sperber und 36 Wacholderdrosseln dz SW Geiersberg Roth.
13:21 Uhr: Stationär heute an den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 20 (10,10) Schnatterenten, 56 (27.30) Krickenten, 9 (2,7) Pfeifenten, 13 Kormorane, 11 Bekassinen, 2 ZWERGSCHNEPFEN, 2 ZILPZALPE, 1 Bach- und 1 Gebirgsstelze.
13:23 Uhr: 1 Rotmilan und 3 Mäusebussarde dz SW Geiersberg Roth.
13:29 Uhr: 7 Rotdrosseln, 5 Wiesenpieper und etwa 40 Erlenzeisige rastend Martinsweiher Niederwalgern.
13:31 Uhr: 1 Rotmilan über Niederwalgern dz SW.
13:37 Uhr: 19 Wacholderdrosseln dz SW Martinsweiher Niederwalgern.
13:46 Uhr: 5 Mäusebussarde und 135 Wacholderdrosseln dz SW Geiersberg Roth, 80 Wacholderdrosseln dz SW Martinsweiher Niederwalgern (Martin Kraft).

Freitag, 30.11.18:

12:15 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 48 Kanadagänse, 1 Haubentaucher, 28 Kormorane, 1 dj. Graureiher, 1 Silberreiher, 1 WASSERRALLE, 1 WALDWASSERLÄUFER und 1 Eisvogel.
12:43 Uhr: Frischwasserteich nahe dem Museumsdorf bei Argenstein: 4 (2,2) Schnatterenten, 6 (3,3) Krickenten, 7 (2,5) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 dj. Graureiher und 1 Eisvogel
13:33 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern und Umgebung u.a.: 24 Höckerschwäne, 88 Graugänse, 40 Nilgänse, 15 (8,7) Schnatterenten, 53 (27,26) Krickenten, 9 (2,7) Pfeifenten, 1 (1,0) SPIESSENTE, 1 (1,0) Löffelente, 4 (1,3) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 15 Kormorane, 5 Graureiher, 3 Silberreiher, 10 Bekassinen, 1 WALDWASSERLÄUFER, 1 Eisvogel, 11 dj. Saatkrähen, 600 Dohlen, 24 Elstern, 100 Feldlerchen, 1 RAUBWÜRGER, 4 Rotkehlchen, 240 Feldsperlinge, 120 Birkenzeisige, 25 Erlenzeisige und 1 (1,0) ROHRAMMER.
14:58 Uhr: Von den Martinsweihern bei Niederwalgern bis zum Frischwassersee/BT Niederweimar und NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein u.a. 71 Kormorane und 11 Silberreiher (Martin Kraft).

Donnerstag, 29.11.18:

15:59 Uhr: U.a. 15 (8,7) Schnatterenten und 9 (2,7) Pfeifenten an den Martinsweihern bei Niederwalgern

Am Rieselfeld bei Roth waren heute früh u.a. 1 Silberreiher, 1 Graureiher, 5 Teichhühner und 1 Waldwasserläufer (Martin Kraft).

Mittwoch, 28.11.1816:

16.42 Uhr: 41 Kormorane am Schlafplatz im NSG Unterm Wolfsberg bei Argenstein.

KRANICHZUG im Raum Marburg/Gießen von 10.47 Uhr bis 16.50 Uhr 12 Trupps mit insgesamt 874 Individuen.
Gesamtsumme Wegzug 2018 bisher = 300.126 Kraniche!

Außerdem zogen zwischen 14.11 Uhr und 16.25 Uhr:
Kormoran 18 um 16.25 Uhr,
Rotmilan 13,
Sperber 3,
Mäusebussard 8,
Kiebitz 3 um 15.36 Uhr,
GOLDREGENPFEIFER 6 um 16.01 Uhr,
Ringeltaube 19 um 14.16 Uhr,
Wacholderdrossel 246,
Rotdrossel 7 um 16.16 Uhr,
BACHSTELZE 2 um 15.55 Uhr (Martin Kraft).

Dienstag, 27.11.18:

15:32 Uhr: 57 Wacholderdrosseln und 10 Rotdrosseln dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern
15:43 Uhr: 36 SEIDENSCHWÄNZE mit sirrenden Rufen direkt über den Nordostteich dz SW.
16.03 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 90 Graugänse, 14 Kanadagänse, 26 Nilgänse, 15 (8,7) Schnatterenten, 29 (15,14) Krickenten, 3 (1,2) Pfeifenten, 1 (1,0) Löffelente, 4 (1,3) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 14 Kormorane, 1 ad. M. Habicht, 9 Bekassinen und mindestens 300 BIRKENZEISIGE.
16.07 Uhr: 16 Kormorane dz SW östlich MTW.

KRANICHZUG im Raum Marburg/Gießen von 13.10 Uhr bis 17.48 Uhr 12 Trupps mit insgesamt 1.178 Individuen (Martin Kraft et al.).

Montag, 26.11.18:

09.30 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern mindestens 350 Birkenzeisige und 150 Stieglitze in den Erlen am Rand des ehemaligen Absetzteiches.

16.32 Uhr: Lahntal bei Argenstein: 24 Höckerschwäne, 5 Silberreiher und 2 ad. KRANICHE. Am Frischwasserteich nahe dem Museumsdorf bei Argenstein 5 (1,4) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 Eisvogel, 2 Gebirgsstelzen und 1 (1,0) ROHRAMMER (Martin Kraft).

Sonntag, 25.11.18:

Gegen 14.00 Uhr zogen über Haarhausen (VB) etwa 50 Kraniche nach SW (Heidrun Hess-Mittelstädt).

10.03 Uhr: 7 (3,4) GÄNSESÄGER auf der Lahn südlich der Marburger Südspange.

10.15 Uhr bis 10.55 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 24 Höckerschwäne, 32 Graugänse, 14 Kanadagänse, 45 Nilgänse, 6 (3,3) Schnatterenten, 25 (12,13) Krickenten, 3 (1,2) Pfeifenten, 1 (1,0) Löffelente, 2 (0,2) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 12 Kormorane, 2 Graureiher, 2 Silberreiher, 10 Bekassinen, 2 Eisvogel, 1 (1,0) Grünspecht, 2 Kolkraben, 22 Elstern, 4 Eichelhäher, 1 SINGDROSSEL, 85 Wacholderdrosseln rastend + 8,6,17 dz S um 10.31 Uhr, 250 Stare, 3 singende Rotkehlchen, 55 Kohl-, u. mindestens 65 Blaumeisen, 2 Weidenmeisen, 2 Sumpfmeisen, 3 Zaunkönige, 1 Heckenbraunelle, mind. 230 Feldsperlinge, 10 Buchfinken, 4 (2,2) Gimpel, 25 Stieglitze, 85 Birkenzeisige, 42 Grünfinken und 10 (5,5) Goldammern.
12.00 Uhr: Lahntal bei Argenstein: 12 Höckerschwäne, 2 Graureiher, 3 Silberreiher, 220 FELDLERCHEN, 350 Wacholderdrosseln und 120 Bluthänflinge.16.45 Uhr, alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 4 Höckerschwäne (2 dj.), 1 dj. SINGSCHWAN, 30 Nilgänse, 1 (1,0) ROSTGANS, 4 (2,2) Schnatterenten, 6 (3,3) Krickenten, 4 (2,2) Pfeifenten, 19 (5,14) Reiherenten, 5 (3,2) Tafelenten, 4 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 18 Blässhühner, 3 Bekassinen und mindestens 80 Wacholderdrosseln (Martin Kraft).

Samstag, 24.11.18:

11.57 Uhr: 1 Eisvogel niedrig über die Straße zwischen Cappel und Ronhausen in Richtung Lahn fliegend!
12.00 Uhr: 5 Zwergtaucher, 4 Teichhühner, 9 (4,5) Reiherenten und 2 (1,1) GÄNSESÄGER im NSG „Unterm Wolfsberg“ bei Argenstein.
12.05 Uhr: 4 GROSSE BRACHVÖGEL in der „Alten Lache“ zwischen Argenstein und Roth rastend.
13.10 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 6 (3,3) Schnatterenten, 20 (10,10) Krickenten, 3 (1,2) Pfeifenten, 2 (0,2) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 20 Kormorane, 12 Bekassinen, 3 ZWERGSCHNEPFEN (von Wasserbüffeln aufgescheucht), 2 ad. Lachmöwen, 1 Eisvogel, 22 Elstern, 100 Wacholderdrosseln, 150 Stare, 10 Kohl-, u. mindestens 25 Blaumeisen, 3 Weidenmeisen, 2 Sumpfmeisen, 2 Zaunkönige, mind. 120 Feldsperlinge, 12 Buchfinken, 45 Grünfinken und 10 (5,5) Goldammern.
13:50 Uhr: Hier sind im Moment gut 250 Feldsperlinge, weil es auch in der Straßenböschung im SW eine weitere Gruppe gibt. Dazu gut 60 Blau- und 50 Kohlmeisen.
Zwischen 19.30 Uhr und 19.45 Uhr zogen über Marburg-Cyriaxweimar 5 Trupps mit insgesamt 1.200 KRANICHEN nach SW. Sie waren gegen den vom Mond hell beleuchteten, lückig bewölkten Himmel sehr gut zu sehen (Martin Kraft).

Freitag, 23.11.185:

Gegen 13.00 Uhr hielten sich am nördlichen Rand des Galgenberges bei Fronhausen/Holzhausen (im dichten Nebel) folgende Vögel auf: 7 Amseln, 2 SINGDROSSELN, 5 Misteldrosseln, 11 ROTDROSSELN, 46 Wacholderdrosseln und rund 70 Buchfinken. Ab etwa Damm und weiter westlich war es sonnig!
15:27 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern keine Neuigkeiten! Gegen 15.00 Uhr u.a. 10 Bekassinen, 45 Wacholderdrosseln, 4 Rotdrosseln und 3 NORDISCHE SCHWANZMEISEN anwesend.
15:29 Uhr: 1 SANDREGENPFEIFER fällt ein.15:57 Uhr: 2 (1,1) Schwarzspechte im Wald südwestlich des Katzengrundes zwischen Holzhausen und Oberwalgern.
16:16 Uhr: Mindestens 65 Rotdrosseln ebendort dz SW (Martin Kraft).

Donnerstag, 22.11.18:

13:14 Uhr: Colin Jandrasits: Zwergtaucher und 13 Kormorane an der Lahn in Gießen (Bootshaus)
14:57 Uhr: Sven-Erik Wagner: Unterer Knappensee: 1 Kranich rastend 1 K3 Mittelmeermöwe.
Martin Kraft: Gegen 15.30 Uhr rund 100 KRANICHE über Rothlauf bei Argenstein dz SW.

Mittwoch, 21.11.18:

Martinsweiher bei Niederwalgern 16.00 Uhr u.a: 6 (3,3) Schnatterenten, 35 (17,18) Krickenten, 3 (2,1) Pfeifenten, 1 (1,0) Löffelente, 7 (3,4) Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 2 Zwergtaucher, 14 Kormorane, 2 Silberreiher, 3 REBHÜHNER, 6 Bekassinen, 1 Eisvogel, 1 (1,0) Grünspecht, 17 Elstern, 125 Wacholderdrosseln, 2 Rotkehlchen, 1 RAUBWÜRGER, 1 ZILPZALP, 2 Weidenmeisen, 4 Nordische SCHWANZMEISEN, 130 Feldsperlinge und 4 (2,2) Goldammern (Martin Kraft).

Dienstag, 20.11.18:

Gegen 8 Uhr hielt sich ein ZILPZALP bei mir vorm Haus auf.
13:37 Uhr: Mindestens 35 Birkenzeisige im Obstgarten vor meinem Balkon.
15:30 Uhr: Männlicher MERLIN rastet im Lahntal südwestlich von Argenstein
+ 11 Saatkrähen und 17 Feldlerchen im Schnee.
15:52 Uhr: 75 Kraniche ganz niedrig über Wenkbach dz SW.
16:32 Uhr: RAUBWÜRGER an den Martinsweihern bei Niederwalgern + 50 Erlen- und 90 Birkenzeisige sowie gut 35 Stieglitze  (Martin Kraft).

Montag, 19.11.18:

13.25 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 2 Nilgänse, 1 Haubentaucher, 13 Kormorane, 2 Waldwasserläufer und 1 Eisvogel.

14:16 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern ist alles beim Alten, aber ich sehe das Wasserbüffelkälbchen gar nicht. In den Erlen 55 Erlen- und 25 Birkenzeisige sowie 1 RAUBWÜRGER im südöstlichen Bereich.
15:23 Uhr: 20 Höckerschwäne im Lahntal bei Argenstein.

15.25 Uhr: Frischwasserteich nahe dem Museumsdorf bei Argenstein: 6 (1,5) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 2 Kormorane, 1 Eisvogel und 1 Gebirgsstelze.
15:40 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 42 Nilgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 20 (10,10 ) Krickenten, 3 (0,3) Pfeifenten, 2 Zwergtaucher, 2 Waldwasserläufer, 1 ZILPZALP und 2 BERGPIEPER.

16.09 Uhr: 200 Wacholderdrosseln über Marburg-Gisseberg dz SW.
Heutiger KRANICHZUG im Raum Marburg: Von 14.30 Uhr bis 16.09 Uhr 5 Trupps mit 467 Individuen (Martin Kraft).

Sonntag, 18.11.18:

10.42 Uhr 1 Waldwasserläufer auf der Kiesinsel in der Lahn bei Roth (Brücke).
11.20 Uhr: Mindestens 45 Birkenzeisige fallen an den Martinsweihern bei Niederwalgern ein.
11:23 Uhr: 1 dj. W. Sperber und 10 Saatkrähen dz SW Martinsweiher.
13:10 Uhr: 7 Rotdrosseln Industriegebiet Dreihausen dz SW.
13:28 Uhr: 14 Feldlerchen und 21 Bergfinken südöstlich von Wermertshausen dz SW.
13:41 Uhr: 5 Mäusebussarde und 36 Kolkraben zwischen Deckenbach und Schadenbach (Vogelsbergkreis).
13:57 Uhr: 15 Mäusebussarde und 1 dj. RAUFUSSBUSSARD dz SW ebendort.
14:16 Uhr: 6 Rotmilane über Büßfeld dz SW.
14:24 Uhr: 2 Rotmilane, 1 Mäusebussard dz SW Büßfeld.
14:25 Uhr: 56 !! KOLKRABEN über Büßfeld.                                                           14:35 Uhr: 5 + 3 + 11 + 18 + 2 Mäusebussarde und 4 Rotmilane sehr hoch dz SW.
16:12 Uhr: 85 Birkenzeisige westlich von den Martinsweihern bei Niederwalgern dz SW.
16:19 Uhr: 18 Wacholderdrosseln und 1 Rotdrossel dz SW Martinsweiher.
16.30 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern waren u.a. 42 Graugänse, 9 Saatgänse, 6 (3,3) Schnatterenten, 42 (19.23) Krickenten, 5 (3,2) Pfeifenten, 1 (1,0) Löffelente, 7 (4,3) Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 1 (1,0) Schellente, 2 Zwergtaucher, 32 Kormorane, 2 Silberreiher, 15 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 1 FLUSSUFERLÄUFER, 1 Eisvogel, 1 singender Grünspecht, 200 Wacholderdrosseln, 35 Stieglitze, 130 Feldsperlinge, 50 Grünfinken, 75 Birken- und mind. 35 Erlenzeisige.
KRANICHZUG im Raum Marburg/Gießen/Büßfeld/Hungen/Friedberg von 10.00 Uhr bis 17.15 Uhr MEZ bei herrlichem Sonnenschein, schw
mäßigem, zeitweise auffrischendem NO-Wind und bis zu 8 Grad C: 97 Trupps mit 17.000 Individuen. (Martin Kraft et al.).

Samstag, 17.11.18:

11:16 Uhr: 3 REBHÜHNER Martinsweiher bei Niederwalgern.

17:08 Uhr: 5 dj. SAMTENTEN im Südteil der alten Grube bei Niederweimar/Argenstein.
17:18 Uhr: 11 (7,4) Tafelenten im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen von 09.30 Uhr bis 18.20 Uhr MEZ bei herrlichem Sonnenschein, schwachem bis mäßigem NO-Wind und bis zu 11 Grad C: 151 Trupps mit 30.180 Individuen.
Außerdem zogen im Bereich der Martinsweiher und des Lahntales bei Niederwalgern/Niederweimar/Roth zwischen 10.30 Uhr und 16.59 Uhr die folgenden Arten nach SW:
Blässgans 57 um 12.15 Uhr,
Kanadagans 16 um 16.59 Uhr,
Kormoran 88,
SEEADLER 1 dj. um 12.40 Uhr,
Rotmilan 31,
KORNWEIHE 1 W. um 10.52 Uhr,
Mäusebussard 114,
Sperber 22,
Kiebitz 251,
GOLDREGENPFEIFER 65,
Ringeltaube 504,
Feldlerche 953,
Bachstelze 10,
Gebirgsstelze 3,
Singdrossel 4,
Rotdrossel 471,
Wacholderdrossel 1.115,
Saatkrähe 241,
Dohle 127,
Star 1.090,
Buchfink 115,
Stieglitz 56,
Bluthänfling 149,
Erlenzeisig 36,
Kernbeißer 63,
Rohrammer 23.
Mit allen Kranichen insgesamt 27 Arten/376 Nachweise/35.786 Individuen (= 4.473 Ind./Std.). (Martin Kraft et al.).

Freitag, 16.11.18:

11.54 Uhr: 1 RAUBWÜRGER und 2 Halsbanddohlem am östlichen Rand des NSGs „Kleine Lummersbach“ bei Cyriaxweimar.
17.21 Uhr: Mindestens 25 Bekassinen im Zentrum der Martinsweiher bei Niederwalgern.
Kranichzug im Raum Marburg/Gießen von 11.30 Uhr bis 17.54 Uhr MEZ bei herrlichem Sonnenschein, schwachem NO-Wind und bis zu 13 Grad C: 129 Trupps mit 21.130 Individuen.
Außerdem zogen im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern zwischen 14.33 Uhr und 17.00 Uhr die folgenden Arten nach SW:
Graugans 2 um 14.33 Uhr im Keil mit 131 Kranichen,
Kormoran 7,
Rotmilan 14,
Mäusebussard 17,
Sperber 1 dj. M. um 16.37 Uhr,
Kiebitz 10 um 15.41 Uhr,
Feldlerche 290,
Rotdrossel 270,
Wacholderdrossel 710,
Buchfink 48. (Martin Kraft et al.).

Donnerstag, 15.11.18:

Im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern neben den üblichen Wasservögeln heute u.a. 56 Graugänse, unser ad. Kranich, 1 ad. M. Sperber, 20 Bekassinen,  37 Feldlerchen, 2 Kolkraben, 77 Wacholderdrosseln, 15 Rotdrosseln und rund 2.000 Stare.

15:36 Uhr: 1 (0,1) KORNWEIHE dz SW etwas nordwestlich der Martinsweiher bei Niederwalgern.

KRANICHZUG im Raum Marburg/Gießen/Hungen von 14.10 Uhr bis 16.55 Uhr MEZ: 9 Trupps mit 1.074 Individuen (Martin Kraft et al.).

Mittwoch, 14.11.18:

14:01 Uhr: Sven-Erik Wagner: 1 Raubwürger Birklar Feldgemarkung, wohl Winterrevier, 7 Rebhühner Langsdorf Feldgemarkung.
14:09 Uhr: Martin Kraft: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 14 Nilgänse, 4 (2,2) Schnatterenten, 6 (4,2) Pfeifenten, ca. 100 Stockenten, 11 (4,7) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 16 Blässhühner, 1 Waldwasserläufer, 1 Eisvogel, 3 Wiesenpieper, 2 BERGPIEPER, 1 Kolkrabe und 3 Gebirgsstelzen.
15:45 Uhr: Martin Kraft: Unser KRANICH steht im Lahntal bei Argenstein.
15:56 Uhr: Martin Kraft: 2 Nordische Schwanzmeisen am Nordostteich der Martinsweiher bei Niederwalgern.

17:05 Uhr: Martin Kraft: Kranich ist wieder an seinem Schlafplatz im Zentrum der Martinsweiher bei Niederwalgern.
14.11., 17:09 Uhr: Martin Kraft: Mindestens 25 rastende Bekassinen ebendort.
17:16 Uhr: Martin Kraft: Bei Argenstein 14 Höckerschwäne und 6 Silberreiher.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Laubach/Hungen von 14.44 Uhr bis 19.47 Uhr MEZ: 11 Trupps mit 1.322 Individuen.
Außerdem zogen im Lahntal zwischen Wenkbach, Niederwalgern und Roth von 13.59 Uhr bis 17.14 Uhr MEZ 216 Rotdrosseln und 392 Wacholderdrosseln nach SW (Martin Kraft et al.).

Dienstag, 13.11.18:

14:48 Uhr: Colin Jandrasits: 9 Schwanzmeisen Martinsweiher.
15:46 Uhr: Martin Kraft: 6+17 Wacholderdrosseln und 9 Saatkrähen dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern
17:24 Uhr: Martin Kraft: Unser KRANICH steht im Zentrum der Martinsweiher bei Niederwalgern. Zudem 8 (4,4) Schnatter- und mindestens 45 Krickenten sowie mindestens 22 Bekassinen, die schubweise auffliegen, Runden drehen, aber wieder einfallen. 3 singende Rotkehlchen im Bereich der neuen Hütte.

Montag, 12.11.18:

16:55 Uhr: Unser KRANICH fliegt zum Schlafplatz am Westteich der Martinsweiher.
Zugvogelzählung im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr bei fast wolkenlosem Himmel, schwachem Südwind und + 16 Grad C:
Feldlerche 796,
Wiesenpieper 7 um 16.56 Uhr,
Rotdrossel 398,
Wacholderdrossel 572,
Stieglitz 19,
Rohrammer 38.
6 Arten/19 Nachweise/1.830 Individuen (= 732 Ind./Std.) (Martin Kraft).

Sonntag, 11.11.18:

10.00  Unser KRANICH ist immer noch da. Mit ihm zeitweise 37 Graugänse, 24 Kanadagänse, 85 Nilgänse, 1 dj. Graureiher und 3 Silberreiher.
Zugvogelzählung im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern von 09.45 Uhr bis 11.45 Uhr bei aufgelockerter Bewölkung, mäßigem Südwind und + 11 bis + 13 Grad C:
Löffelente 11 (5,6) um 10.47 Uhr,
KORNWEIHE 1 (0,1) um 10.41 Uhr,
Mäusebussard 15,
Sperber 3,
Feldlerche 1.457,
Wiesenpieper 3 um 11.03 Uhr,
Gebirgsstelze 2,
Rotdrossel 402,
Wacholderdrossel 472,
Saatkrähe 7 um 11.06 Uhr,
Star 750,
Buchfink 224,
Bergfink 206,
Stieglitz 153,
Bluthänfling 85,
Kernbeißer 48,
Goldammer 58,
Rohrammer 5.
18 Arten/123 Nachweise/3.902 Individuen (= 1.951 Ind./Std.) (Martin Kraft et al.).

Samstag, 10.11.18:

11.48 Uhr: 7 BRANDGÄNSE auf der Lahn zwischen Marburg-Südspange und Gisselberg.
12:17 Uhr: Unser KRANICH steht auf einem der Bio-Äcker östlich von den Martinsweihern bei Niederwalgern
12:47 Uhr: Läuft jetzt wieder am Westteich der Martinsweiher rum.
14:14 Uhr: 5 Rotmilane dz SW direkt über die Demo am Nordrand von Niederwalgern.
Gegen 16.00 Uhr hielten sich mindestes 13 Nordische Schwanzmeisen an den Martinsweihern bei Niederwalgern auf. Dort jagte auch ein ad. M. Habicht! Um 16.05 Uhr zogen 9 Rotmilane über Argenstein nach SW (Jürgen Bruder, Manfred Damm, Kurt Sommer & Martin Kraft).

Freitag, 09.11.18:

16:06 Uhr: Rufender Mittelspecht am Bahndamm nahe Raiffeisenbank Niederwalgern.
16:25 Uhr: Kläranlage und Rieselfeld bei Roth: 2 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 7 (2 ad.,5dj.) Teichhühner, 1 WASSERRALLE, 3 Bekassinen, 1 Eisvogel, 1 m. Buntspecht, 3 Eichelhäher und 2 BERGPIEPER.A
16:55 Uhr: Der Kranich ist jetzt am Westteich der Martinsweihern bei Niederwalgern
17:19 Uhr: Jetzt 12 (6,6) Schnatterenten hier.
Vogelzug im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr:
SAATGANS 3 um 14.48 Uhr,
GOLDREGENPFEIFER 6 um 15.31 Uhr,
Bachstelze 3 um 16.30 Uhr,
Singdrossel 5,
Rotdrossel 712,
Wacholderdrossel 306,
Amsel 34,
Star 935,
Stieglitz 67,
Bluthänfling 205,
Rohrammer 139.
11 Arten/87 Nachweise/2.415 Individuen (= 966 Ind./Std.).

Jürgen Bruder hatte heute früh einen rastenden Kranich östlich von den Martinsweihern bei Niederwalgern.

12:08 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 1 Höckerschwan, 2 Nilgänse, 1 Haubentaucher, 6 Kormorane, 1 WASSERRALLE und 1 ALPENSTRANDLÄUFER.
12:19 Uhr: Freizeitsee/BT Niederweimar u.a.: 2 Höckerschwäne, 2 (1,1) Schnatterenten, 17 (7,10) Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher und 16 Blässhühner (Martin Kraft).

Donnerstag, 08.11.18:

15:52 Uhr: Jürgen Schmidt: 102 Kormorane Staufenberg dz SW.
17:17 Sven-Erik Wagner: 24 Kraniche über Hungen-Nonnenroth Südwest ziehend.

Zwischen 16.38 Uhr und 17.08 Uhr zogen im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern und des Geiersberges bei Roth folgende Vogelarten nach SW:
Großer Brachvogel 1 um 17.03 Uhr,
Feldlerche 495,
Singdrossel 4,
Rotdrossel 1.005,
Wacholderdrossel 206,
Amsel 19,
Rohrammer 16.
7 Arten/29 Nachweise/1.746 Individuen (Martin Kraft).

Mittwoch, 07.11.18:

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen von 09.52 Uhr bis 17.13 Uhr 98 Trupps mit 24.360 Individuen.
Außerdem zogen zwischen 14.00 Uhr und 17.15 Uhr im Lahntal bei Niederwalgern folgende Arten:
Rotmilan 21,
Mäusebussard 26,
Feldlerche 144,
Rotdrossel 947,
Wacholderdrossel 73,
Saatkrähe 175,
Dohle 258,
Rohrammer 72.
Insgesamt 9 Arten/135 Nachweise/26.076 Individuen (= 7.450,3 Ind./Std.).

Nach Auflösung des Nebels Zugvogelzählung von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr MEZ (1Std.) in der Feldmark westlich von Niederweimar (Allnatal) bei herrlichem Sonnenschein, sehr schwachem SO-Wind und + 9 bis + 12 Grad C. Schlechte Fernsicht:
Sperber 1 dj. M. um 10.14 Uhr,
KRANICH 65 um 09.52 Uhr,
Ringeltaube 552,
Feldlerche 522,
Wiesenpieper 4,
Bachstelze 9,
Heckenbraunelle 2,
Singdrossel 9,
Rotdrossel 477,
Wacholderdrossel 327,
Amsel 4,
Saatkrähe 17,
Star 294,
Buchfink 704,
Bergfink 81,
Stieglitz 25,
Bluthänfling 102,
Grünfink 24,
Gimpel 6,
Kernbeißer 26,
Goldammer 33.
Rohrammer 5.
22 Arten/208 Nachweise/3.289 Individuen (Martin Kraft).

Dienstag, 06.11.18:

15:58 Uhr: Colin Jandrasits: Ca 60 Kraniche Lollar SW.

16:02 Uhr: 1 Rotmilan über Niederwalgern dz SW.

16.00 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 2 ZWERGSCHNEPFEN und 7 Bekassinen rastend, 5+17 Saatkrähen dz SW. (Martin Kraft).

Montag, 05.11.18:

13.29 Uhr: 20 Kraniche über Elnhausen dz SW (Reinhard Eckstein).

Colin Jandrasits: 13:40 Uhr: ca 50 Kraniche Bahnhof Gießen dz SW.
15:34 Uhr: 12+15+4+23 Saatkrähen dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.

Zugvogelzählung von 13.15 Uhr bis 14.30 Uhr MEZ (1,5 Std.) auf dem Geiersberg bei Roth bei herrlichem Sonnenschein, ein past Wolken, sehr schwachem NOO-Wind und + 13 bis + 14 Grad C. Schlechte Fernsicht:
Kormoran 9,
Rotmilan 7,
Mäusebussard 16,
Sperber 1 dj. W. um 13.21 Uhr,
Feldlerche 247,
Wiesenpieper 18,
Rotdrossel 352,
Wacholderdrossel 320,
Saatkrähe 66,
Dohle 51,
Star 330,
Blaumeise 6,
Buchfink 353,
GIRLITZ 3 um 13.31 Uhr,
Stieglitz 59,
Bluthänfling 218,
Grünfink 56,
Goldammer 102.
Rohrammer 44.
19 Arten/122 Nachweise/2.258 Individuen (1.806,4 Ind./Std.). (Martin Kraft).

Sonntag, 04.11.18:

09:44 Uhr: RAUBWÜRGER am Ostrand des NSGs „Kleine Lummersbach“ bei Cyriaxweimar.
Zugvogelzählung von 08.00 Uhr bis 09.30 Uhr MEZ (1,5 Std.) auf dem Marburger Hasenkopf bei hochnebelartiger Bewölkung, sehr schwachem N-Wind und + 6 Grad C. Schlechte Sicht:
Graugans 4 um 8.25 Uhr,
Ringeltaube 251,
Hohltaube 3,
Feldlerche 26,
Gebirgsstelze 2,
Singdrossel 22,
Rotdrossel 534,
Wacholderdrossel 86,
Amsel 17,
Hausrotschwanz 4,
Rotkehlchen 3,
Saatkrähe 29,
Dohle 17,
Star 523,
Buchfink 535,
Bergfink 258,
Bluthänfling 24,
Grünfink 32,
Gimpel 15,,
Kernbeißer 11,
Goldammer 25.
21 Arten/217 Nachweise/2.421 Individuen (1.614 Ind./Std.).
11:27 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: Neben den üblichen Gänsen 10 (5,5) Schnatterenten, 48 (23,25) Krickenten, 2 (2,0) Pfeifenten, 1 (1,0) Löffelenten, 8 (5,3) Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 1 (1,0) Schellente, 4 Zwergtaucher (1 Paar mehrfach trillernd), 2 Haubentaucher, 32 Kormorane, 3 Graureiher, 3 Silberreiher, 20 Blässhühner, 7 Bekassinen, 13 singende Rotkehlchen, 2 (0,2) Hausrotschwänze, ca. 100 Feldsperlinge (tragen zum Teil Nistmaterial ein), 20 Buchfinken, 85 Stieglitze, 20 Erlenzeisige und 45 Grünfinken.

12.35 Uhr: 77 Rotdrosseln und 32 Wacholderdrosseln dz SW Martinsweiher.
12:46 Uhr: 37 Rotdrosseln und 29 Wacholderdrosseln dz SW ebendort.
14:08 Uhr: 220 Wacholderdrosseln dz SW ebendort.
14:53 Uhr: 5 (ad. + 4 K1) Lachmöwen dz SW (alte Grube bei Niederweimar/Argenstein)
15:11 Uhr: 6 Gebirgsstelzen auf der Schlickfläche südlich des Kieswerks bei Niederweimar (Martin Kraft).

Samstag, 03.11.18:

Zugvogelzählung von 07.30 Uhr bis 09.30 Uhr MEZ (2 Std.) auf dem Marburger Hasenkopf bei herrlichem Sonnenschein, sehr schwachem NO-Wind und + 2 bis + 8 Grad C:
Kormoran 6,
FISCHADLER 1 (8.47 Uhr),
KRANICH 527,
Ringeltaube 4.102,
Hohltaube 28,
Feldlerche 959,
Wiesenpieper 2,
Singdrossel 10,
Rotdrossel 1.423,
Wacholderdrossel 1.331,,
Misteldrossel 18,
Amsel 29,
Hausrotschwanz 8,
Rotkehlchen 7,
Saatkrähe 25,
Dohle 36,
Star 557,
Blaumeise 13,
Kohlmeise 72,
Tannenmeise 25,
Buchfink 727,
Bergfink 226,
Stieglitz 16,
Bluthänfling 66,
Erlenzeisig 23,
Grünfink 37,
Gimpel 10,,
Kernbeißer 73,
Goldammer 55.
29 Arten/353 Nachweise/10.410 Individuen (5.205 Ind./Std.).
[3.11., 12:41] Jürgens, Sebastian: 1 dj. Sandregenpfeifer an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
[3.11., 15:08] Martin Kraft: 4 Kormorane dz S MTW.
[3.11., 17:17] Martin Kraft: U.a. 11 Zwergtaucher und 2 SCHWARZHALSTAUCHER im Südteil der alten Grube bei Niederweimar/Argenstein. Am Rand mindestens 200 Rotdrosseln.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Hungen: 04.23 Uhr bis 18.00 Uhr MEZ 29 Trupps mit 4.214 Individuen.

Zwischen 16.41 Uhr und 17.04 Uhr verließen insgesamt 109 Rohrammern die Martinsweiher bei Niederwalgern und zogen nach SW ab. (Martin Kraft et al.).

Freitag, 02.11.18:

Gegen 13.30 Uhr waren im Beteich der „Alten Gräben“ bei Niederwalgern mindestens 1.000 Rotdrosseln und etwa 750 Wacholderdrosseln. Kurz vorher zogen 250 Wacholderdrosseln an den Martinsweihern bei Niederwalgern nach SW durch.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Hungen: 08.49 Uhr bis 17.18 Uhr 15 Trupps mit 2.507 Individuen.

Zugvogelzählung auf der Anhöhe nordöstlich von Lohra-Willershausen 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei aufgelockerter Bewölkung, Windstille und 12 Grad C. (ohne Kraniche):

Blässgans 53 um 15.55 Uhr,
Kormoran 131,
Rotmilan 27 (15.07 Uhr),
Mäusebussard 14,
Sperber 15,
Kiebitz 127,
Ringeltaube 386,
Feldlerche 562,
Rotdrossel 209,
Wacholderdrossel 260,
Star 920,
Buchfink 442,
Bergfink 513.
13 Arten/90 Nachweise/3.659 Individuen (1.829,5 Ind./Std.). (Martin Kraft).

Zugvogelzählung von 08.30 bis 11.30 Uhr MEZ (3 Std.) „Vor dem Anger“ bei Roßberg bei zeitweise blauem Himmel, schwachem SW-Wind und + 6 bis + 8 Grad C:
Mäusebussard 18,
Habicht 1 dj. W. um 11.35 Uhr,
Sperber 5,
KRANICH 55,
Ringeltaube 1.069,
Hohltaube 8,
Buntspecht 2,
Feldlerche 573,
HEIDELERCHE 3 um 10.47 Uhr,
RAUCHSCHWALBE 3 (1ad.M.,2dj.),
Wiesenpieper 22,
Bachstelze 20,
Heckenbraunelle 4,
Singdrossel 12,
Rotdrossel 875,
Wacholderdrossel 467,
Misteldrossel 24,
Amsel 13,
Hausrotschwanz 15,
Saatkrähe 43,
Dohle 4,
TANNENHÄHER 1 um 10.33 Uhr,
Star 958,
Kohlmeise 59,
Blaumeise 41,
Feldsperling 45,
Buchfink 1.335,
Bergfink 695,
Stieglitz 38,
Bluthänfling 262,
Erlenzeisig 87,
Grünfink 117,
Gimpel 12,
Kernbeißer 111,
Fichtenkreuzschnabel 36,
Goldammer 101,
Rohrammer 10.
37 Arten/442 Nachweise/7.144 Individuen (2.381,3 Ind./Std.). (Martin Kraft)

11:31 Uhr: 12 Kraniche bei Fronhausen dz. Eben auch 16 Saatkrähen 8 Dohlen und 40 Kormorane dz (Stefan Wagner).

Donnerstag, 01.11.18:

[1.11., 12:16] Martin Kraft: 64 Ringeltauben dz SW, Marburg-Lahnberge.
[1.11., 12:50] Martin Kraft: 18 Erlenzeisige und 80 Stare dz SW ebendort.
[1.11., 12:51] Martin Kraft: 53 Stare dz SW.
[1.11., 13:59] Sven-Erik Wagner: 15 Rotmilan über Laubach-Ruppertsburg Südwest ziehend.
[1.11., 14:27] Sven-Erik Wagner: 14:15 5 Rotmilane Laubach-Ruppertsburg Südwest ziehend sehr niedrig.
[1.11., 15:11] Colin Jandrasits: 6 Erlenzeisige dz S Buseck.
[1.11., 15:23] Sven-Erik Wagner: 1 Kornweihe weibchenfarben bei Röthges noch Südwest ziehend.
[1.11., 16:02] Colin Jandrasits: ca 80 Buchfinken SW ziehend.
[1.11., 17:07] Sven-Erik Wagner: 15 Rotmilane über Hungen-Nonnenroth Südwest ziehend.
17.10 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a. 10 Höckerschwäne, 79 Graugänse, 1 Kanadagans, 142 Nilgänse, 6 (4,2) Schnatterenten, 46 (21,25) Krickenten, 5 (3,2) Pfeifenten, 4 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 32 Kormorane, 4 Silberreiher und 7 Bekassinen.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Laubach/Hungen: 12.30 Uhr bis 17.05 Uhr 38 Trupps mit 10.120 Individuen. (Martin Kraft et al.)

Mittwoch, 31.10.18:

Zugvogelzählung von 07.45 Uhr bis 10.15 Uhr MEZ (2,5 Std.) auf dem Marburger Hasenkopf bei zeitweise aufgelockertem Himmel, schwachem SSO-Wind und + 6 bis + 7 Grad C:
BLÄSSGANS 19 um 8.18 Uhr + 39 um 9.12 Uhr,
Kormoran 155
Rotmilan 1 um 8.49 Uhr,
Kiebitz 412,
Ringeltaube 10.430,
Hohltaube 48,
Feldlerche 594,
HEIDELERCHE 13,
Wiesenpieper 9,
Bachstelze 2,
Heckenbraunelle 2,
Singdrossel 28,
Rotdrossel 195,
Wacholderdrossel 908,
Misteldrossel 10,
Amsel 8,
Saatkrähe 71,
Dohle 48,
Star 1.230,
Blaumeise 15,
Kohlmeise 35,
Buchfink 2.347,
Bergfink 737,
Stieglitz 16,
Bluthänfling 36,
Birkenzeisig 8,
Erlenzeisig 57,
Grünfink 22,
Gimpel 2,
Kernbeißer 122,
Fichtenkreuzschnabel 21,
Goldammer 57,
Rohrammer 12.
33 Arten/508 Nachweise/17.933 Individuen (7.173,2 Ind./Std.).

Zugvogelzählung von 10.45 Uhr bis 12.15 Uhr MEZ (1,5 Std.) „Vor dem Anger“ bei Roßberg bei zeitweise aufgelockertem Himmel, schwachem SSO-Wind und + 8 Grad C:
Kormoran 26,
Rotmilan 5 um 11.55 Uhr,
Sperber 13,
MERLIN 1 (0,1) um 11.42 Uhr,
Ringeltaube 1.656,
Hohltaube 13,
Buntspecht 3,
Feldlerche 214,
HEIDELERCHE 9,
Wiesenpieper 6,
Bachstelze 2,
Heckenbraunelle 1,
Singdrossel 7,
Rotdrossel 103,
Wacholderdrossel 56,
Misteldrossel 8,
Amsel 1,
Saatkrähe 27,
Star 338,
Buchfink 968,
Bergfink 258,
Stieglitz 12,
Bluthänfling 23,
Erlenzeisig 8,
Grünfink 30,
Gimpel 7,
Kernbeißer 41,
Goldammer 11,
Rohrammer 4.
29 Arten/223 Nachweise/3.848 Individuen (2.565,3 Ind./Std.).

KranichzUhr. Raum Marburg/Gießen von 12.35 Uhr bis 17.03 Uhr 118 Trupps mit 25.825 Individuen.
Außerdem zogen am Geiersberg bei Roth zwischen 14.52 Uhr und 16.44 Uhr:
Ringeltaube 2.415,
RAUCHSCHWALBE 1 dj. um 16.28 Uhr,
Rotdrossel 29 um 16.27 Uhr,
Wacholderdrossel 262,
Saatkrähe 22 um 15.00 Uhr,
Buchfink 495,
Bluthänfling 85 um 16.11 Uhr. (Martin Kraft et al.).

Montag, 29.10.18:

14.41 Uhr: 300 Kraniche über MTW dz SW.
15.02 Uhr: 220 + 135 Kraniche westlich von Kehna dz SW..
15.18 Uhr: 4 (2,2) 38 (16,22) Krickenten und 22 (9.13) Pfeifenten, 1 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
15.23 Uhr: 5 (3,2) SPIESSENTEN dz S.
15.31 Uhr: 120 Kraniche und 600 Ringeltauben über Kehna dz SW.

15:33 Uhr: 250 Ringeltauben westlich des Altenbergs bei Odenhausen dz SW (Martin Kraft).

15.55 Uhr: 200 Ringeltauben westlich von Niederwalgern dz SW

Sonntag, 28.10.18:

15.15 Uhr, Frischwassersee/BT Niederweimar: 1 Höckerschwan, 1 Kanadagans, 2 Nilgänse, 20 Kormorane, 2 ALPENSTRANDLÄUFER und 3 Bekassinen.

Kranichzug im Raum Marburg: 04.09 Uhr bis 15.41 Uhr 154 Trupps mit insgesamt 31.430 Individuen.
Außerdem zogen:
Kormoran 403,
Rotmilan 129,
Mäusebussard 91,
Sperber 33,
Kiebitz 828,
Ringeltaube 9.364,
Hohltaube 82,
Bachstelze 31,
Singdrossel 12,
Rotdrossel 1.739,
Wacholderdrossel 462,
Saatkrähe 267,
Dohle 462,
Star 2.550,
Bergfink 1.132,
Kernbeißer 52.
Insgesamt 15 Arten/358 Nachweise/49.015 Individuen (= 6.126,9 Ind./Std.). (Martin Kraft et al.).

Samstag, 27.10.18:

Zugvogelzählung von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr MESZ (2 Std.) auf dem Marburger Hasenkopf bei zeitweise aufgelockertem Himmel, schwachem SSW-Wind und + 6 bis + 7 Grad C:
Kormoran 18,
Sperber 1 dj. M. um 10.59 Uhr,
GOLDREGENPFEIFER 10 um 09.42 Uhr,
Ringeltaube 1.574,
Hohltaube 12,
Feldlerche 408,
Wiesenpieper 24,
Bachstelze 12,
Gebirgsstelze 5,
Heckenbraunelle 5,
Singdrossel 52,
Rotdrossel 706,
Wacholderdrossel 187,
Misteldrossel 16,
Amsel 3,
Rotkehlchen 2,
Hausrotschwanz 3,
Saatkrähe 63,
Dohle 54,
Star 235,
Tannenmeise 9,
Kohlmeise 131,
Buchfink 3.134,
Bergfink 1.509,
GIRLITZ 1 um 09.10 Uhr,
Stieglitz 16,
Bluthänfling 102,
Birkenzeisig 17,
Erlenzeisig 20,
Grünfink 26,
Gimpel 4,
Kernbeißer 137,
Fichtenkreuzschnabel 17 um 10.01 Uhr,
Goldammer 11.
34 Arten/416 Nachweise/8.525 Individuen (4.262,5 Ind./Std.). (Martin Kraft).

Freitag, 26.10.18:

15.30 Uhr: In den Büschen und Bäumen nahe der K 59 bei Roth (südöstlich der ParAllna/Rückstauzone) u.a. 1 (1,0) Buntspecht, 1 RAUBWÜRGER, ca. 150 Wacholderdrosseln, 95 Rotdrosseln, 12 Amseln, 1 dj. STEINSCHMÄTZER, 120 Stare, mind. 35 Kohlmeisen, 22 Blaumeisen, 1 Weidenmeise, 200 Buchfinken, 75 Stieglitze, 80 Bluthänflinge und nur 11 Erlenzeisige.
15.50 Uhr: Am südlichen Rand des Nordostteiches der Martinsweihern bei Niederwalgern mindestens 30 Zilpzalpe
+ 6 Rohrammer.

16.01 Uhr: 27+11+12 Ringeltauben dz SW.
16.08 Uhr: 13 dj. Saatkrähen unter Rabenkrähen auf einem Acker direkt östlich von Wenkbach.
16.25 Uhr, alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 2 (1,1) Schnatterenten, 6 (3,3) Krickenten, 15 (3,12) Reiherenten, 1 (0,1) Tafelente, 1 (1,0) MITTELSÄGER, 5 Zwergtaucher, 3 Bekassinen, 1 FLUSSUFERLÄUFER, 1 Eisvogel und 3 BERGPIEPER (Martin Kraft).

Donnerstag, 25.10.18:

16.19 Uhr: SUMPFOHREULE im Lahntal zwischen Wenkbach und Niederweimar, westlich der Bahnlinie.
16.45 Uhr, ParAllna bei Roth (Rückstauzone) u.a. 12 Höckerschwäne, 20 (11,9) Krickenten, 2 Zwergtaucher, 2 dj. Graureiher, 3 Silberreiher, 1 WASSERRALLE, 3 Bekassinen, 3 (2,1) SCHWARZKEHLCHEN, 1 RAUBWÜRGER, 5 Wiesenpieper, 8 Bachstelzen, 1 Gebirgsstelze, 85 Bluthänflinge und 9 Rohrammern (Martin Kraft).

Mittwoch, 24.10.18:

14.45 Uhr: 175 KRANICHE westlich von Gisselberg dz SW.

16.50 Uhr Martinsweiher bei Niederwalgern: Neben den üblichen Grau- und Nilgänsen u.a. 2 (1,1) Schnatterenten, 43 (21,22) Krickenten, 2 (2,0 dj.) Pfeifenten, 2 (1,1) Tafelenten, 4 Zwergtaucher, 32 Kormorane, 3 Graureiher, 4 Bekassinen, 1 Eisvogel, 6 singende Rotkehlchen, 1 (1,0) MÖNCHSGRASMÜCKE und 2 Gebirgsstelzen.
17.16 Uhr: 10 Dohlen dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.
17.37 Uhr: 13 Hohltauben fallen am Schlafplatz an den Martinsweihern bei Niederwalgern ein.
18.14 Uhr: 2 dj. KORNWEIHEN dz SW Rothlauf bei Argenstein.
18.16 Uhr: 2 dj. SANDREGENPFEIFER und 3 Bekassinen auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar (Martin Kraft).

Dienstag, 23.10.18:

10.02 Uhr: 1 dj. GARTENROTSCHWANZ nahe der alten Hütte an den Martinsweihern bei Niederwalgern.

10.30 Uhr: 6 BLÄSSGÄNSE unter den vielen Grau- und Nilgänsen im Feld nördlich der Martinsweiher bei Niederwalgern.
10.42 Uhr: 17 rastende Saatkrähen im Lahntal bei Wenkbach.
10.49 Uhr: 2 dj. Rotmilane niedrig über die neue Kiesgrube bei Wenkbach dz SW. Auf und an dem kleinen Frischwasserteich nahe der Zeiteninsel bei Argenstein 2 (1,1) Schnatterenten, 4 (0,4) Reiherenten und 3 Bekassinen.
11.05 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 2 (1,1) Krickenten, 2 (2,0 dj.) Pfeifenten, 12 (4,8) Reiherenten, 7 Zwergtaucher, 16 Blässhühner, 1 dj. SANDREGENPFEIFER, 5 Bekassinen und 1 Eisvogel
11.14 Uhr: 2 dj. RAUCHSCHWALBEN dz SW ebendort (Martin Kraft).

Montag, 22.10.18:

10.16 Uhr: 1 dj. KORNWEIHE über Marburg-Südstadt dz S.

Heute früh ganz auffälliger Rotdrosselzug mit insgesamt 2.300 Individuen über Marburg-Ockershausen.
16.26 Uhr: 3 Mäusebussarde und 27 Ringeltauben Rothlauf bei Argenstein dz SW.
16.32 Uhr: 1 MERLIN knapp westlich Rothlauf bei Argenstein dz SW.
16.51 Uhr: 125 Wacholderdrosseln und 69 Rotdrosseln im Lahntal bei Roth dz SW.
1 Silberreiher, 1 RAUBWÜRGER und 2 (1,1) SCHWARZKEHLCHEN an der ParAllna bei Roth (Rückstauzone).
18.35 Uhr: 3 Silberreiher, 1 ad. MITTELMEERMÖWE und 2 RAUBWÜRGER an der ParAllna bei Roth (Obstbaumgerade).
Kranichzug im Raum Marburg: 14.55 Uhr bis 16.56 Uhr 9 Trupps mit 2.390 Individuen (Martin Kraft).

Sonntag, 21.10.18:

Zugvogelzählung von 08.15 Uhr bis 10.15 Uhr MESZ (2 Std.) auf dem Marburger Hasenkopf bei strahlendem Sonnenschein, schwachem NO-Wind und + 4 bis + 8 Grad C:
Kormoran 77,
Sperber 2,
Turmfalke 3,
Ringeltaube 2.028,
Hohltaube 14,
Feldlerche 252,
HEIDELERCHE 15,
Wiesenpieper 22,
Bachstelze 23,
Heckenbraunelle 7,
Singdrossel 107,
Rotdrossel 579,
Wacholderdrossel 93,
Misteldrossel 9,
Amsel 23,
RINGDROSSEL 7 (darunter 3 ad. M.) um 9.51 Uhr,
Hausrotschwanz 4,
Saatkrähe 20,
Star 380,
Tannenmeise 27,
Blaumeise 32,
Buchfink 1.031,
Bergfink 85,
Stieglitz 24,
Bluthänfling 209,
Birkenzeisig 5,
Erlenzeisig 19,
Grünfink 59,
Gimpel 11,
Kernbeißer 99,
Goldammer 17.
31 Arten/432 Nachweise/5.283 Individuen (2641,5 Ind./Std.).

15.07 Uhr: 4 Rotmilane über dem Rothlauf bei Argenstein dz SW.
15.29 Uhr: 11 Mäusebussarde und 1 Sperber über Wenkbach in großer Höhe dz SW.
17.25 Uhr: 19 Saatkrähen östlich der Martinsweiher dz S.

Kranichzug im Raum Marburg/Rainrod,Gießen/Ulrichstein/Hungen/Friedberg : 10.05 Uhr bis 18.08 Uhr 43 Trupps mit ca. 11.000 Individuen (Martin Kraft et al.).

Samstag, 20.10.18:

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Mücke/Laubach/Hungen/Friedberg : 07.55 Uhr bis 18.47 Uhr 91 Trupps mit 21.040 Individuen.

14.57 Uhr: 17 Rotmilane über dem NSG Frauenberg dz SW.

15.33 Uhr: 32 Rotmilane über Niederwalgern dz SW.17.18 Uhr: 1 MERLIN östlich MTW dz S.

Zugvogelzählung von 08.15 Uhr bis 0.15 Uhr MESZ (2 Std.) auf dem Marburger Hasenkopf bei strahlendem Sonnenschein, schwachem NO-Wind und + 8 bis + 11 Grad C:
Kormoran 43,
MERLIN 1 (1,0) um 09.34 Uhr,
Ringeltaube 2.524,
Hohltaube 45,
Feldlerche 127,
HEIDELERCHE 94,
Wiesenpieper 21,
Bachstelze 4,
Heckenbraunelle 4,
Singdrossel 38,
Rotdrossel 627,
Wacholderdrossel 33,
Amsel 8,
Hausrotschwanz 11,
Saatkrähe 16,
Dohle 53,
Star 121,
Tannenmeise 32,
Feldsperling 18,
Buchfink 1.203,
Bergfink 23,
Stieglitz 58,
Bluthänfling 151,
Erlenzeisig 5,
Grünfink 45,
Kernbeißer 144,
Fichtenkreuzschnabel 2,
Goldammer 33,
Rohrammer 17.
29 Arten/390 Nachweise/5.499 Individuen (2.749,5 Ind./Std.). (Martin Kraft et al.

Freitag, 19.10.18:

13.48 Uhr: 116 Graugänse, 19 Kiebitze und 3 GOLDREGENPFEIFER auf dem Döhne-Acker nordwestlich der Martinsweiher bei Niederwalgern.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Ruppertenrod/Hungen : 15.05Uhr bis 20.47 Uhr 73 Trupps mit 16.420 Individuen.
Außerdem zogen im Lahntal bei Niederwalgern:
2 Saatgänse (18.04 Uhr)
10 Blässgänse (18.40 Uhr)
12 Saatkrähen
3 Dohlen
850 Feldlerchen
48 Wiesenpieper
500 Buchfinken
97 Rohrammern.

An der ParAllna bei Roth 1 Silberreiher und 1 RAUBWÜRGER (Martin  Kraft  et al.).

Donnerstag, 18.10.18:

Zugvogelzählung von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr Uhr MESZ (1 Std.) am Nikolausberg bei Niederwalgern bei lückig bewölktem Himmel, schwachem NO-Wind und + 16 bis + 18 Grad C sowie sehr diesigem Horizont:
Kormoran 12,
Mäusebussard 6,
Sperber 2,
Turmfalke 3,
KRANICH 310,
Ringeltaube 268,
Hohltaube 6,
Feldlerche 522,
HEIDELERCHE 11,
Wiesenpieper 131,
RAUCHSCHWALBE 4,
BAUMPIEPER 1 (12.34 Uhr),
Wiesenpieper 46,
Bachstelze 24,
Gebirgsstelze 3,
Singdrossel 5,
Rotdrossel 26,
Wacholderdrossel 15,
Dohle 111,
Star 359,
Buchfink 204,
Stieglitz 26,
Bluthänfling 7,
Grünfink 67,
Kernbeißer 43,
Fichtenkreuzschnabel 15,
Goldammer 20,
Rohrammer 5.
27 Arten/163 Nachweise/2.121 Individuen.

16:14 Uhr: Mindestens 30 Goldammern in einer Hecke nordöstlich von Oberwalgern.
17:03 Uhr: Nordöstlich der Martinsweiher bei Niederwalgern rastend u.a.: 4 GOLDREGENPFEIFER, 400 Feldlerchen, 35 Wiesenpieper, 150 Buchfinken, 100 Stieglitze, 180 Bluthänflinge und ca. 60 Goldammer 5.000 Stare.
17.06 Uhr: 1 männlicher MERLIN und 43 Feldlerchen ebenda dz SW.

Kranichzug im Raum Marburg/Gießen/Hungen : 11.26 Uhr bis 18.45 Uhr 13 Trupps mit 2.210 Individuen (Martin Kraft et al.).

Mittwoch, 17.10.18:

Heute früh bis 11 Uhr gut  6.000 Ringeltauben über Marburg-Ockershausen dz SW.

14.08 Uhr: 17 HEIDELERCHEN dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.

Walter Märkel (Alsfeld) meldete gut 50 Kiebitze an den Martinsweihern bei Niederwalgern. 14:17 Uhr: 9 Bekassinen Martinsweiher.

14.49 Uhr: 5 HEIDELERCHEN und 2 dj. RAUCHSCHWALBEN bei Oberwalgern dz SW.15:00 Uhr: 800 Buchfinken und 2 Rotmilane ebendort dz SW.

Kranichzug: Von 14.43 Uhr bis 19.00 Uhr im Raum Marburg/Gießen 52 Trupps mit insgesamt 13.130 nach SW dz Individuen! (Sven-Erik Wagner & Martin Kraft et al.).

Dienstag, 16.10.18:

Kranichzug im Raum Marburg: 14.36 Uhr bis 18.30 Uhr 7 Trupps mit 798 KRANICHEN dz SW.

Zugvogel-Zählung von 07.30 Uhr bis 09.30 Uhr Uhr MESZ am Marburger Hasenkopf bei lückig bewölktem Himmel, schwachem NO-Wind und + 8 bis + 12 Grad C:
Kormoran 20,
Ringeltaube 5.436,
Hohltaube 73,
Buntspecht 1 um 09.24 Uhr,
Feldlerche 282,
HEIDELERCHE 12,
Wiesenpieper 131,
Bachstelze 33,
Gebirgsstelze 3,
Heckenbraunelle 6,
Singdrossel 103,
Rotdrossel 97,
Wacholderdrossel 3,
Misteldrossel 20,
Amsel 15,
Hausrotschwanz 10,
Star 236,
Kohlmeise 29,
Blaumeise 67,
Buchfink 1.032,
Stieglitz 16,
Bluthänfling 88,
Erlenzeisig 13,
Kernbeißer 41,
Fichtenkreuzschnabel 17,
Goldammer 23,
Rohrammer 15.
28 Arten/484 Nachweise/7.835 Individuen (= 3.917,5 Ind./Std.). (Martin Kraft).

Montag, 15.10.18:

12.42 Uhr: 185 Kraniche über dem Rimberg bei Caldern dz SW.

18.30 Uhr: 100 Kraniche über Wetter (Jürgen Schmidt)

19.08 Uhr: 150 Kraniche über Marburg-Ockershausen dz SW.
An den Martinsweihern bei Niederwalgern waren heute neben den vielen Gänsen u.a. 4 (2,2) Schnatterenten, 39 (20,19) Krickenten, 9 (4,5) Pfeifenten, 2 (1,1) Löffelenten, 1 (0,1) Spießente, 10 REBHÜHNER, 7 Kiebitze, 4 Bekassinen, 2 Eisvögel, 4 Kolkraben und 1 RAUBWÜRGER (Geli  & Jupp  Löhr, Sven Portig, Kathrin Neuser & Martin  Kraft).

Sonntag, 14.10.18:

16.45 Uhr: 58 Kormorane und 600 Stare dz SW bei Oberwalgern.                     17:51 Uhr: 4 GOLDREGENPFEIFER dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.
18:05 Uhr: 48 Kormorane dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.
Kranichzug im Raum Marburg/Gießen von 09.03 Uhr bis 18.45 Uhr: 42 Trupps mit mindestens 10.420 Individuen (Colin Jandraseits, Jürgen Schmidt, Stefan Wagner & Martin Kraft).

Zugvogel-Zählung von 08.15 Uhr bis 10.15 Uhr Uhr MESZ am Marburger Hasenkopf bei strahlendem Sonnenschein, schwachem SO-Wind und + 11 bis + 15 Grad C:
SAATGANS 7 um 8.25 Uhr,
NILGANS 1 um 8.48 Uhr,
Kormoran 13,
Sperber 1 (1,0 dj.),
KRANICH 71,
GOLDREGENPFEIFER 9 um 10.04 Uhr,
Ringeltaube 4.787,
Hohltaube 32,
Feldlerche 503,
HEIDELERCHE 68,
Wiesenpieper 19,
ROTKEHLPIEPER 1 um 8.57 Uhr,
Bachstelze 33,
Heckenbraunelle 7,
Singdrossel 43,
Rotdrossel 16,
Misteldrossel 25,
Amsel 16,
Hausrotschwanz 13,
Saatkrähe 8,
Eichelhäher 2,
Star 210,
Kohlmeise 96,
Blaumeise 48,
Tannenmeise 23,
BARTMEISE 3 (2,1) um 10.41 Uhr,
Buchfink 1.014,
Bergfink 37,
Girlitz 2,
Stieglitz 24,
Bluthänfling 108,
Birkenzeisig 8
Erlenzeisig 2,
Grünfink 26,
Kernbeißer 67,
Fichtenkreuzschnabel 6,
Goldammer 56,
Rohrammer 9.
37 Arten/387 Nachweise/7.414 Individuen (= 3.707 Ind./Std.) (Martin Kraft).

Samstag, 13.10.18:

Zugvogel-Beobachtungstag auf dem Altenberg bei Odenhausen von 07.45 Uhr bis 17.45 Uhr MESZ bei strahlendem Sonnenschein, schwachem SO-Wind und + 9 bis + 25 Grad C:
Kormoran 78,
Silberreiher 1 um 10.26 Uhr,
Rotmilan 26,
Rohrweihe 1 dj. um 12.15 Uhr,
KORNWEIHE 2 dj. um 12.46 Uhr,
Mäusebussard 17,
Habicht 3,
Sperber 4,
Turmfalke 4,
WANDERFALKE 1,
KRANICH 5.285,
Ringeltaube 5.355,
Hohltaube 38,
Feldlerche 815,
HEIDELERCHE 25 ,
RAUCHSCHWALBE 1 dj. um 11.15 Uhr,
Wiesenpieper 39,
Bachstelze 8,
Heckenbraunelle 4,
Singdrossel 44 ,
Wacholderdrossel 11,
Misteldrossel 18,
Amsel 1,
Saatkrähe 4,
Rabenkrähe 4,
Dohle 18,
Star 209,
Kohlmeise 97,
Blaumeise 70,
Schwanzmeise 1,
Kleiber 1,
Buchfink 946,
Bergfink 9,
Stieglitz 7,
Bluthänfling 16,
Erlenzeisig 14,
Grünfink 8,
Kernbeißer 9,
Fichtenkreuzschnabel 1,
Goldammer 42,
Rohrammer 10,
GRAUAMMER 1 um 12.19 Uhr.
42 Arten/344 Nachweise/13.248 Individuen (= 1.324,8 Ind./Std.).
[Martin Kraft).

Freitag, 12.10.18:

Zugvogelzählung von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr Uhr MESZ „Vor dem Anger“ bei Roßberg bei strahlendem Sonnenschein, schwachem SW-Wind und + 22 Grad C:
Kormoran 8,
Rotmilan 23,
Mäusebussard 18,
Sperber 3,
Turmfalke 5,
Ringeltaube 36,
Buntspecht 1 um 14.22 Uhr,
Hohltaube 11,
Feldlerche 41,
HEIDELERCHE 13 ,
Wiesenpieper 12,
Bachstelze 5,
Singdrossel 5 ,
Wacholderdrossel 16,
Hausrotschwanz 5,
Star 582,
Buchfink 555,
Stieglitz 13,
Erlenzeisig 3,
Grünfink 7,
Kernbeißer 43,
Goldammer 28,
Rohrammer 11.
23 Arten/184 Nachweise/1.451 Individuen.
Stationär u.a. 2 Grünspechte und 12 Kolkraben.
Knut Schönfeld & Martin Kraft

Kranichzug heute, Freitag, 12.10.18: 11.50 Uhr bis 19.10 Uhr MESZ 15 Trupps mit insgesamt 2.826 Individuen.

Zugvogelzählung von 08.00 Uhr bis 10.15 Uhr Uhr MESZ auf dem Marburger Hasenkopf bei strahlendem Sonnenschein, schwachem SSO-Wind und +12 bis + 19 Grad C:
Kormoran 10,
Sperber 1 (0,1) um 10.12 Uhr,
Ringeltaube 1.606,
Hohltaube 32,
Feldlerche 198,
HEIDELERCHE 47 ,
Rauchschwalbe 3 dj. um 09.55 Uhr,
BAUMPIEPER 1 um 08.20 Uhr,
Wiesenpieper 39,
Bachstelze 36,
Heckenbraunelle 16,
Singdrossel 108,
Rotdrossel 55,
Wacholderdrossel 22,
Misteldrossel 23,
Hausrotschwanz 25,
Eichelhäher 2,
Star 527,
Kohlmeise 76,
Blaumeise 33,
Tannenmeise 15,
Buchfink 3.139,
Bergfink 53,
Stieglitz 36,
Bluthänfling 15,
Erlenzeisig 12,
Grünfink 9,
Kernbeißer 74,
Goldammer 8,
Rohrammer 22.
30 Arten/480 Nachweise/6.243 Individuen (= 2.774,7 Ind./Std.).
Horst Scherer & Martin Kraft

Donnerstag, 11.10.18:

16:24 Uhr: 32 Rotmilane über Geiersberg bei Roth dz SW.                 16.55 Uhr: 5 Hohltauben über Geiersberg bei Roth dz SW.                 16.59 Uhr: 11 Kormorane ebendort dz SW.

Kranichzug: Von 12.25 Uhr bis 18.30 Uhr wurden im Raum Marburg 29 Trupps mit 4.180 nach SW dz Kranichen registriert (Martin Kraft et al.).

Mittwoch, 10.10.18:

Zugvogelzählung „Vor dem Anger“ bei Roßberg von 10.45 Uhr bis 12.15 Uhr MESZ bei strahlendem Sonnenschein, schwachem SO-Wind und + 11 bis + 20 Grad C:
Kormoran 20,
KORNWEIHE 1 dj. um 11.21 Uhr,
Mäusebussard 2 um 12.11 Uhr,
Turmfalke 2 um 10.46 Uhr,
Ringeltaube 777,
Hohltaube 18,
Feldlerche 106,
HEIDELERCHE 22,
Wiesenpieper 29,
Bachstelze 83,
Heckenbraunelle 4,
Singdrossel 45,
Misteldrossel 5,
Amsel 2,
Hausrotschwanz 34,
Star 181,
Blaumeise 34,
Feldsperling 33,
Buchfink 811,
Bergfink 43,
Girlitz 2,
Stieglitz 46,
Bluthänfling 92,
Grünfink 25,
Kernbeißer 23,
Goldammer 54,
Rohrammer 9.
27 Arten/339 Nachweise/2.488 Individuen (= 1.658,7 Ind./Std. Stationär u.a. 2 (1,1) Kolkraben bei Dreihausen sowie 4 (2,2) Kolkraben bei Roßberg. Knut Schönfeld & Martin Kraft.

16:05 Uhr: 10 Rotmilane, 2 Sperber und 10 dj. Rauchschwalben dz SW Geiersberg.

Kranichzug im Raum Marburg: 15.25 bis 20.00 Uhr MESZ 14 Trupps mit 2.247 Individuen. Bis etwa 21.45 Uhr zogen noch weitere 6 Trupps KRANICHE über Marburg-Ockershausen  (Kraft et al).

Dienstag, 09.10.18:

13.00 Uhr: Bei Dreihausen eine auf einem Acker rastende ZWERGSCHNEPFE (Manfred Bietz).

An den Martinsweihern bei Niederwalgern wurden heute Nachmittag 21 nach SW dz Rotmilane gesehen (Sebastian Jürgens et al.).

Montag, 08.10.18:

Zugvogelzählung von 09.15 Uhr bis 10.45 Uhr Uhr MESZ auf dem Marburger Hasenkopf bei strahlendem Sonnenschein, schwachem Nordwind und +8 bis + 12 Grad C:
Kormoran 39,
Rotmilan 4 um 09.56 Uhr,
Sperber 3,
Turmfalke 4,
Ringeltaube 966,
Hohltaube 14,
Buntspecht 2,
Feldlerche 267,
Heidelerche 93 ,
Rauchschwalbe 27,
Baumpieper 1 um 10.00 Uhr,
Wiesenpieper 107,
ROTKEHLPIEPER 1 um 09.36 Uhr + 1 um 10.44 Uhr,
Bachstelze 16,
Heckenbraunelle 5,
Singdrossel 183,
Rotdrossel 19,
Wacholderdrossel 15,
Amsel 5,
RINGDROSSEL 12,
Hausrotschwanz 17,
Dohle 24,
Star 191,
Kohlmeise 21,
Tannenmeise 17,
Buchfink 966,
Bergfink 29,
Stieglitz 52,
Bluthänfling 136,
Erlenzeisig 7,
Kernbeißer 37,
Goldammer 27,
Rohrammer 5.
33 Arten/362 Nachweise/3.313 Individuen (= 2.208,7 Ind./Std.).

Sonntag, 07.10.18:

Zugvogelzählung von 07.45 Uhr bis 08.30 Uhr Uhr MESZ am Geiersberg bei Roth. Himmel bedeckt, Wind schwach bis mäßig aus NWN, 11 Grad. Wie immer bei nördlichen Winden kann man den Singvogelzug vergessen. Es waren nur wenig Vögel in der Luft:
BEKASSINE 6 um 08.21 Uhr,
Feldlerche 30,
Heidelerche 21,
Rauchschwalbe 1 dj.,
Baumpieper 1 um 07.49,
Wiesenpieper 11,
Heckenbraunelle 13,
Singdrossel 29,
Wacholderdrossel 25,
Star 38,
Feldsperling 18,
Buchfink 481,
Bergfink 6,
Stieglitz 6,
Bluthänfling 106,
Grünfink 14,
Goldammer 3,
17 Arten/112 Nachweise/809 Individuen (1.078,7 Ind./Std.)

Zugvogelzählung von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr Uhr MESZ an den Martinsweihern und auf dem Nikolausberg bei Niederwalgern bei zunächst aufgelockertem Himmel, später bei Sonnenschein, schwachem – mäßigem Nordwind + 13 bis + 18 Grad C:
Kormoran 335,
Rotmilan 60,
Mäusebussard 55,
Habicht 3,
Sperber 11,
Turmfalke 6,
KRANICH 1.407 (20 Trupps),
Ringeltaube 804,
Hohltaube 51,
Feldlerche 1.228 ,
Heidelerche 96,
Rauchschwalbe 72,
Wiesenpieper 807,
Bachstelze 55,
Singdrossel 22,
Rotdrossel 46,
Wacholderdrossel 58,
Saatkrähe 96,
Kolkrabe 1 um 14.47 Uhr,
Dohle 27,
Star 746,
Kohlmeise 157,
Blaumeise 35,
Buchfink 2.041,
Bergfink 70,
Girlitz 3,
Stieglitz 93,
Bluthänfling 78,
Rohrammer 76.
29 Arten/334 Nachweise/8.539 Individuen (= 1.897,6 Ind./Std.). (Martin Kraft et al.).

Samstag, 06.10.18:

Zugvogel-Bestimmungskurs von 08.15 Uhr bis 14.30 Uhr Uhr MESZ an den Martinsweihern bei Niederwalgern bei strahlendem Sonnenschein, schwachem S-Wind und + 4 bis + 22 Grad C:
SAATGANS 13 um 8.59 Uhr,
Kormoran 14,
Rotmilan 46,
ROHRWEIHE 1 (0,1) um 9.11 Uhr,
Mäusebussard 19,
Sperber 6,
WANDERFALKE 1 um 10.19 Uhr,
Ringeltaube 119,
Feldlerche 598,
Heidelerche 74,
Rauchschwalbe 17,
Wiesenpieper 228,
Bachstelze 23,
Gebirgsstelze 1 um 11.02 Uhr,
Heckenbraunelle 8,
Singdrossel 503,
Rotdrossel 123,
Wacholderdrossel 86,
Misteldrossel 54,
Amsel 10,
Hausrotschwanz 4,
Dohle 13,
Eichelhäher 4,
Star 156,
Kohlmeise 103,
Blaumeise 30,
Buchfink 2.417,
Bergfink 11,
Girlitz 2,
Stieglitz 38,
Bluthänfling 39,
Erlenzeisig 4,
Grünfink 47,
Gimpel 8,
Goldammer 17,
Rohrammer 19.
36 Arten/565 Nachweise/4.882 Individuen (= 781,1 Ind./Std.).
18:08 Uhr: 55 dj. Rauchschwalben über den Westteich der Martinsweihern bei Niederwalgern dz SW.
18:21 Uhr: Neben den vielen Gänsen u.a. rastend: 4 (2,2) Schnatterenten, 46 (21,25) Krickenten, 2 (1,1) Pfeifenten, 3 (1,3) Löffelenten, 1 (0,1) Tafelente, 37 Kormorane, 8 Kiebitze, 4 Bekassinen und 2 Flussuferläufer.
18.22 Uhr: 13 dj. Rauchschwalben dz SW
18:36 Uhr: 27 Kormorane und 34 dj. Rauchschwalben dz SW.

18.59 Uhr: 52 dj. Rauchschwalben über der Marburger Südspange dz SW (Martin Kraft et al.).

Freitag, 05.10.18:

Zugvogelzählung nach Auflösung des dichten Nebels von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr MESZ am Marburger Hasenkopf bei strahlendem Sonnenschein, schwachem S-Wind und + 10 bis + 17 Grad C:
Kormoran 35,
Rotmilan 42,
Mäusebussard 22,
Sperber 6,
Turmfalke 4,
Ringeltaube 101,
Hohltaube 16,
Feldlerche 562,
Heidelerche 221,
Mehlschwalbe 6,
Rauchschwalbe 47,
Uferschwalbe 2,
Baumpieper 2,
Wiesenpieper 111,
Bachstelze 7,
Heckenbraunelle 3,
Singdrossel 90,
Rotdrossel 124,
Wacholderdrossel 26,
Hausrotschwanz 4,
Dohle 36,
Star 125,
Tannenmeise 40,
Buchfink 3.677,
Bergfink 62,
Girlitz 2,
Stieglitz 29,
Bluthänfling 95,
Birkenzeisig 4,
Erlenzeisig 7,
Grünfink 27,
Gimpel 6,
Kernbeißer 35,
Goldammer 44,
Rohrammer 21,
SCHNEEAMMER 1 um 11.13 Uhr.
37 Arten/491 Nachweise/5.683 Individuen (= 3.788,7 Ind./Std.). (Martin Kraft).

Donnerstag, 04.10.18:

Zugvoglezählungen von 09.00 bis 09.30 Uhr MESZ an den Martinsweihern bei Niederwalgern und von 09.45 Uhr bis 10.45 Uhr oberhalb von Lohra-Seelbach bei bedecktem bis aufgelockertem Himmel, schwachem bis mäßigem SSW- Wind und + 4 bis + 9 Grad C (Zahlen zusammengefasst):
Spießente 27 (11,16) um 09.30 Uhr,
Rotmilan 31,
Mäusebussard 15,
Sperber 3,
Bekassine 1 um 09.28 Uhr,
Grünschenkel 1 um 09.03 Uhr,
Ringeltaube 152,
Hohltaube 20,
Buntspecht 3,
Feldlerche 1.033,
Heidelerche 538,
Rauchschwalbe 46,
Baumpieper 3,
Wiesenpieper 601,
Bachstelze 26,
Heckenbraunelle 11,
Singdrossel 202,
Rotdrossel 434,
Wacholderdrossel 195,
Misteldrossel 28,
Amsel 6,
Hausrotschwanz 5,
Saatkrähe 35,
Dohle 59,
Eichelhäher 21,
Star 635,
Kohlmeise 54,
Tannenmeise 75,
Buchfink 8.043,
Bergfink 308,
Girlitz 5,
Stieglitz 37,
Bluthänfling 439,
Erlenzeisig 220,
Grünfink 36,
Gimpel 10,
Kernbeißer 104,
Fichtenkreuzschnabel 12,
Goldammer 31,
Rohrammer 19.
40 Arten/447 Nachweise/13.498 Individuen (= 8.998,7 Ind./Std.). (Martin Kraft).

Mittwoch (Feiertag), 03.10.18:

Zugvogel-Zählung am Marburger Hasenkopf von 08.30 Uhr – 10.30 Uhr MESZ bei aufgelockerter Bewölkung, schwachem, später auffrischendem SWW-Wind und + 8 bis + 13 Grad C:
Kormoran 104,
FISCHADLER 1 um 10.30 Uhr,
Turmfalke 2 um 09.33 Uhr,
Ringeltaube 112,
Schwarzspecht 1 um 09.18 Uhr,
Feldlerche 217,
Heidelerche 123,
Mehlschwalbe 12,
Rauchschwalbe 141,
Uferschwalbe 2,
Baumpieper 4,
Wiesenpieper 234,
Bachstelze 13,
Heckenbraunelle 3,
Singdrossel 35,
Rotdrossel 27,
Wacholderdrossel 123,
Misteldrossel 15,
Dohle 10,
Eichelhäher 6,
Star 506,
Kohlmeise 25,
Tannenmeise 7,
Buchfink 4.089,
Bergfink 163,
Girlitz 4,
Stieglitz 43,
Bluthänfling 58,
Birkenzeisig 8,
Erlenzeisig 30,
Gimpel 3,
Goldammer 15,
Rohrammer 18.
34 Arten/414 Nachweise/6.154 Individuen (= 3.077 Ind./Std.).

12:26 Uhr: Am Südrand des Nordostteiches der Martinsweiher bei Niederwalgern 13 rastende Singdrosseln und 3 Mönchsgrasmücken.
12.31 Uhr: Am Ostrand weitere 18 Singdrosseln.                                                 12.40 Uhr: Am Ostrand des Mittelteiches 15 Singdrosseln, 1 dj. M. GARTENROTSCHWANZ, 45 Zilpzalpe, 1 dj. Fitis und 3 Mönchsgrasmücken.  13.19 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a : 118 Graugänse, 2 weiße Hausgänse, 2 Streifengänse, 62 Kanadagänse, 8 Grau-× Kanadagänse, 248 Nilgänse, 4 (2,2) Schnatterenten, 42 (19,23) Krickenten, 1 (0,1) Tafelente, 6 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher, 30 Kormorane, 6 Bekassinen und 1 Flussuferläufer.
15:40 Uhr: 1 Rotmilan östlich MTW dz S.
16.31 Uhr: Rotmilan dz S Martinsweiher

17.17 Uhr: Im Bereich Kieswerk Niederweimar bis zum Frischwassersee/BT Niederweimar mindestens 180 Bachstelzen. Am Frischwassersee selbst nur 2 Nilgänse, 15 Kormorane, 2 Graureiher, 1 Bekassine und 1 Flussuferläufer.

17.24 Uhr: 1 dj. SANDREGENPFEIFER fällt auf der Schlickfläche südlich des Kieswerks bei Niederweimar ein (Martin Kraft et al.).

Dienstag, 02.10.18:

16.00 Uhr: 2 Graugänse, 19 Kanadagänse und 2 Große Brachvögel auf einem abgeernteten Maisacker zwischen Wenkbach und Argenstein.

17.30 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern war fast alles beim Alten! 2 junge M. Löffelenten gründelten vor uns rum. Nur 1 Flussuferläufer war zu sehen!

17:56 Uhr: 1 Hohltaube dz S Martinsweiher bei Niederwalgern. 17:57 Uhr: Mindestens 50 Wiesenpieper auf dem abgeernteten Maisacker östlich der Martinsweiher bei Niederwalgern rastend.
18:00 Uhr: Gerade eine weibliche RINGDROSSEL am Ostufer des Nordostteiches der Martinsweiher bei Niederwalgern aufgescheucht. Hier auch gut 10 Singdrosseln und viele Zilpzalpe. Dort auch einige Mönchsgrasmücken sowie 10 (6,4) Schnatterenten und 45 (21,24) Krickenten am Nordostteich (Kurt Sommer & Martin Kraft).

Montag, 01.10.18:

14.05 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 1 Kanadagans, 2 Nilgänse, 5 Kormorane, 2 WASSERRALLEN, 2 Flussuferläufer und 7 BEUTELMEISEN

14.07 – 14.15 Uhr: 1 Rotmilan, 2 Mäusebussarde, 1 MAUERSEGLER, 3 MEHLSCHWALBEN, 45 Wiesenpieper und rund 220 Buchfinken über Rothlauf bei Argenstein dz SW.15.00 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern (nur West- und Mittelteich): 2 Höckerschwäne, 174 Graugänse, 2 Streifengänse, 2 weiße Hausgänse, 72 Kanadagänse, 8 Grau-× Kanadagänse, 278 Nilgänse, 40 Krickenten, 1 (0,1) BRAUTENTE, 2 (1,1) Reiherenten, 6 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher, 28 Kormorane, 4 Graureiher und 7 Kiebitze.

17:16 Uhr: 1 Silberreiher und 10 Bekassinen an der ParAllna bei Roth/Rückstauzone, 3 Rauchschwalben dz SW.

17.30 Uhr: 2 dj. GARTENGRASMÜCKEN, mind. 15 Mönchsgrasmücken und gut 100 (zumeist dj.) Zilpzalpe in den Büschen und Bäumen rund um die Martinsweiher bei Niederwalgern. Südlich der Benseler-Weide gut 150 Bachstelzen auf einem frisch gepflügten Acker.
17:45 Uhr: + rund 80 Kohl-, 45 Blau-, 8 Sumpf- und 5 Weidenmeisen.
18.24 Uhr: 1 FISCHADLER dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.

18.50 Uhr: 57 Bachstelzen und 2 SCHAFSTELZEN auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar.
18:59 Uhr: 17 Rauchschwalben im Südteil der alten Grube bei Niederweimar/Argenstein. Dort auch u.a. 11 (5,6) Reiherenten, 1 (0,1) Tafelente, 12 Zwergtaucher, 32 Blässhühner und 1 Flussuferläufer (Martin Kraft).

Sonntag, 30.09.18:

Zugvogel-Erfassung an den Martinsweihern bei Niederwalgern von 9.45 Uhr bis 12.45 Uhr MESZ bei strahlender Sonne, guter Fernsicht, schwachen südlichen Winden und + 4 bis + 14 Grad C:
Kormoran 26,
WEIßSTORCH 1 um 10.55 Uhr,
Rotmilan 31,
Mäusebussard 34,
Habicht 1 dj. M. um 11.51 Uhr,
Sperber 9,
GOLDREGENPFEIFER 6 um 9.57 Uhr,
Ringeltaube 27,
Hohltaube 8,
Feldlerche 273,
HEIDELERCHE 154,
Rauchschwalbe 67,
Uferschwalbe 4,
Baumpieper 20,
Wiesenpieper 409,
Bachstelze 35,
SCHAFSTELZE 3,
Heckenbraunelle 5,
Singdrossel 84,
Rotdrossel 44,
Wacholderdrossel 118,
Misteldrossel 5,
Amsel 9,
Rotkehlchen 4,
Hausrotschwanz 23,
Eichelhäher 12,
Star 316,
Kohlmeise 53,
Blaumeise 13,
Tannenmeise 25,
BEUTELMEISE 2 um 11.41 Uhr,
Feldsperling 27,
Buchfink 338,
Bergfink 31,
Stieglitz 45,
Bluthänfling 294,
Erlenzeisig 28,
Grünfink 13,
Gimpel 1,
Kernbeißer 12,
Goldammer 23,
Rohrammer 54.
42 Arten/409 Nachweise/2.684 Individuen (= 894,7 Ind./Std.).
15.45 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a. 1 Höckerschwan, 16 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 5 Kormorane, 2 dj. ALPENSTRANDLÄUFER und 1 Flussuferläufer.

16.15 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 166 Graugänse, 2 Streifengänse, 2 weiße Hausgänse, 6 Kanadagänse, 8 Grau- × Kanadagänse, 298 Nilgänse, 41 Krickenten, 9 (4,5) Pfeifenten, 2 (1,1) Löffelenten, 4 (1,3) Tafelenten, 8 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher, 38 Kormorane, 4 Graureiher, 7 Kiebitze, 1 dj. ALPENSTRANDLÄUFER, 7 Bekassinen, 1 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, 2 Grünspechte, 1 Buntspecht, mind. 10 Mönchsgrasmücken und etwa 50 Zilpzalpe (Martin Kraft).

Samstag, 29.09.18:

10:57 Uhr: 3 dj. Rauchschwalben dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern
11:01 Uhr: 1 dj. MERLIN dz SW.
11:22 Uhr: 9 Rotmilane und 20 Feldlerchen dz SW.
12:31 Uhr: 2 Rotmilane, 2 Mäusebussarde, 1 Sperber und 16 + 10 Feldlerchen dz SW.
13:12 Uhr: 6+11+1 Wiesenpieper dz 13:13 Uhr: 1 Rotmilan dz S.
13:18 Uhr: 8 Kormorane dz SW.
13.30 Uhr: 25 Feldlerchen und 1 dj. W. Habicht.
14.20 Uhr: 15 Rotdrosseln und 1 Simgdrossel dz SW.
14:21 Uhr: 1 Rotmilan dz S
14.22 Uhr:  22 Wiesenpieper dz SW.         14:39 Uhr: 13 + 22 Wiesenpieper und 26 Rauchschwalben dz SW.
14:50 Uhr: 3 Rotmilane, 3 + 2 Mäusebussarde, 2 Sperber, 2 + 8 Hohltauben, 17 Feldlerchen und 19 Rauchschwalben dz SW.                             15:13 Uhr: Mindestens 15 rastende Rohrammern am Nordostteich! Dort auch je 2 dj. Teichrohrsänger und Klappergrasmücken sowie 1 dj. FITIS.
15:23 Uhr: 39 (17,22) Krickenten, 2 (0,2) Tafelenten und 5 Zwergtaucher auf dem Nordostteich der Martinsweihern bei Niederwalgern     15:32 Uhr: 80 Kormorane dz SW.
15:39 Uhr: 17 Heidelerchen dz SW.
15:43 Uhr: 1 Rotmilan und 5 Mäusebussarde dz SW
15:43 Uhr: 6 Rotdrosseln dz SW.
15:50 Uhr: 3 Rotmilane und 13 Rauchschwalben dz SW.
16:36 Uhr: 41 Kormorane dz SW.
17:16 Uhr: U.a. 1 (0,1) Löffelente, 37 Kormorane, 6 Kiebitze, 4 Bekassinen und 1 Flussuferläufer.   17:41 Uhr: 17 Rotmilane und mindestens 80 dj. Rauchschwalben im Lahntal bei Niederweimar dz SW.
18:55 Uhr: 10 HEIDELERCHEN über Rothlauf bei Argenstein dz SW.
18.58 Uhr: 2 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 2 (1,1) SCHWARZKEHLCHEN, 2 BERGPIEPER und gut 80 Bachstelzen im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar
19.01 Uhr: 85 KRANICHE westlich von Oberweimar dz SW
19:22 Uhr: Mindestens 30.000 Stare am Schlafplatz im Bereich des Frischwassersees/BT Niederweimar (Martin Kraft et al.).

Freitag, 28.09.18:

13.36 Uhr: Mindestens 47 Fichtenkreuzschnäbel kommen aus dem Marburger Stadtwald und überfliegen den Hasenkopf in recht niedriger Höhe (NW-Wind) in Richtung Ringmauer! Ca. 100 Feldlerchen, 8 Baum- und gut 35 Wiesenpieper rastend.
15:12 Uhr: 1 dj. TEICHROHRSÄNGER am östlichen Ufer der Zeiteninsel bei Argenstein.                                             16.13 Uhr: 7 Rotmilane dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern
16:18 Uhr: 1 HEIDELERCHE östlich der Martinsweiher dz SW
16:21 Uhr: 1 Kiebitz und 4 Bekassinen rastend (Martin Kraft).
17:47 Uhr: Lothar Nau: Schröcker Feld 5 Kraniche nach SW.

Donnerstag, 27.09.18:

14:20 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar 1 Höckerschwan, 144 Graugänse, 46 Nilgänse und 2 Flussuferläufer.
14:29 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar: 1 Höckerschwan, 3 Nilgänse, 12 Kormorane, 1 WASSERRALLE, 1 dj. Dunkler Wasserläufer und 3 Flussuferläufer.
16:01 Uhr: 1 dj. KUCKUCK östlich von Lohra-Damm.
18:28 Uhr: 12 Hohltauben fallen an den Martinsweihern bei Niederwalgern zum Nächtigen ein.
18:35 Uhr: Junger weiblicher Habicht überfliegt das Gebiet niedrig von West nach Ost.
19:11 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar jetzt 1 dj. Lachmöwe und immer noch viele Graugänse. Dazu rund 100 Bachstelzen.
19:27 Uhr: Zahl der Stare am Schlafplatz Frischwassersee/BT Niederweimar auf mindestens 20.000 angestiegen.
19:27 Uhr: 5 Waldwasserläufer fallen in der alten Grube ein (Martin Kraft).

Mittwoch, 26.09.18:

18:08 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 4 Bekassinen, 2 dj. W. Kampfläufer, 1 dj. Alpenstrandläufer und 2 Flussuferläufer. Ansonsten das übliche Gänsegemüse, 220 Graugänse, 2 weiße Hausgänse, 2 Streifengänse, 8 Grau- x Kanadagänse, 2 (1,1) BLÄSSGÄNSE, 80 Kanadagänse und  ca. 400 Nilgänse. Unter den Singvögeln 2 dj. Fitisse und 1 dj. GRAUSCHNÄPPER.
18:11 Uhr: Wasserbüffel scheuchen weitere 5 Bekassinen und 1 ZWERGSCHNEPFE auf (Martin Kraft).

Dienstag, 25.09.18:

17.34 Uhr: Wieder jede Menge Gänse an den Martinsweihern bei Niederwalgern, aber kaum Limikolen: 6 Kiebitze, 2 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer. Viele junge Zilpzalpe, 2 dj. Fitisse und 3 dj. Klappergrasmücken.

Von 10.00 Uhr bis 18.15 Uhr wurden im Lahntal zwischen Cappel und Ruttershausen 5 Trupps mit insgesamt 239 nach SW dz Kranichen registriert! (Martin Kraft et al.).

Montag, 24.09.18:

14:42 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern heute u.a. wieder sehr viele Grau- und Nilgänse, 2 (1,1) Streifengänse, 38 Krickenten, 3 (1,2) Löffelenten, 3 (1,2) Reiherenten, 5 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher, 24 Kormorane, 3 dj. SANDREGENPFEIFER, 1 dj. FLUSSREGENPFEIFER, 9 Bekassinen und 3 Flussuferläufer. Mindestens 50 dj. Rauchschwalben dz SSW. 14:57 Uhr: 1 dj. FITIS unter gut 15 Zilpzalpen. Auch heute wieder viele Kohlmeisen in den Büschen! Mindestens 30 bis 35.
15:55 Uhr: 17 Bekassinen und 2 ZWERGSCHNEPFEN im westlichen Teil der Zeiteninsel bei Argenstein.
16:14 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 11 (5,6) Reiherenten, 1 (0,1) Tafelente, 12 Zwergtaucher, 3 Graureiher, 32 Blässhühner, 1 dj. FLUSSREGENPFEIFER, 3 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer und 1 Eisvogel. 16.23 Uhr: 1 dj. Dunkler Wasserläufer westlich der alten Grube niedrig dz S. 16.26 Uhr: 1 Turmfalke recht hoch dz S (alte Grube bei Niederweimar/Argenstein).
16:28 Uhr: 1 Sperber nordwestlich der alten Grube bei Niederweimar dz SW.
16:30 Uhr: Und der nächste Turmfalke direkt über die alte Grube dz S.
16:32 Uhr: 1 dj. Rohrweihe über Niederweimar und 4 Rotmilane über Rothlauf bei Argenstein dz SW.
16:38 Uhr: 1 weiterer Turmfalke, 1 Misteldrossel und 250 Stare dz SW (alte Grube bei Niederweimar).
16:40 Uhr: 2 Rotmilane und 33 Hohltauben über Ronhausen dz SW
16:46 Uhr: 1 Rotmilan, 2 Sperber, 1 MAUERSEGLER, 13 Rauchschwalben, 7 Mehlschwalben, 5 Uferschwalben und 21 Bachstelzen dz SSW ebendort (Martin Kraft).

Sonntag, 23.09.18:

12:52 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar nur 13 Nilgänse und 1 Waldwasserläufer.
13:06 Uhr: ParAllna bei Argenstein und Umgebung: 1 M. Turmfalke, 7 Ringeltauben, 4 Feldlerchen,1 M. Hausrotschwanz, 1 dj. BRAUNKEHLCHEN, 1 Baumpieper, 3 Wiesenpieper, 19 Bachstelzen, 13 Buchfinken und 20 Bluthänflinge.
13:21 Uhr: ParAllna bei Roth (Rückstauzone): 12 Höckerschwäne, 2 (1,1) Krickenten, 1 dj. TÜPFELSUMPFHUHN, 1 dj. W. Kampfläufer, 2 Bekassinen und 2 Waldwasserläufer.
14:24 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern neben den üblichen Gänsen und Enten u.a. 8 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 9 Bekassinen, 1 Rotschenkel, 2 Waldwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 2 Eisvögel, 1 MAUERSEGLER, 10 Zilpzalpe, 2 Mönchsgrasmücken und ein Trupp mit 27 Kohlmeisen.

14.32 Uhr:Auf der Benseler-Weide direkt südlich von der K 59 viele Grau- und Nilgänse (250/400) sowie 7 Kiebitze, 3 dj. SANDREGENPFEIFER und 2 dj. M. Kampfläufer (Martin Kraft).

Samstag, 22.09.18:

08:49 Uhr: 3 dj. STURMMÖWEN am Frischwassersee in Niederweimar
08:56 Uhr: 4 dj. Rauchschwalben und 1 Uferschwalbe dz S Kieswerk Niederweimar.
09:23 Uhr: 11 Höckerschwäne, 1 M. ROHRWEIHE und 4 Bekassinen an der ParAllna bei Roth (Rückstauzone).
10:55 Uhr: 3 Rotmilane und 4 dj. Rauchschwalben dz SW Martinsweiher
11:06 Uhr: 1 Rotmilan sehr hoch dz SW und 1 dj. M. Habicht, der Stare aufmischt.
11:10 Uhr: 1 Rotmilan dz S.
11:12 Uhr: 1 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer rastend.
13:20 Uhr: 2 Löffelenten auf dem Mittelteich, 17 Rauch- und 6 Mehlschwalben dz SSW
13:36 Uhr: 1 BAUMFALKE dz SW Martinsweiher und 1 dj. WANDERFALKE über Wolfshausen jagend. An den Martinsweihern bei Niederwalgern inzwischen 2 Waldwasserläufer und 1 Bekassine, 23 Krickenten, 1 (1,0) Pfeifente und 1 (0,1) Tafelente.

18:11 Uhr: 1 männlicher MERLIN dz S über alter Kiesgrube bei Niederweimar.
18.52 Uhr: 1 dj. M. Sperber dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.
Limikolen im Bereich der Martinsweiher bei Niederwalgern:
17 Kiebitze
2 dj. M. Kampfläufer
3 Bekassinen
5 Grünschenkel
4 Waldwasserläufer
3 Flussuferläufer

(Martin Kraft et al.).

Freitag, 21.09.18:

17:42 Uhr: „Gänsesalat“ an den Martinsweihern bei Niederwalgern: 138 Graugänse, 2 Streifengänse, 2 weiße Hausgänse, 76 Kanadagänse, 8 Hybriden Grau- Kanadagans, 256 Nilgänse dazu noch mindestens 300 Stockenten und 32 Krickenten
18:18 Uhr: 12 Graugänse, 42 Nilgänse und 13 Kiebitze auf der Benseler-Weide südlich der K 59.
18:30 Uhr: 6 ROSTGÄNSE kommen von Osten bei Wolfshausen über die Lahnberge und fliegen Richtung alte Grube bei Niederweimar.
18.49 Uhr: Zahl der Graugänse inzwischen auf 158, der Kanadagänse auf 106 und Zahl der Nilgänse auf 384 angestiegen! Limikolen 13 Kiebitze, 4 Bekassinen, 3 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer. 13 Zilpzalpe, 3 dj. TEICHROHRSÄNGER, 4 Mönchsgrasmücke und rund 20 Kohlmeisen (Martin Kraft).

Donnerstag, 20.09.18:

19.00 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 118 Graugänse, 2 weiße Hausgänse, 2 Streifengänse, 72 Kanadagänse, 8 Grau-x Kanadagänse, 149 Nilgänse, 21 Krickenten, 1 (1,0) Pfeifente, 2 (0,2) Spießenten, 31 Kormorane, 2 dj. Graureiher, 1 WASSERRALLE, 13 Kiebitze, 1 Bekassine, 1 dj. ZWERGSTRANDLÄUFER, 1 Grünspecht, 1 Buntspecht, 1 dj. TEICHROHRSÄNGER und rund 1.000 Stare (Sven Portig & Martin Kraft).

Donnerstag, 06.09.18:

Flughafen Brisbane, 10.52 Uhr. Amelie und ich warten auf den Abflug nach Sydney. Es ist unglaublich, was wir bisher an Naturschönheiten erlebt habe! Fotos dazu auf meiner Facebook-Seite.  Byron Bay ist das Schönste, was ich  jemals auf einer Ornitour erleben durfte. Es rasselt nur so neue Arten. Die Leute sind offen, herzlich und sehr verwegen. Wir machen überall fleißig Werbung für MIO und beabsichtigen, in Byron Bay eine Dependance aufzumachen. Näheres immer auf Facebook oder von Amelie bei Instagram.

Best wishes from Amelie & Martin

Sonntag, 26.08.18:

Gegen 11.10 Uhr schraubten sich 26 KOLKRABEN über dem Haus von Jürgen Schmidt in Todenhausen hoch.

Am Nachmittag fotografierte Thomas Diehl einen jungen KUCKUCK in einem Maisfeld im Schröcker Feld.

Samstag, 25..08.18:

12 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 20 Graugänse, 24 Kanadagänse, 7 Hybriden Grau- x Kanadagans, 2 (1,1) STREIFENGÄNSE und 16 Nilgänse. Unter den Enten 4 Knäkenten.
12:35 Uhr: 2 Mauersegler dz SW. Limikolen: 1 Kiebitz, 1 dj. Flussregenpfeifer, 2 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer.

13.00 – 13.30 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein: 4 Höckerschwäne, 34 Graugänse, 117 Nilgänse, 8 (5,3) Schnatterenten, 2 Krickenten, 3 (2,1) Pfeifenten, 47 Reiherenten, 1 M. Tafelente, 30 Zwergtaucher, 3 Kormorane, 5 Graureiher, 2 Mäusebussarde, 44 Blässhühner, 10 Teichhühner, 2 WASSERRALLEN, 2 Bekassinen, 1 dj. Großer Brachvogel, 1 dj. Dunkler Wasserläufer, 1 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 1 Eisvogel und mind. 80 Bluthänflinge.

Gegen 15.00 Uhr zogen 11 WESPENBUSSARDE und 1 männliche ROHRWEIHE über den Rothlauf bei Argenstein nach SW (Jürgen Bruder, Antja Prenzer & Martin Kraft).

Freitag, 24.08.18:

11:46 Uhr: Männlicher ORTOLAN an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
14:19 Uhr: 1 FISCHADLER dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern.
Um 14.43 Uhr zogen 17 WESPENBUSSARDE direkt über das Hotel „Bellevue“ in Wolfshausen nach SW.
15:35 Uhr: 5 WESPENBUSSARDE ziemlich hoch über Niederweimar dz SW.
16:19 Uhr: Ad. TÜPFELSUMPFHUHN an der ParAllna bei Roth (Rückstauzone, südlicher Abschnitt nahe K 59).
16:52 Uhr: Am Ostrand des Nordostteiches der Martinsweiher bei Niederwalgern u.a. 2 dj. BRAUNKEHLCHEN, 1 dj. NEUNTÖTER, 9 dj. Dorngrasmücken, 2 dj. Klappergrasmücken, 1 M. Mönchsgrasmücke, 18 Grünfinken und 13 Stieglitze. Der ad. SCHWARZHALSTAUCHER ist auch noch da!
17:16 Uhr: 1 dj. Rotmilan dz SW Martinsweiher

Donnerstag, 23.08.18:

17.00 – 18.00 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a. 64 Graugänse, 90 Kanadagänse, 16 Nilgänse, 18 Krickenten, 1 m. Pfeifente, 4 Knäkenten, 20 Zwergtaucher, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 7 Haubentaucher, 20 Kormorane, 1 dj. Rohrweihe, 2 Mäusebussarde, 5 Turmfalken, 6 Kiebitze, 1 dj. Flussregenpfeifer, 1 dj. M. KAMPFLÄUFER, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Flussuferläufer, 1 WENDEHALS, 1 dj. NEUNTÖTER, 1 dj. M. GARTENROTSCHWANZ und mind. 15 Zilpzalpe.
20:04 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar 3 Waldwasserläufer und 4 Flussuferläufer (Joachim Bayer & Martin Kraft).

Mittwoch, 22.08.18:

Gegen 11.45 Uhr 1 ad. M. und 2 juv. WESPENBUSSARDE niedrig über dem Weimarer Kopf kreisend. Sie waren ständig am Rufen und kreisten über ihrem Brutrevier!

13.00 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 64 Graugänse, 45 Nilgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 28 Stockenten, 2 Zwergtaucher, 4 Kormorane, 4 Graureiher, 1 TEMMINCKSTRANDLÄUFER, 1 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer und 3 Flussuferläufer.
13:30 Uhr: ParAllna bei Roth (Rückstauzone): 3 Höckerschwäne, 4 dj. Graureiher, 1 ad. M. WESPENBUSSARD gegen 13.21 Uhr dz SW, 3 (ad.+2dj.) Teichhühner, 1 ad. Wasserralle, 1 Bekassine, 4 dj. Bruchwasserläufer, 2 dj. BRAUNKEHLCHEN, 2 dj. Fitisse, 1 dj. SCHILFROHRSÄNGER, 2 dj. Sumpfrohrsänger, 1 dj. Gartengrasmücke, 7 Baumpieper, 2 dj. Schafstelzen, 4 Stieglitze und 15 Bluthänflinge.
14:27 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern das Übliche! Heute aber 10 Weißstörche (8 dj.). Limikolen: 6 Kiebitze, 2 (ad.+dj.) Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. BRUCHWASSERLÄUFER, 9 Flussuferläufer, 4 Kolkraben, 2 dj. NEUNTÖTER und 2 dj. Grauschnäpper.

Gegen 14.30 Uhr 2 zirpende WEINHÄHNCHEN nahe altem „Aldi“ in Fronhausen (Martin Kraft).

Dienstag, 21.08.18:

16.00 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 56 Graugänse, 88 Kanadagänse, 17 Krickenten, 3 KNÄKENTEN, 1 dj. Löffelente, 1 (0,1) Tafelente, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 20 Kormorane, 5 Graureiher, 2 Weißstörche (Lady & Hänsel), 1 ad. Rotmilan, 1 Mäusebussard, 2 Turmfalken, 6 Kiebitze, 2 (ad.+dj.) Flussregenpfeifer, 1 dj. Rotschenkel, 6 Hohltauben + die üblichen Singvögel, darunter auch ein dj. W. GARTENROTSCHWANZ, 1 dj. Grauschnäpper und 2 dj. Fitisse.
16:17 Uhr: 1 ad. GOLDREGENPFEIFER am Mittelteich gelandet!
17:02 Uhr: 2 dj. Große Brachvögel östlich der Martinsweiher dz SW.
17:29 Uhr: GOLDREGENPFEIFER fliegt laut rufend in Richtung Roth ab.
18.00 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 3 Höckerschwäne, 19 Graugänse, 35 Stockenten, 2 Kormorane, 5 Graureiher, 1 Bekassine, 2 Grünschenkel, 1 Waldwasserläufer und 3 Flussuferläufer (Jürgen Bruder, Jupp Löhr, Peter Mende & Martin Kraft).

Montag, 20.08.18:

17.00 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 54 Graugänse, 79 Kanadagänse, 17 Krickenten, 3 KNÄKENTEN, 2 dj. Löffelenten, 1 (0,1) Tafelente, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 19 Kormorane, 5 Graureiher, 2 Weißstörche (Lady & Hänsel), 3 Mäusebussarde, 1 Baumfalke, 6 Kiebitze, 2 (ad.+dj.) Flussregenpfeifer, 11 Hohltauben, 1 WENDEHALS, dj. NEUNTÖTER, 2 dj. Sumpfrohrsänger, 5 dj. Dorngrasmücken, 1 dj. Klappergrasmücke, 1 dj. TRAUERSCHNÄPPER, 1 dj. Grauschnäpper, 3 Schafstelzen, mind. 25 (vorw. dj.) Bachstelzen, 8 Stieglitze und 5 dj. Rohrammern.
17.10 Uhr: 2 (ad.,dj.) Rotmilane dz SW.
20:22 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 1 Bekassine, 1 Waldwasserläufer und 4 Flussuferläufer (Andreas Matusch & Martin Kraft).

Sonntag, 19.08.18:

Um 8.22 Uhr zog bei Todenhausen ein FISCHADLER nach SW durch (Jürgen Schmidt).

Samstag, 18.08.18:

10:37 Uhr: 1 dj. KIEBITZREGENPFEIFER dz SW Martinsweiher bei Niederwalgern. 10.58 Uhr: 1 Weißstorch und ca. 300 (zumeist dj.) Rauchschwalben dz SW MTW.
11:52 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a. 68 Graugänse, 60 Kanadagänse, 21 Krickenten, 1 (1,0) PFEIFENTE, 3 KNÄKENTEN, 2 dj. Löffelenten, 1 (0,1) Tafelente, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 23 Kormorane, 8 Graureiher, 2 Weißstörche (Lady & Hänsel), 16 dj. ROTMILANE um 11.46 Uhr dz SW, 5 Schwarzmilane um 11.49 Uhr dz SW, 1 ad. Mäusebussard, 6 Kiebitze, 2 (ad.+dj.) Flussregenpfeifer, 8 Hohltauben, 1 m. Buntspecht, 3 dj. NEUNTÖTER, 350 Stare, 2 dj. Sumpfrohrsänger, 3 dj. Dorngrasmücken, 2 dj. Grauschnäpper, 7 Baumpieper, 6 Schafstelzen, mind.20 (vorw. dj.) Bachstelzen und 3 dj. Rohrammern (Martin Kraft).

Freitag, 17.08.18:

19:14 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 66 Graugänse, 16 Kanadagänse, 20 Krickenten, 3 KNÄKENTEN, 2 dj. Löffelenten, 1 (0,1) SPIESSENTE, 1 (0,1) Tafelente, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 19 Kormorane, 9 Graureiher, 2 Weißstörche (Lady & Hänsel) + 2 Weißstörche um 18.55 Uhr dz SW, 7 Kiebitze, 1 dj. Flussregenpfeifer, 1 dj. Waldwasserläufer, 7 Flussuferläufer, 7 Hohltauben um 19.08 Uhr dz SW, 1 dj. NEUNTÖTER, 1 BRACHPIEPER und 5 Schafstelzen.
19:20 Uhr: 21 Weißstörche und 1 SANDREGENPFEIFER dz SW (Martin Kraft).

Donnerstag, 16.08.18:

12:46 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 3 KNÄKENTEN, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 6 Kiebitze, 2 (ad. + dj.) Flussregenpfeifer und 4 Flussuferläufer.

An der ParAllna bei Roth (Rückstauzone) konnte Alfred Müller heute früh eine WASSERRALLE und ein TÜPFELSUMPFHUHN fotografieren (Martin Kraft).

Mittwoch, 15.08.18:

14:08 Uhr: 2 dj. ROHRWEIHEN über den Wald bei Wolfshausen dz SW
14:20 Uhr: 1 FISCHADLER nordwestlich der Martinsweiher bei Niederwalgern kreisend und dann weiter dz SW
16.55 Uhr: In der Feldmark zwischen Wenkbach und Niederweimar: 2 Schwarzmilane, 1 männliche ROHRWEIHE, 18 Baumpieper, 1 BRACHPIEPER, 35 juv. Bachstelzen und mindestens 45 Schafstelzen.

17.05 Uhr: Nordteil der alten Grube bei Niederweimar mit Schlickfläche u.a: 16 Graugänse, 52 Nilgänse, 25 Stockenten, 16 Reiherenten, 2 Kormorane, 3 dj. Graureiher, 1 dj. SANDREGENPFEIFER, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer, 4 Flussuferläufer, 12 Ringeltauben, 4 Hohltauben und 1 Eisvogel.
17:17 Uhr: + 1 ad. BRACHPIEPER auf der Brachfläche, die im Westen angrenzt
19:41 Uhr: Jetzt sind 8 Kormorane, 1 ad. SICHELSTRANDLÄUFER, 150 Uferschwalben, ca. 100 Bachstelzen und mindestens 140 Bluthänflinge hier.
20:24 Uhr: Mindestens 300 Mauersegler über dem Rothlauf bei Argenstein.
Gegen 21 Uhr jagten über dem Wald zwischen Ronhausen und Wolfshausen mindestens 20 Große Abendsegler (Martin Kraft).

Dienstag, 14.08.18:

11.20 Uhr: Nordteil der alten Grube bei Niederweimar mit Schlickfläche u.a: 35 Graugänse, 91 Nilgänse, 40 Stockenten, 12 Reiherenten, 2 Kormorane, 3 Graureiher, 6 Blässhühner, 1 dj. SANDREGENPGEIFER, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer, 3 Flussuferläufer und 6 Hohltauben.
17:03 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern kaum Veränderungen zu gestern! U.a. 6 (4,2) Schnatterenten, 4 KNÄKENTEN, 1 (0,1) Tafelente, 1 ad. SCHWARZHALSTAUCHER, 1 dj. Flussregenpfeifer, 1 ad. Alpenstrandläufer, 2 Flussuferläufer, 1 dj. M. GARTENROTSCHWANZ, 1 dj. NEUNTÖTER und 2 dj. Klappergrasmücken.
17:08 Uhr: 3 Mauersegler über dem Westteich und mindestens 35 Mauersegler über Roth (Martin Kraft).

Montag,13.08.18:

16.26 Uhr: Eine männliche ROHRWEIHE an den Martinsweihern bei Niederwalgern dz S. Neben den vielen Enten und Gänsen u.a. 5 KNÄKENTEN, 1 (0,1) SCHELLENTE, 1 (0,1) Tafelente, 3 Kiebitze, 2 (ad. + dj.) Flussregenpfeifer, 3 Flussuferläufer, 1 Eisvogel + die üblichen Singvögel. Darunter 2 dj Grauschnäpper. Der SCHWARZHALSTAUCHER war auch noch auf dem Nordostteich.

17.50 Uhr: An der ParAllna bei Roth (Rückstauzone) u.a. 3 Höckerschwäne, 7 Nilgänse, 1 dj. Graureiher, 1 dj. Großer Brachvogel, 3 Bekassinen und 9 Schafstelzen + 1 dj. KUCKUCK.

18.25 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein (Südteil): 3 Höckerschwäne, 36 Nilgänse, 2 Krickenten, 30 Stockenten, 32 Reiherenten, 1 (1,0) Tafelente, 29 Zwergtaucher, 2 ad. PK SCHWARZHALSTAUCHER, 1 Mäusebussard, 31 Blässhühner, 12 Teichhühner, 1 dj. WASSERRALLE, 4 Bekassinen, 2 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, 1 dj. NEUNTÖTER und mindestens 15 Bluthänflinge.
18:40 Uhr: Nordteil mit Schlickfläche: 58 Nilgänse, 23 Stockenten, 12 Reiherenten, 4 Kormorane, 4 Graureiher, 6 Blässhühner, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer, 4 Flussuferläufer, 1 dj. Lachmöwe, 4 Hohltauben, 6 Wacholderdrosseln und 11 Bluthänflinge (Martin Kraft).

Sonntag, 12.08.18:

19:35 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern sehr viele Grau- und Kanadagänse. Mindestens 290 Stockenten, 24 Krickenten, 3 KNÄKENTEN, 1 dj. Löffelente, 1 W. Tafelente, mind. 25 Reiherenten. Der SCHWARZHALSTAUCHER ist auch noch da. Limikolen: 2 dj. Flussregenpfeifer, 1 dj. Grünschenkel, 2 dj. Bruchwasserläufer und 3 Flussuferläufer. Unter den Singvögeln u.a. hunderte Rauch- und Mehlschwalben, gut 100 Uferschwalben, 2 Kolkraben, 1 dj. NEUNTÖTER, 1 dj. Klappergrasmücke und 1 dj. Grauschnäpper.
20:01 Uhr: Limikolen auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar: 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer, 2 dj. Flussuferläufer + 3 Flussuferläufer gegen 19.56 Uhr nach N Richtung Frischwassersee fliegend (Martin Kraft).

Samstag, 11.08.18:

10.20 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk 1 Graugans, 6 Kanadagänse, 119 Nilgänse, 4 Kormorane, 3 Graureiher, 1 dj. Rotschenkel, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer, 5 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, 8 Hohltauben, 1 dj. Fitis in den Büschen, 5 rastende Baumpieper und 2 ad. rastende BRACHPIEPER auf der Brachfläche direkt westlich von der Schlickfläche.

11.15 Uhr: 1 ad. PK SCHWARZHALSTAUCHER auf dem Nordostteich der Martinsweiher bei Niederwalgern. Ansonsten das Übliche, mind. 90 Grau- und 40 Kanadagänse, 2 dj. Flussregenpfeifer, 2 dj. Bruchwasserläufer, 2 dj. Flussuferläufer und 2 ad. BRACHPIEPER.                     12.28 Uhr: 5 dj. Grünschenkel und 2 dj. Dunkle Wasserläufer fliegen aus Richtung ParAllna bei Roth ein und landen am Mittelteich.
13.55 Uhr: 9 rastende dj. Große Brachvögel, 11 Baumpieper, 3 ad. BRACHPIEPER und mindestens 30 Schafstelzen in der Feldmark östlich, süd- und nordöstlich von Lohra-Altenvers (Martin Kraft et al.).

Freitag, 10.08.18:

16.00 – 17.50 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 88 Graugänse, 39 Kanadagänse, 1 Hybrid Grau-x Kanadagans, 2 weiße Hausgänse, 12 Nilgänse, 24 Krickenten, 3 KNÄKENTEN, 2 dj. Löffelenten, 265 Stockenten, 22 Reiherenten, 1 (0,1) Tafelente, 1 ad. PK SCHWARZHALSTAUCHER (Nordostteich) 18 Zwergtaucher, 7 Haubentaucher, 22 Kormorane, 9 Graureiher, 1 dj
1 ad. Rotmilan, 1 ad. Schwarzmilan,1 Baumfalke, 6 Kiebitze, 1 dj. Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 4 Bruchwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, 8 Hohltauben, 2 dj. NEUNTÖTER, 250 Stare, 1 dj. Fitis, mind. 5 dj. Sumpfrohrsänger, 2 dj. Klappergrasmücken, 3 dj. Dorngrasmücken, 1 singende Gartengrasmücke,1 dj. Grauschnäpper, 3 Weidenmeisen und 6 Bluthänflinge.

19:22 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk 1 ad. W. KAMPFLÄUFER, 1 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer und 3 Flussuferläufer. Gegen 19.18 Uhr 2 im südlichen Teil der Grube einfallende Rotschenkel. Dort auch 2 weitere Flussuferläufer. 20:51 Uhr: Jetzt 7 Flussuferläufer auf der Schlickfläche (Martin Kraft).

Donnerstag, 09.08.18:

15.30 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 86 Graugänse, 38 Kanadagänse, 1 Hybrid Grau-x Kanadagans, 2 weiße Hausgänse, 12 Nilgänse, 4 (2,2) Schnatterenten, 21 Krickenten, 3 KNÄKENTEN, 2 dj. Löffelenten, 250 Stockenten, 20 Reiherenten, 18 Zwergtaucher, 7 Haubentaucher, 19 Kormorane, 6 Graureiher, 1 dj
M. Habicht, 1 dj. Rohrweihe, 1 Baumfalke, 5 Kiebitze, 1 dj. Flussregenpfeifer, 2 Bekassinen, 1 dj. Bruchwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 2 dj. NEUNTÖTER und 1 dj. Grauschnäpper.
15:59 Uhr: 2 ad. Blässgänse und 2 dj. TRAUERSEESCHWALBEN am Nordostteich.
16:13 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. rund 100 Nilgänse, 3 Kormorane, 4 Graureiher, 2 ad. ALPENSTRANDKÄUFER, 2 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer, 9 Flussuferläufer 1di. SCHWARZKOPFMÖWE und 4 (2 ad., 2 dj.) Lachmöwen (Martin Kraft).

Mittwoch, 08.08.18:

18:47 Uhr: Neben rund 80 Graugänsen auch mind. 50 Kanadagänse, 23 Krickenten, 5 KNÄKENTEN, 9 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer an den Martinsweihern bei Niederwalgern.
19.00 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 89 Nilgänse, 5 Kormorane, 3 Graureiher, 5 Kiebitze, 1 dj. TEMMINCKSTRANDLÄUFER, 1 dj. Waldwasserläufer, 1 dj. Bruchwasserläufer und 3 dj. Flussuferläufer.
19:12 Uhr: 1 dj. SCHWARZSTORCH fliegt aus dem Lahntal über den Rothlauf bei Argenstein in Richtung Osten.
20:58 Uhr: Etwa 12.000 – 15.000 Stare am Schlafplatz am Frischwassersee in Niederweimar eingefallen. Dort auch 1 ad. und 3 juv. WASSERRALLEN.
21:10 Uhr: 6 NEUNTÖTER (1,1, 4 juv.) an einem der bekannten Brutplätze in der Gemarkung Oberwalgern (Johannes Blanck, Kurt Sommer & Martin Kraft).

Dienstag, 07.08.18:

21.00 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 6 Schnatterenten, 22 Krickenten, 10 KNÄKENTEN, 3 Löffelenten, 2 dj. Flussregenpfeifer, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 5 Waldwasserläufer, 6 Bruchwasserläufer und 3 Flussuferläufer.
21:16 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 3 dj. TEMMINCKSTRANDLÄUFER, 7 (6 dj.) Grünschenkel, 1 dj. Rotschenkel, 5 Waldwasserläufer, 3 Bruchwasserläufer und 9 Flussuferläufer (Martin Kraft).

Montag, 06.08.18:

10.10 – 11.10 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 82 Graugänse, 14 Nilgänse, 18 Krickenten, 9 KNÄKENTEN, 1 dj. Löffelente, 20 Reiherenten, 1 dj. Tafelente, 3 führende Paare Zwergtaucher mit 4,4,3 juv. + 1 flügger Jungvogel auf dem Westteich, 7 Haubentaucher, 19 Kormorane, 5 Graureiher, 1 Baumfalke (Nordostteich), 2 Kiebitze, 3 (ad. + 2 dj.) Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, 1 rufender Grünspecht, 2 Kolkraben, 2 dj. NEUNTÖTER (Nordostteich), 5 dj. Sumpfrohrsänger (ebenda), 7 dj. Dorngrasmücken, einige Zilpzalpe, ständig bis mind. 500 und mehr umherstreifende Stare, 11 nach SW dz Baumpieper, 1 singender Bluthänfling und 6 Goldammern.
20 Mauersegler fielen am Nordostteich ein, tranken Wasser und zogen weiter nach SW.
11.25 Uhr: Mindestens 30 Schafstelzen (auch viele juv.) an der ParAllna bei Roth (Rückstauzone). Laufen wie Mäuse über den Algenteppich und Jungvögel werden zum Teil noch gefüttert.
11:38 Uhr: Im oberen Bereich weitere 18 Schafstelzen und dazu 3 Kiebitze, 15 Bruchwasserläufer und 14 Bluthänflinge.

11:39 Uhr: 1 Kiebitz, 1 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer an der ParAllna bei Roth (Aufweitungsfläche).                           11.50 Uhr, Südteil der alten Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a. 3 Höckerschwäne, 2 Nilgänse, 2 (2,0) Schnatterenten, 48 Reiherenten, 24 Zwergtaucher, 2 dj. Graureiher, 31 Blässhühner, 2 Paare Teichhühner mit 5 und 6 juv., 2 Bruchwasserläufer, 10 Flussuferläufer und mind. 30 Bluthänflinge. 12:32 Uhr: Im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a. 106 Nilgänse, 18 Reiherenten, 3 Kormorane, 15 Blässhühner, 1 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer (Antja Prenzer & Martin Kraft).

Samstag, 04.08.18:

10.40 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein (nur Limikolen): 6 Kiebitze, 1 dj. Flussregenpfeifer, 3 (2,1) KAMPFLÄUFER, 1 dj. Grünschenkel, 2 Bekassinen, 5 Waldwasserläufer, 3 Bruchwasserläufer und 9 Flussuferläufer.

11.07 Uhr: 1 FISCHADLER über Geiersberg Roth dz SW.
12:10 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern nichts neues außer 2 dj. Löffelenten, 10 KNÄKENTEN und 1 dj. Tafelente (Martin Kraft).

Freitag, 03.08.18:

19:22 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 6 (3,3) KNÄKENTEN, 6 Kiebitze, 4 (2 ad., 2 dj.) Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer20.05 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 87 Nilgänse, 12 Reiherenten, 6 Kormorane, 5 Graureiher, 1 dj. TEMMINCKSTRANDLÄUFER, 2 Bekassinen, 2 Waldwasserläufer, 5 Flussuferläufer, 10 Hohltauben, 2 Eisvögel, 150 dj. Rauchschwalben, 200 Mehlschwalben, 130 Uferschwalben, 85 Wacholderdrosseln, mind. 5.000 Stare, rund 80 (zumeist juv.) Bachstelzen, 6 Stieglitze und 25 Bluthänflinge (Joachim Bayer, Kurt Sommer & Martin Kraft).

Donnerstag, 02.08.18:

16.45 Uhr, alte Grube bei Niederweimar u.a. 97 Nilgänse, 1 (1,0) KNÄKENTE, mind. 35 Reiherenten, 22 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 3 Kormorane, 5 Graureiher, 3 Bekassinen, 2 dj. Rotschenkel, 4 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 1 WIEDEHOPF und 1 Eisvogel (Martin Kraft).

Mittwoch, 01.08.18:

16.00 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 109 Nilgänse, 18 Reiherenten, 6 Kormorane, 3 ad. + 1 dj. Graureiher, 1 Grünschenkel, 2 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 3 ad. BRACHPIEPER und mind. 30 Bachstelzen.
17.50 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 80 Graugänse, 14 Nilgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 21 Krickenten, 1 (1,0) KNÄKENTE, mind. 25 Reiherenten, u.a. 1 Paar Zwergtaucher mit 4 juv., 7 Haubentaucher, 18 Kormorane, 8 Graureiher (4 dj.), 1 dj. PURPURREIHER, 1 ad. Rotmilan, 3 ad. Kiebitze, 1 Bekassine, 2 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 1 überfl. Buntspecht + die üblichen Singvögel, darunter mind. 80 nach SW dz Uferschwalben, 500 Stare und 2 dj. Grauschnäpper.
18.12 Uhr: 1 ad. M. WESPENBUSSARD und 2 ad. Baumfalken über dem Wald bei Wolfshausen.
19:08 Uhr: + 1 ad. Flussregenpfeifer und 4 Waldwasserläufer an den Martinsweihern bei Niederwalgern. 19:17 Uhr: + 2 Bekassinen und 1 juv. Dorngrasmücke.

21.29 Uhr: 1 PFUHLSCHNEPFE, 1 Waldwasserläufer und 7 Flussuferläufer am Frischwassersee/BT Niederweimar (Joachim Bayer, Kurt Sommer & Martin Kraft).

Dienstag, 31.07.18:

19:03 Uhr: Limikolen auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar: 1 ad. SICHELSTRANDLÄUFER, 3 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer und 4 Flussuferläufer. Leider keine Möwen oder Seeschwalben.
19:59 Uhr: Limikolen an den Martinsweihern bei Niederwalgern: 11 Kiebitze, 3 ad. Flussregenpfeifer, 1 ad. SICHELSTRANDLÄUFER, 2 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer und 3 Flussuferläufer. Ansonsten die üblichen Vögel (Kurt Sommer & Martin Kraft).

Montag, 30.07.18:

14.40 Uhr: Limikolen an den Martinsweihern bei Niederwalgern: 5 Kiebitze, 4 (3 ad.,1 dj.) Flussregenpfeifer, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 1 Bekassine, 4 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer.

15.02 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 107 Nilgänse, 15 Reiherenten,1 Kormoran, 2 Graureiher, 4 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer. Auf der im Osten angrenzenden Brachfläche u.a. 2 ad. BRACHPIEPER und mind. 25 Bluthänflinge (Martin Kraft).

Freitag, 27.07.18:

10.45 Uhr: 2 links beringte Weißstörche (wohl Amelie/Wiebke und Peer) im Wiesengrund (Salzbödetal) direkt östlich von Lohra-Etzelmühle. Über dem Wald südöstlich 5 kreisende Mäusebussarde und 2 WESPENBUSSARDE.
11:00 Uhr: 1 ad. und 2 juv. Rotmilane sowie 6 Kolkraben über dem „Hättenloh“ nordwestlich von Stedebach kreisend. Auf einem Stoppelacker nahe der Stedebacher Heide 1 juv. GROSSER BRACHVOGEL rastend.

12.45 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 88 Graugänse, 1 Hybrid Kanada- x Graugans, 2 weiße Hausgänse, 2 (1,1) Schnatterenten, 7 Krickenten, 1 (1,0) KNÄKENTE, 6 (3,3) Löffelenten, mind. 25 Reiherenten, 20 Zwergtaucher, 7 Haubentaucher, 18 Kormorane, 5 Graureiher, 1 ad. Weißstorch, 1 ad. WANDERFALKE, 9 Kiebitze, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 1 Bekassine, 5 Flussuferläufer, 2 juv. Lachmöwen.
13.00 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar u.a. 99 Nilgänse, 7 Krickenten, 24 Reiherenten, 6 Graureiher, 1 ad. Rotmilan, 2 Schwarzmilane, 1 ad. Flussregenpfeifer, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 3 Bekassinen, 3 Grünschenkel, 2 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, 6 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, mind. 120 Uferschwalben sowie 6 Stieglitze und 20 Bluthänflinge. 20:47 Uhr: Mindestens 5.000 Stare fliegen über das Kieswerk Niederweimar in Richtung Schlafplatz am Frischwassersee/BT Niederweimar.

22:01 Uhr: 1 ad. NACHTREIHER kommt aus nordwestlicher Richtung und fliegt in Richtung Kieswerk Niederweimar. Wird wohl in der alten Grube landen. Rief ein paarmal (Martin Kraft).

Donnerstag, 26.07.18:

13.50 Uhr: Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 98 Nilgänse, 5 Krickenten, 22 Reiherenten, 5 Kormorane, 3 Graureiher, 3 ad. Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, 2 Waldwasserläufer, 7 Flussuferläufer, 1 ad. STURMMÖWE und 28 Lachmöwen (davon 16 juv.).
14:03 Uhr: + 1 ad. SCHWARZKOPFMÖWE und 1 ad. ÜK SANDERLING.

16.15 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 88 Graugänse, 1 Hybrid Kanada- x Graugans, 2 BLÄSSGÄNSE, 2 weiße Hausgänse, 13 Krickenten, mind. 25 Reiherenten, 20 Zwergtaucher, 7 Haubentaucher, 15 Kormorane, 5 Graureiher, 3 juv. Weißstörche, 1 Baumfalke, 8 Kiebitze, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 3 Bekassinen, 1 Rotschenkel, 1 Waldwasserläufer und 3 Flussuferläufer (Martin Kraft).

Mittwoch, 25.07.18:

21:20 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 2 ad. BLÄSSGÄNSE, 11 Krickenten, 2 (1,1) KNÄKENTEN, 5 Kiebitze, 2 ad. Flussregenpfeifer, 2 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 5 Bruchwasserläufer, 3 Flussuferläufer und mindestens 300 Hohltauben am Schlafplatz. 2 Gartengrasmücken und 1 Mönchsgrasmücke sangen.

21.35 Uhr: Limikolen auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar: 1 ad. AUSTERNFISCHER, 1 Kiebitz, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 SICHELSTRANDLÄUFER, 2 Bekassinen, 2 Waldwasserläufer und 5 Flussuferläufer (Martin Kraft).

Dienstag, 24.07.18:

15:49 Uhr: Limikolen an den

Martinsweihern bei Niederwalgern: 10 Kiebitze, 3 Flussregenpfeifer, 1 Dunkler Wasserläufer, 3 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer.
Zudem hat ein Unbekannter 2 fette weiße Hausgänse ausgesetzt!
21:07 Uhr: Inzwischen 5 Waldwasserläufer an den Martinsweihern bei Niederwalgern.

21.30 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 67 Nilgänse, 5 Krickenten, 25 Reiherenten, 2 Haubentaucher, 5 Graureiher, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 1 Grünschenkel, 1 Rotschenkel, 1 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer und 5 juv. Lachmöwen.
21:53 Uhr: Rufender männlicher STEINKAUZ am Frischwassersee/BT Niederweimar in der Heuckschen Fangarena (Martin Kraft).

Montag, 23.07.18:

16.55 Uhr: Limikolen an den [24.7., 15:49] Martin Kraft: Limikolen an den Martinsweihern bei Niederwalgern: 10 Kiebitze, 3 Flussregenpfeifer, 1 Dunkler Wasserläufer, 3 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer.
[24.7., 15:50] Martin Kraft: Zudem hat ein Unbekannter 2 fette weiße Hausgänse ausgesetzt!
[24.7., 21:07] Martin Kraft: Inzwischen 5 Waldwasserläufer an den Martinsweihern bei Niederwalgern
[24.7., 21:36] Martin Kraft: 21.30 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 67 Nilgänse, 5 Krickenten, 25 Reiherenten, 2 Haubentaucher, 5 Graureiher, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 1 Grünschenkel, 1 Rotschenkel, 1 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer und 5 juv. Lachmöwen.
[24.7., 21:53] Martin Kraft: Rufender männlicher STEINKAUZ am Frischwassersee/BT Niederweimar in der Heuckschen FangarenaMartinsweihern bei Niederwalgern: 2 Kiebitze, 1 Flussregenpfeifer, 1 Dunkler Wasserläufer, 2 Waldwasserläufer und 3 Flussuferläufer.
17:07 Uhr: 1 WIEDEHOPF in Haddamsausen (Anke Hahmann).
17:28 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein: Neben den üblichen Wasservögeln 4 Paare Zwergtaucher mit 5,5,5 und 4 juv., 2 Paare Teichhühner mit 5 und 2 juv., 2 Bekassinen, 2 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 1 Eisvogel und mind. 30 juv. Bachstelzen.

17:52 Uhr: 2 Schwarzmilane hoch über der altenGrube bei Niederweimar kreisend und dann Richtung Rothlauf bei Argenstein fliegend.
18:04 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a. 1 Paar WASSERRALLEN mit 3 pulli, 1 Rotschenkel und 4 Flussuferläufer (Martin Kraft).

Samstag, 21.07.18:

Martinsweiher bei Niederwalgern ab 11.15 Uhr u.a.: 54 Graugänse, 6 Krickenten, 1 Paar Zwergtaucher mit 5 pulli, 1 Paar Haubentaucher mit 3 juv. + 1 weiteres Paar, 14 Kormorane, 9 Graureiher, alle 3 Jungstörche auf der Benseler Weide direkt südlich des Gebiets, 1 Baumfalke, 3 Kiebitze, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 1 m. Eisvogel direkt vor der neuen Hütte, 45 Hohltauben, 1 Paar TURTELTAUBEN, 2 Kolkraben, 1 ad. M. GARTENROTSCHWANZ, 2 dj. SCHWARZKEHLCHEN, 5 dj. Fitisse, mind. 11 Zilpzalpe und 4 juv. SCHAFSTELZEN. Es fliegen gut 1.200 Stare hier rum. Mind. 25 juv. Blau- und 4 juv. Weidenmeisen. Zudem jetzt 1 singender Fitis und 3 Waldwasserläufer.

15.00 Uhr: Kläranlage und Rieselfeld bei Roth u.a. 3 Graureiher, 4 juv. Teichhühner, 3 singende Amseln, 1 s. Teichrohrsänger, 1 s. Zilpzalp, 4 s. Mönchsgrasmücken und 2 s. Gartengrasmücken.

15:22 Uhr: ParAllna bei Roth (Rother Mäander) u.a. 1 Stockente mit 7 fast flüggen juv., 1 Waldwasserläufer, 8 Ringeltauben, 85 Stare, 2 singende Mönchsgrasmücken, 1 s. Gartengrasmücke, 7 juv. Bachstelzen, 11 juv. Schafstelzen und 2 s. Goldammern.

16.00 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a.: 15 juv. Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 3 Kormorane, 5 Graureiher, 5 juv. Teichhühner, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 Bekassine, 1 Grünschenkel, 4 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, 1 singender Teichrohrsänger, 3 s. Bluthänflinge, 8 Stieglitze und 2 s. Rohrammern (Martin Kraft).

Freitag, 20.07.18

12.20 Uhr: Im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar u.a. 96 Nilgänse, 4 Krickenten, 23 Reiherenten, 2 Haubentauche, 1 Kormoran, 2 Graureiher, 1 ad. Rotmilan, 1 m. KAMPFLÄUFER, 1 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer und ca. 400 Mauersegler.12.30 Uhr: Am westlichen der beiden Ausgleichsteiche bei Oberweimar 1 dj. STEINWÄLZER, 1 Waldwasserläufer, 9 juv. Bachstelzen und 4 juv. Schafstelzen! Am östlichen 1 paar Nilgänse mit 6 juv. und 1 Paar Teichhühner mit 4 + 6 juv.
12.50 Uhr, alter Bahndamm zwischen Mornshausen und Gladenbach 1 singende NACHTIGALL, 3 Mönchsgrasmücken, 2 Gartengrasmücken, 1 Klappergrasmücke und 1 Grünfink! Ein sehr spätes Datum für eine singende NACHTIGALL. Spricht für eine mögliche Zweitbrut bei dem warmen Wetter!
19:17 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 6 (4,2) Schnatterenten, 10 Krickenten, 2 Kiebitze, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 Grünschenkel, 1 Rotschenkel, 1 Flussuferläufer, 2 juv. NEUNTÖTER, 1 juv. SCHWARZKEHLCHEN, 1 juv. GRAUSCHNÄPPER, mind. 8 Sumpfrohrsänger. 5 singende Amseln, 2 s. Mönchs- und 4 s. Gartengrasmücken. Gegen 19.20 Uhr kreisten 3 juv. WANDERFALKEN zwischen Roth und Wolfshausen (Martin Kraft).

Donnerstag, 19.07.18:

16:09 Uhr: Auf der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk u.a. 74 Nilgänse, 4 Krickenten, 25 Reiherenten, 6 Kormorane, 3 Graureiher, 1 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer und 1 ad. Lachmöwe.                               16.34 Uhr: 3 weitere Flussuferläufer und 2 Bekassinen im Südteil der alten Grube bei Niederweimar/Argenstein.
17.45 – 20.15 Uhr Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 52 Graugänse, 1 Hybrid Kanada- x Graugans, 4 Nilgänse, 1 BRANDGANS, 11 Krickenten, 20 Reiherenten, mind. 15 Zwergtaucher, 1 Paar Haubentaucher mit 3 juv. + 1 Paar auf dem Mittelteich mit Balz, 15 Kormorane, 10 Graureiher, 5 Weißstörche, 1 Schwarzmilan, 2 Kiebitze, 3 ad. Flussregenpfeifer, 1 m. Kampfläufer, 1 um 18.53 Uhr nach S dz Großer Brachvogel, 1 Waldwasserläufer, 2 ad. Lachmöwen, 185 Hohltauben, ca. 1.500 Stare + die üblichen Singvögel, darunter auch 3 Weidenmeisen (Martin Kraft).

20:24 Uhr: 25 Weißstörche zwischen Wetter und Göttingen (Jürgen Schmidt).

Mittwoch, 18.07.18:

10.45 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar (nur Nordteil) u.a. 88 Nilgänse, 1 m. ROSTGANS, 12 Krickenten, 4 KNÄKENTEN, 30 Reiherenten, 11 Kormorane, 4 Graureiher, 1 PK KIEBITZREGENPFEIFER, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer und 3 Flussuferläufer.
11:19 Uhr: 1 ad. SCHWARZSTORCH und 1 ad. Rotmilan kreisend über denMartinsweihern bei Niederwalgern. Alle 3 Jungstörche unten. 6 Bruchwasserläufer kurz rastend und gegen 11.17 Uhr nach S abziehend
+ 46 Graugänse und mind. 20 junge Bachstelzen. 2 Waldwasserläufer. Unter den Sängern 2 Amseln, 2 Mönchs- und 3 Gartengrasmücken.

12.15 Uhr: 2 links beringte Weißstörche in den Wiesen des Salzbödetales bei Lohra-Etzelmühle.

16.50 Uhr, alte Grube bei Niederweimar: Neben den vormittags gemeldeten Arten u.a. 4 Graugänse, 2 Haubentaucher, 1 Schwarzmilan, 1 Bekassine und 1 ad. Lachmöwe (Martin Kraft).

Montag, 16.07.18:

09.35 Uhr: Ausgleichsteich bei Oberweimar u.a. 1 Paar Nilgänse mit 6 fast flüggen juv., 1 Paar Teichhühner mit 4 flüggen juv. und 6 frischen pulli, 1 dj. ROTSCHENKEL, 5 Bruchwasserläufer und 2 überfliegende Kolkraben!
18.50 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar (Nordteil) u.a.: 5 Höckerschwäne, 88 Nilgänse, 32 Reiherenten, 2 Haubentaucher, 14 Kormorane, 6 Graureiher, 2 ad. Flussregenpfeifer, 3 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, 5 Flussuferläufer, 7 (2 dj.) Lachmöwen und mind. 40 juv. Bachstelzen
20:01 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 38 Graugänse, 9 Krickenten, 2 (0,2) Spießenten, 2 (1,1) Löffelenten, 10 Kormorane, 11 Graureiher, 1 SANDREGENPFEIFER, 1 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer, mind. 95 Hohltauben und 1 singende TURTELTAUBE sowie unter den Singvögeln 3 singende Gartengrasmücken und rund 1.200 Stare.
21:26 Uhr: Rufender STEINKAUZ an den Martinsweihern bei Niederwalgern

21.35 Uhr: 1 Kiebitz, 1 Großer Brachvogel, 3 Waldwasserläufer und 2 Bruchwasserläufer fallen von Norden her ein.
Am Schlafplatz im Wäldchen an den Martinsweihern bei Niederwalgern gegen 22.00 Uhr insgesamt 217 HOHLTAUBEN! (Martin Kraft).

Samstag, 14.07.18:

Gegen 13.40 Uhr waren im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a. 98 Nilgänse, 1 Graugans, 5 BRANDGÄNSE, mind. 35 Reiherenten, 9 Kormorane, 4 Graureiher, 2 Rotmilane, 2 Schwarzmilane, 3 Mäusebussarde, 1 Baumfalke, 2 dj. Flussregenpfeifer, 1 dj. Rotschenkel, 5 Waldwasserläufer, 9 Flussuferläufer, 13 (6 dj.) Lachmöwen, 28 Ringeltauben, 10 Hohltauben, 2 singende Gartengrasmücken und 1 s. Rohrammer.Gegen 10 Uhr kreiste 1 ad. SCHWARZSTORCH über Wallau und gegen 13.50 Uhr standen 21 Weißstörche in einer leicht angestauten Feuchtwiese bei Lahntal-Göttingen (Monika & Aron Schwarz).

An den Martinsweihern bei Niederwalgern gab es heute nichts neues! Im Lahntal bei Roth 3 Rotmilane, 2 Schwarzmilane, 7 Mäusebussarde und 2 Baumfalken (Martin Kraft).

19.00 Uhr: Mindestens 125 Lachmöwen am Westteich der Martinsweiher rastend (Bernd Rosenbaum).

Freitag, 13.07.18:

04:49 Uhr: Bei mir vorm Haus immer noch viele singende Amseln, 3 s. Singdrosseln, 2 s. Garten- und 3 s. Mönchsgrasmücken und aus der Obstwiese ertönt mehrfach ein WIEDEHOPF aus einiger Entfernung!
Gegen 16.00 Uhr waren im Bereich der Schlickfläche der alten Grube bei Niederweimar u.a. 96 Nilgänse, 1 Graugans, 1 BRANDGANS, mind. 30 Reiherenten, 8 Kormorane, 4 Graureiher, 2 dj. Flussregenpfeifer, 1 dj. Rotschenkel, 2 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer.
18.20 Uhr: Eine RÖTELSCHWALBE kommt von SW an, trinkt am Westteich Wasser und fliegt nach NO weiter
18:30 Uhr: 10 (6,4) Löffelenten und 1 singende TURTELTAUBE am Nordostteich.
Limikolen an den Martinsweihern bei Niederwalgern: 4 Kiebitze, 1 Paar Flussregenpfeifer mit 3 juv., 1 Dunkler Wasserläufer, 3 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer (Akary Myat Tun & Martin Kraft).

Donnerstag, 12.07.18:

13.50 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar, Auswahl (nur Nordteil): 5 Höckerschwäne, 75 Nilgänse, 1 BRANDGANS, unter den vielen Reiherenten auch 2 dj. Tafelenten, 2 Haubentaucher, 1 Kormoran, 5 Graureiher (4 dj.), 1 Mäusebussard, 3 dj. Flussregenpfeifer, 1 dj. ROTSCHENKEL, 3 Waldwasserläufer, 4 Flussuferläufer, 1 dj. Lachmöwe, 3 singende Gartengrasmücken.

16:15 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern kaum Veränderungen zu gestern! Ein Jungstorch ist ausgeflogen! Limikolen: 4 Kiebitze, 1 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer und mind. 6 Flussuferläufer. 1 Baumfalke mehrfach Libellen jagend!
19:03 Uhr: 2 Grünschenkel und 1 ROTSCHENKEL fallen von Norden her ein.
Kleine Veränderung im Bereich der großen Schlickfläche direkt südlich vom Kieswerk Niederweimar: 19.05 Uhr: Mind. 85 Lachmöwen dz S, 6 (2 dj.) jetzt rastend, zudem jetzt 5 Flussregenpfeifer (3 dj.) und 1 TEMMINCKSTRANDLÄUFER. Der junge ROTSCHENKEL ist auch noch da!
20:17 Uhr: 1 WESPENBUSSARD über dem Rothlauf bei Argenstein kreisend.

20.25 Uhr, Frischwassersee/BT Niederweimar (Nord- und Ostufer): 3 (2,1) KAMPFLÄUFER, 6 Bekassinen, 5 ROTSCHENKEL, 5 Waldwasserläufer, 3 Bruchwasserläufer und 2 Flussuferläufer. Etwa gegen 22.30 Uhr und gegen Mitternacht waren Zugrufe mehrerer GRÜNSCHENKEL über Marburg- Ockershausen zu hören, die sich in Richt SSW entfernten! (Martin Kraft).

Mittwoch, 11.07.18:

17.00 – 17.30 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern: Es gab ein paar kleine Veränderungen gegenüber gestern! Heute u.a. 6 (4,2) Schnatterenten, 6 (5,1) Tafelenten, 1 SCHWARZHALSTAUCHER, 2 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer und 8 Flussuferläufer. Unter den üblichen Singvögeln 1 dj. Grauschnäpper und 2 dj. NEUNTÖTER.

18.20 Uhr, alte Grube bei Niederweimar (nur Nordteil) u.a. 1 m. BRANDGANS, 1 Sandregenpfeifer, 1 Flussregenpfeifer, 1 w. KAMPFLÄUFER, 2 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer und 1 dj. Lachmöwe.
18:50 Uhr: Am Frischwassersee/BT Niederweimar nur je 1 Waldwasserläufer und Bruchwasserläufer sowie 3 Flussuferläufer (Martin Kraft).

Dienstag, 10.07.18:

17.20 Uhr, Frischwassersee/BT Niederweimar u.a. 8 Bruchwasserläufer, 2 Flussuferläufer und 13 nach S dz Lachmöwen (davon 8 juv.). Neben dem Beobachtungsstand je eine singende Amsel, Singdrossel und Gartengrasmücke.17.40 Uhr, alte Grube bei Niederweimar (Auswahl): 73 Nilgänse, 1 (1,0) BRANDGANS, 2 (1,1) Schnatterenten, jetzt 6 führende Reiherenten mit 6,6,5,5,3 und 2 juv., 1 (1,0) Tafelente, 8 Kormorane, 7 dj. Graureiher, 2 Rotmilane, 1 Mäusebussard, 2 ad. Flussregenpfeifer, 4 Bekassinen, 1 Dunkler Wasserläufer, 2 Waldwasserläufer, 1 juv. Lachmöwe, 1 Eisvogel, 22 Ringeltauben, 5 Hohltauben, 3 juv. Grünspechte, mind. 65 juv. Bachstelzen und 15 Bluthänflinge, davon 3 singend.

19.00 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 36 Graugänse, 4 (1,3) Krickenten, 4 (3,1) Tafelenten, 15 Kormorane, 7 Graureiher, 1 ad. Rotmilan, 4 Kiebitze, 1 (1,0) SANDREGENPFEIFER, 3 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 2 Bruchwasserläufer, 6 Flussuferläufer, 1 Eisvogel, mind. 50 Hohltauben, 3 juv. SCHWARZKEHLCHEN und 2 singende Teichrohrsänger (Martin Kraft).

Montag, 09.07.18:

13.00 Uhr, Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 30 Graugänse, 2 (0,2) Krickenten, 2 (1,1) Löffelenten, 1 (0,1) Spießente, 5 (2,3) Tafelenten, 1 Paar Zwergtaucher mit 1 und 1 Paar mit 4 juv., 1 Paar Haubentaucher immer noch mit 4 juv., 15 Kormorane, 7 Graureiher, 1 SILBERREIHER, 3 juv. Weißstörche immer noch auf dem Horst, 1 (1,0) WESPENBUSSARD, 1 Schwarzmilan, 2 Baumfalken, mind. 10 Turmfalken, 1 weiteres Blässhuhn auf einer Schwimminsel beim Nestbau + mind. 2 führende Paare mit 3 und 4 juv., 3 Kiebitze, 1 (1,0) SANDREGENPFEIFER, 2 ad. Flussregenpfeifer, 1 (1,0) KAMPFLÄUFER, 1 Waldwasserläufer, mind. 300 Mauersegler in der Luft + die üblichen Singvögel.
17.15 Uhr: 4 Flussregenpfeifer, 3 SICHELSTRANDLÄUFER, 2 Waldwasserläufer, mind. 273 Uferschwalbenröhren und 1 (1,0) STEINSCHMÄTZER in der neuen Kiesgrube bei Niederweimar/Wenkbach.17.3MääUhr, alte Grube bei Niederweimar/Argenstein u.a.: 3 Höckerschwäne, 1 Graugans mit 1 juv., 90 Nilgänse, 3 Paare Zwergtaucher mit 2,3 und 5 juv., 2 Haubentaucher, 5 Graureiher, 2 Mäusebussarde, mind. 25 Blässhühner, 1 Paar Teichhühner mit 5 juv., 2 Flussregenpfeifer, 1 Bekassine, 2 Waldwasserläufer, 4 Bruchwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 1 juv. Lachmöwe und unter den Singvögeln, 3 singende Garten- und 2 s. Dorngrasmücken, 2 s. Bluthänflinge, 1 s. Goldammer und 2 s. Rohrammern.
+ 41 (19,22) Reiherenten + 5 führende Weibchen mit 6,5,5,3 und 2 juv.
18:52 Uhr: 2 Dunkle Wasserläufer fallen von Norden her ein.
19:30 Uhr: Adulte BRANDSEESCHWALBE am Frischwassersee/BT Niederweimar und mind. 20 Bruchwasserläufer.
19:38 Uhr: + 3 (ad., 2 dj.) Lachmöwen.
19:47 Uhr: Kläranlage bei Göttingen/Sarnau
ca 25 Lachmöwen und  1 BRANDSEESCHWALBE auf einer leicht überfluteten Wiese (Jorre Hassler).
20:19 Uhr: Im östlichen Bereich des Frischwassersees waren 5 Flussregenpfeifer, 3 Grünschenkel, 6 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer (Claudia Groos & Martin Kraft).

Freitag, 06.07.18:

12:23 Uhr: Singender KUCKUCK am südöstlichen Rand des Heiligengrundes in Marburg-Ockershausen! Ein wirklich spätes Datum! (Martin Kraft).

Donnerstag, 05.07.18:

Heute Vormittag inmitten von Wiesbaden einige Halsbandsittiche und sehr viele Mauersegler.
12.52 Uhr: 1 singende NACHTIGALL am Lahnufer bei Roth (Brücke).
14:55 Uhr: Leider hat ein kleines Gewitter nichts an den Martinsweihern bei Niederwalgern heruntergedrückt. Es waren die üblichen Vögel da, aber auch wieder der entflogene MÖNCHSSITTICH! Vielleicht wird er auch frei fliegend gehalten?! Zwischen 13.05 und 14.45 Uhr waren u.a. anwesend: 20 Graugänse, 1 Grau- × Kanadagans-Hybrid, 5 (1,4) Krickenten, 2 (1,1) KNÄKENTEN, 1 SILBERREIHER, 3 jagende Baumfalken, 5 Kiebitze, 1 Flussregenpfeifer, 3 Bruchwasserläufer, 1 singende TURTELTAUBE, mind. 4 juv. Nachtigallen, 4 singende Garten- u. 3 s. Mönchsgrasmücken, 3 s. Teichrohrsänger und 4 (2,2) Schafstelzen.

16.00 Uhr alte Kiesgrube bei Niederweimar/Argenstein u.a.: 2 Höckerschwäne, 1 Graugans mit 1 juv., 2 (1,1) Löffelenten, 16 (8,8) Reiherenten + 5 führende Weibchen mit 8,6,5,2,1 juv., 10 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 2 Kormorane, 4 Graureiher, 25 Blässhühner, 6 Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, 3 Waldwasserläufer, 1 Eisvogel, 3 singende Gartengrasmücken, 3 s. Dorngrasmücken, 2. s. Bluthänflinge und je 1 s. Gold- u. Rohrammer.
Zahl der Nilgänse auf 68 angestiegen! Davon 3 leuzistisch. (Amelie, Günter & Martin Kraft).

Mittwoch, 03.07.18:

Ab etwa 7.55 Uhr ein mehrfach singender GRAUSPECHT im bei mir vorm Haus im Bachweg
14.56 Uhr: 1 ad. Rotmilan fliegt mit Beute in den Wald „Rothlauf bei Argenstein“.
Gegen 15.20 Uhr an den Martinsweihern bei Niederwalgern u.a. 16 Graugänse, 4 (1,3) Krickenten, unter 10 Zwergtauchern 1 mit fast flüggem Jungvogel, Haubentaucher nach wie vor mit 4 juv., 12 Kormorane, 9 Graureiher, 3 fast flügge Weißstörche auf dem Nest, 3 Kiebitze, 1 Flussregenpfeifer, 5 Waldwasserläufer, 1 Bruchwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 26 Hohltauben, 2 Turteltauben + die üblichen Singvögel. Darunter 2 munter singende Teichrohrsänger.
17:22 Uhr: Fronhäuser Ried u.a.: 5 juv. Weißstörche noch auf dem Horst, 4 Waldwasserläufer, 7 Bruchwasserläufer, 1 Flussuferläufer, mind. 50 Rauchschwalben, 150 Stare, 2 ad. und 5 juv. Sumpfrohrsänger, mind. 20 juv. Bachstelzen, 8 juv. Schafstelzen + 1 fütterndes Paar und 10 Rohrammern (6 juv.).
17:24 Uhr: 1 m. ROHRWEIHE nordwestlich vom Fronhäuser Ried.
17:52 Uhr: 1 singender KUCKUCK am Walgerbach nahe ParAllna (Rückstauzone).
19:00 Uhr: Alte Grube bei Niederweimar (nur Nordteil) u.a. 2 Höckerschwäne, 37 Nilgänse, 5 (4,1) Reiherenten + 1 W. mit 5 und 1 W. mit 2 pulli, 2 Haubentaucher, 8 Kormorane, 2 Graureiher, 1 unberingter Weißstorch, 1 Schwarzmilan, 7 ad. Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 1 Flussuferläufer, 20 Ringeltauben, 6 Hohltauben, mind. 100 Mauersegler, etwa 50 Mehl- und 80 Uferschwalben sowie rund 50 Bachstelzen, darunter viele juv. (Martin Kraft).

Dienstag, 03.07.18:

12:34 Uhr: Adulter Rotmilan, 1 m. Turmfalke, mind. 35 Mauersegler und 20 Mehlschwalben über Villmar (Kreis Limburg-Weilburg) kreisend. Vorher am Galgenberg bei Villmar 1 rufender MITTELSPECHT, 1 s. Hohltaube, 1 Kolkrabe, 2 s. Gartengrasmücken, 2 s. Dorngrasmücken, 3. Mönchsgrasmücken, 1 s. Klappergrasmücke, 1 s. Zilpzalp, 2 rufende Waldlaubsänger und 2 s. Goldammern. Zudem sehr viele Schmetterlinge u.a. auch 1 Großer Waldportier, mind. 15 Kaisermäntel, 3 Schwalbenschwänze und 1 Großer Perlmutterfalter. An der Lahn einige Graugänse.Gegen 18.15 Uhr 1 singende TURTELTAUBE im NSG „Kehnaer Trift“ bei Kehna. Dort auch viele junge Rotkehlchen, Kohl- und Sumpfmeisen. Singend noch einige Dorn-, Garten- und Mönchsgrasmücken (Matthias Rupröder, Dieter Stahl, Claudia Groos & Martin Kraft et al.).

Montag, 02.07.18:

09:12 Uhr: 1 rufender MITTELSPECHT und 2 singende Dorngrasmücken im Bereich des Rodenhäuser Weges oberhalb von Oberweidbach (Lahn-Dill-Kreis)
09.25 Uhr: Im westlichen Bereich der Erddeponie bei Lohra-Rollshausen 2 Hohltauben, 1 Paar Dorngrasmücken mit 4 juv. und 3 singende Goldammern. Auf den westlich angrenzenden Äckern 2 singende Feldlerchen und im nahe gelegenen Wald (nordwestlich) u.a. 3 singende Ringeltauben, 2 s. Hohltauben, 2 rufende MITTELSPECHTE und 1 singender PIROL.
10.00 Uhr – 11.10 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern u.a: 14 Graugänse, 1 Grau- x Kanadagans-Hybrid, 4 (1,3) Krickenten, 1 (0,1) Löffelente, 2 Baumfalken, 4 Kiebitze, 2 Flussregenpfeifer, 1 ROTSCHENKEL, 2 Waldwasserläufer, 14 Hohltauben + die üblichen Singvögel, darunter auch 2 singende Teichrohrsänger
12.00 Uhr: Frischwassersee/BT Niederweimar u.a. 6 Flussregenpfeifer, 2 Grünschenkel, 3 Waldwasserläufer, 5 Bruchwasserläufer und 2 ad. FLUSSSEESCHWALBEN.
19:06 Uhr: An den Martinsweihern bei Niederwalgern jetzt auch 2 Grünschenkel und 1 Bruchwasserläufer
19:11 Uhr: Eisvogel am Nordostteich.
19:50 Uhr: Zahl der Nilgänse in der alten Grube bei Niederweimar auf 73 angestiegen. Neben den üblichen Wasservögeln heute 10 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 8 Graureiher, 1 m. SANDREGENPFEIFER, 4 Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, 1 DUNKLER WASSERLÄUFER und 1 Waldwasserläufer (Martin Kraft et al.).

Samstag, 30.06.18:

12.30 Uhr: Schlickfläche im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a. 1 m. BRANDGANS, 4 Flussregenpfeifer, 1 m. SICHELSTRANDLÄUFER, 3 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer und 2 Lachmöwen. Kurz darauf auf der frisch gemähten Wiese zwischen Lahn und Gasthaus „Ochsenburg“ bei Argenstein, 2 unberingte Weißstörche, 8 (4 K2) Rotmilane, 2 Schwarzmilane, 3 Mäusebussarde, 2 (1,1) Turmfalken und 1 SANDREGENPFEIFER.
12:50 Uhr: ParAllna bei Roth (Rückstauzone) u.a.: 5 Bruchwasserläufer, 1 singender Kuckuck, 2 s. Amseln, 2 s. Sumpfrohrsänger, 1 s. Teichrohrsänger und 2 s. Gartengrasmücken.
13.00 – 13.30 Uhr: Martinsweiher bei Niederwalgern: 1 Stockente mit 7 halbwüchsigen juv. + 1 auf Schwimminsel im Mittelteich brütend, 3 (1,2) Krickente, 2 (1,1) Löffelenten, 1 Schwarzmilan, 2 Baumfalken, 7 Kiebitze, 3 Flussregenpfeifer, 2 Bekassinen, 4 Waldwasserläufer, 3 Bruchwasserläufer und 1 Flussuferläufer + die üblichen Singvögel. Darunter 2 singende Teichrohrsänger und 2 (1,1) Schafstelzen (Martin Kraft).

Freitag, 29.08.18:

Am Nordostteich der Martinsweiher bei Niederwalgern konnten wir am späten Nachmittag mal wieder einen EISVOGEL beobachten! Ansonsten so ziemlich das Übliche u.a. 6 Höckerschwäne, davon 1 K2 nach Anflug an Weidezaun gerettet, 6 Graugänse, 3 (1,2) Krickenten, Haubentaucherpaar mit 4 juv., 14 Kormorane, 11 Graureiher, 4 Kiebitze, 3 Flussregenpfeifer, 3 Waldwasserläufer und 2 Flussuferläufer.
Im Nordteil der alten Grube bei Niederweimar u.a. 5 Höck7erschwäne, 47 Nilgänse, 6 (3,3) Reiherenten, 2 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 3 Kormorane, 2 Graureiher, 2 Flussregenpfeifer, 1 Bruchwasserläufer, 50